Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇩🇪 DE VPI Mai Finale Revision unverändert MoM 0,5% YoY 2,5 %
  • 🇬🇧 Arbeitsmarktdaten AQ Apr 4,7 % vs 4,7 % erw. Arbeitslosenänderung Mai -92,6k vs -15,1k vor. Einkommen inkl. Boni Apr 5,6% vs 4,9% erw. vs 4,0% vor.
  • #DAX30 siehe unten. Keine gravierenden Veränderungen. #SPX weiter stabil in Richtung 4.300. Dort nächster wichtiger Widerstand. Es ist Hexensabbat am Freitag. Tendenziell positiv für #Aktien, danach kann es aber volatiler werden. https://t.co/FaHRPoEW0c https://t.co/oBh4CNua8x
  • #aboutyou – Die #Aktien des Hamburger Online-Modehändlers werden für das am Mittwoch geplante Börsendebüt bei 23,00 E zugeteilt und damit eine Marktkapitalisierung von rund 3,9 Mrd. Euro erreicht. Das Volumen des Börsengangs liegt bei 842 Millionen Euro. *Reuters
  • #CDU-Kanzlerkandidat Armin #Laschet plant einem Bericht zufolge eine Rentenreform. Wer vor dem regulären Rentenalter in Ruhestand gehe, soll demnach künftig höhere Abschläge in Kauf nehmen - wer über das reguläre Rentenalter hinaus arbeite, soll höhere Zuschläge erhalten *Reuters
  • EU-US #Gipfel: Es wird erwartet, dass die Staats- und Regierungschefs eine breite Palette von Themen von gemeinsamem Interesse ansprechen, darunter #COVID19, Klima, Handel, #Investitionen, #Technologie, Außenpolitik und gemeinsame Werte.
  • Es finden heute einigen Anleiheauktionen statt -30Y UK Gilts 11:45 -2J DE Schatzanweisungen 11:40 -20Y US Treasuries 19:00 + Langzeit Netto TIC (Treasury International Capital) Flüsse stehen um 22:00 Uhr an Darüberhinaus findet der EU-US Gipfel in Brüssel statt #Wirtschaft
  • Dienstag GB Arbeitsmarktdaten 8:00 CHF Seco Prognose 9:00 EU Handelsbilanz Apr 11:00 EU #EZB Enria/Lane/Panetta Reden 12:00,13:00,15:30⚠️ GB BoE Bailey Rede 14:15 EU EZB Anleihekäufe 15:00 US EPI/Einzelhandelsumsätze Mai 14:30⚠️ US Industrieproduktion Mai 15:15⚠️ US API Bestand
  • Guten Morgen. Vorbörslicher Marktüberblick #SCI -0,87% #HSI -0,88% #Nikkei +0,98% #Kospi +0,20% #DAX CFD +0,37% #DJIA CFD +0,09% #EURUSD +0,04% #GOLD -0,09% #WTI +0,32% #Bitcoin +1,08%
  • In welcher Form? 1. Der Median in den Dot Plots könnte Zinsanstieg in 2023 signalisieren. 2. Eindeutigere Aussagen zum Tapering 3. Aussage „Inflation is transitory“ fehlt. Nr.3 dürfte mMn den größten Effekt haben. Ist aber unwahrscheinlich, dass die Passage rausgenommen wird. https://t.co/rOATyqa5rD
Daily DAX Prognose: Es wird brenzlig

Daily DAX Prognose: Es wird brenzlig

David Iusow, Analyst

DAX Prognose: IG taxiert den DAX heute in Form des CFDS oberhalb des Schlusskurs von Dienstag. Der Kontrakt verlor um 0,7 %, während der Kassa-Markt mit einem Gewinn von 0,6 % bei 12.906 Punkten schließen konnte. An der Wall Street wurden die Intraday-Gewinne wieder abgegeben, die Vorgaben aus Asien sind heute gemischt aber kaum verändert.

DAX Prognose fundamental

Der US Präsident beendete die Debatten über ein zweites Corona-Hilfspaket. Aktienmärkte gaben infolge dessen nach, nachdem sie sich an der Wall Street zunächst erholen konnten. Der S&P 500 Index konnte die Widerstandszone bei 3.400 Punkten überwinden, musste dann aber doch darunter schließen. Das am 15. Oktober stattfindende TV-Duell will Trump trotz Corona nicht absagen.

An der Konjunkturfront konnte die deutsche Industrieproduktion, anders als die Auftragseingänge am Vortag, die Erwartungen nicht übertreffen. Sie fiel per September um 0,2 %, bei einer Erwartung von + 1,5 %. In den USA fiel das Handelsbilanzdefizit höher aus als erwartet und auf den höchsten Stand seit der Finanzkrise. Die JOLTS Stellenangebote signalisierten leicht gemischte Signale. Die Anzahl der Stellenangebote fiel unter den Erwartungen aus, Entlassungen notierten allerdings ebenfalls auf dem niedrigsten Stand.

Der EIA Short Term Energy Outlook revidierte die Nachfrageprognose für das Jahr 2020 leicht nach unten, prognostiziert allerdings weiterhin einen Nachfrage-Überhang im vierten Quartal, wobei der Nachfrage-Trend sich nun deutlich verlangsamt hat. Der API Report zeigte einen Aufbau bei den Rohölbeständen, Benzinbestände wurden weiterhin abgebaut. Heute steht der EIA Report für Bestände an (Ölpreis Prognose: Erwartungen drehen).

In der geldpolitischen Agenda hat EZB Präsidentin Lagarde zwar weitere Maßnahmen nicht ausgeschlossen, doch den Euro selbst etwas aus dem Fokus genommen. Die Gemeinschaftswährung gehöre aktuell nicht zu den wichtigsten Faktoren für die Notenbank. FED Präsident Jerome Powell blieb bei seinem Status Quo. Maßnahmen würden weiter fortgesetzt, doch der Ball liegt aktuell vorerst bei der Politik. Heute steht das FOMC Protokoll an, FOMC Williams und FED Evans werden kurz danach reden halten (Weekly EUR/USD Prognose).

DAX Prognose charttechnisch

Charttechnisch betrachtet hat der DAX vorbörslich bereits wieder einen Teil der gestrigen Verluste wieder wett gemacht. Der Kassa-Markt dürfte allerdings erst zeigen, ob es eine nachhaltige Erholung ist. Der starke Widerstandsbereich auf Tagesbasis ist noch nicht überwunden. Kurzfristig betrachtet, wäre es positiv, wenn der Kassa-Markt oberhalb von 12.850 Punkte starten könnte und sich auch über dieser Unterstützungszone halten könnte. Der nächste kurzfristige Widerstand liegt in etwa bei 13.000-13.020 Punkte. Hier verläuft die Korrekturtrendlinie. Erst ein Ausbruch darüber, könnte etwas mehr Upside-Potential bewerkstelligen.

DAX CFD Daily und Kassa 1H

DAX Prognose

Quelle: DailyFX, TradingView

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG TURBO ZERTIFIKATEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten IG Turbo Zertifikate mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 13.500 Punkten interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 11.000 Punkten im Blick behalten.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Für Analysen auf Intraday-Basis folgen Sie meinem Twitter-Channel @DavidIusow oder besuchen Sie mich bei Instagram @david_iusow.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.