Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • S&P #DowJones bringt #Bitcoin und #Ethereum Indizes an die #WallStreet (Was für eine Headline 😀) Danke für den coolen Beitrag @TimoEmden 👉https://t.co/rL3JRq6txa #Aktien #Kryptowaehrung #Blockchain
  • #USD auf Wochenbasis. Durchbruch durch das dritte Tief oder in Kürze wieder der Angriff nach oben? So oder so, beide Szenarien dürften eine Rolle für #Gold, #Silber und #EURUSD spielen m.E. https://t.co/F87ERGWQHf
  • #Ether - After reaching our target ($3100) based on ascending triangle we are now forming a tight trading range. A range breakout would activate the 2nd target at $4063. $ETH #Ethereum #ETHUSD https://t.co/JeeyD9CbU6
  • #EOS - Looks very interesting. From a chart perspective, we are reaching an important resistance area. We have not seen any attacks since 2018. A breach could unleash new momentum. However, we could see a pullback first. $EOS #EOSCOİN #EOSUSDT https://t.co/VUPv4bgEn0
  • #Litecoin - continues its intact upward trend. Higher highs and higher lows confirm the rally. The MA-200 is an important support that can be retested in this rallye. The next target zone is at the 161.8% Retracement - $414. $LTC #LTCUSD https://t.co/0a9RhbX69d
  • #Gold > 1.800
  • RT @RobbertM_IG: #ING boekte op het eerste gezicht goede resultaten, maar dat kwam vooral dankzij het voordeel van de TLTRO, zoals we voors…
  • #EURCHF (Chart auf Wochenbasis) könnte in Kürze eine gute Gelegenheit bieten, um auf den Trend in Richtung 1,15 aufzusteigen. (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/fprNuQYqNg
  • #Bitcoin - #CryptocurrencyNews - The next saga continues: 👇👇👇 https://t.co/OrQqpZu3DT
  • #Yellen macht dem #Goldpreis (Auch #Silber) Ausbruch über die 1.800 gestern erst einmal einen Strich durch die Rechnung. Doch er bleibt vorerst stabil. Noch ist der Rebound intakt mE. #Gold https://t.co/HPOQH39lAp
Daily DAX Prognose: FED liefert, doch das reicht nicht

Daily DAX Prognose: FED liefert, doch das reicht nicht

David Iusow, Analyst

DAX Prognose: IG taxiert den DAX heute Morgen leicht über dem Vortagesschlusskurs des CFDs. Der Kontrakt schloss gestern mit einem Verlust von 1,21 %. Der Kassa-Kurs verlor 0,71 %. An der Wall Street verzeichnete der Dow Jones und der S&P 500 leichte Zugewinne, der NASDAQ verlor hingegen. Die Vorgaben aus Asien sind heute Morgen schwach.

DAX Prognose fundamental

So richtig überzeugt waren Marktteilnehmer gestern von den Aussagen des FED Präsidenten nicht, obwohl er die Erwartungen im Grunde genommen nicht enttäuscht hat (EURUSD: Dollarkurs stabil nach Powell Rede). Aktien haben zwar wie auch der US Dollar entsprechend initial reagiert, doch im weiteren Verlauf konnten sich Aktien an der Wall Street gerade mal so halten, der DAX brach sogar ein. Möglicher Grund dafür sind die weiterhin etwas höher notierenden Anleiherenditen. Powell hat zwar mit dem neuen Inflationsziel auf langfristiger Basis eine höhere Inflation mit Hilfe von niedrigen Zinsen am kurzfristigen Ende wahrscheinlicher gemacht, doch die Yield Curve Control, die offensichtlich auf die langfristigen Anleiherenditen abzielt, wurde nicht erwähnt. Flows zum Monatsende könnten eventuell ebenso zu der Schwäche beigetragen haben.

An der Konjunkturdatenfront fielen die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe leicht höher aus als erwartet und erreichten wieder die 1 Mio. Marke. Die zuletzt abgelaufenen Hilfen in Höhe von 600 USD wurden teilweise durch 400 USD in mehr als der Hälfte der Bundesstaaten ersetzt. Dies könnte im weiteren Verlauf den Anstieg der Anträge etwas abbremsen. Das US Q2 BIP wurde nur leicht nach unten revidiert. Heute stehen Konsumentendaten im Fokus wie das GFK Konsumklima aus Deutschland und das Verbrauchervertrauen aus der EU sowie aus den USA die Uni Michigan Konsumentenerwartungen. Der PCE Kerndeflator aus den USA per Juli wäre in Anbetracht der bereits vorliegenden Daten eher nachlaufend.

DAX Prognose charttechnisch

Charttechnisch betrachtet notiert der DAX im vorbörslichen Handel bei über 13.150 Punkten und damit über dem gestrigen Kassa-Schlusskurs (13.096). Die Kurszone bei 13.200-230 Punkte stellt nun einen größeren, technischen Widerstand dar, den es in dieser Woche nicht leicht war, zu überwinden. Eine Seitwärtsphase könnte erneut sichtbar werden. Der August würde damit seinem Muster treu bleiben. Zwar hat der deutsche Leitindex sich in dem Monat erholt, doch größtenteils wurde er durch drei Seitwärtsphasen dominiert, siehe Chart auf Stundenbasis unten.

DAX Kassa Chart auf Stundenbasis

DAX Prognose

Quelle: TradingView

Für Analysen auf Intraday-Basis folgen Sie meinem Twitter-Channel @DavidIusow

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.