Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Gemischt
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Meine aktuellen Swing-Trades: #EURCHF Long (Ziele: 1,1040, 1,12, 1,14 SL: 1,08848) #AUDNZD Short (Ziel: 1,06225 SL: 1,08060) Keine Anlageberatung! #Forex #Trading
  • Bevor alle kollabieren und zu voreilig mögliche Profiteure der steigenden Rohstoffpreise ausmachen. Zu hohe Rohstoffpreise sind nicht unbedingt eine gute Sache für viele Länder. Insbesondere EMs, da dort die übrigen Preise stark abhängig sind. Anders als in den DMs. #investment
  • #EidMubarak - Everyone. Enjoy the time with your loved ones. https://t.co/XJCTIz2TqX
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
  • RT @CHenke_IG: Das Inflationsgespenst ist zurückgekehrt und könnte heute den #DAX erneut erschrecken. #inflation #Aktien #boerse #trading…
  • #WTI #Brent #Opec https://t.co/SUC0uVoPrj
  • #Webinar - Live Trading: $Gold , #Forex , #DAX, #Bitcoin und was du noch auf dem Herzen hast - Meld dich an und sei morgen bei meiner Live-Trading Session um 14.30H vor der #WallStreet -Eröffnung dabei: https://t.co/xt9FQxD1ZD https://t.co/yzm2zQd8te
  • #WTI - Op basis van het seizoen en technische analyse verwachten wij dat de #olieprijs nog verder kan stijgen. Meer informatie in mijn analyse: https://t.co/nlmp3WgpJ6 #Grondstoffen #Energie #Shell https://t.co/7AhDOAX7Vd
  • #OOTT - Heute sorgt der Hackerangriff auf ein US-Pipelinebetreiber für Nervosität am Markt und schiebt die Ölsorten #WTI und #Brent weiter an. Doch auch charttechnische, saisonale und fundamentale Faktoren könnten für eine Fortsetzung der Rallye sprechen: https://t.co/tnHgBI8h1R https://t.co/l7nXnkvkdJ
Daily DAX Ausblick: Unterstützung wieder im Test

Daily DAX Ausblick: Unterstützung wieder im Test

David Iusow, Analyst

DAX Ausblick: IG taxiert den DAX heute Morgen leicht über dem Vortagesschlusskurs. Der CFD Kontrakt verzeichnete gestern ein Minus von 0,52 %, der Kassa-Kurs schloss mit einem Minus von 0,3 %. An der Wall Street wurden, bis auf den Dow Jones Index leicht positive Vorzeichen erzielt. Die Vorgaben aus Asie sind heute kaum verändert.

DAX Ausblick fundamental

Eine Einigung im Streit um ein zweiten Hilfspaket in den USA scheint laut Berichten wahrscheinlicher zu werden. Das Paket dürfte mit 500 Mrd. USD allerdings wie erwartet kleiner ausfallen. Weitere, impulsgebende News wurden kaum gemeldet. Der US Dollar erreichte ein neues Tief nahe der runden Marke von 92 USD und stützte damit zunächst US Aktien, den Goldpreis sowie den Euro (EUR/USD: Dollarkurs, FOMC und Daten im Fokus).Am Nachmittag startete allerdings auch ein kleines Reversal. Gold, Öl, Euro und Aktien wurden zunächst abverkauft, der US Dollar gesucht. Kurze Zeit später wurde der vorherige Trend allerdings wieder aufgenommen und es sieht zunächst danach aus, als würde er heute fortgesetzt.

An der Konjunkturdatenfront fielen die Immobiliendaten aus den USA besser als erwartet aus, die japanische Handelsbilanz per Juli nicht so schlecht wie von Analysten geschätzt wurde. Im Fokus stehen heute die Verbraucherpreisindizes aus GB und der EU per August sowie die EIA Bestände aus den USA. Der API Bericht zeigte gestern zwar einen Abbau bei den Rohölbeständen, allerdings sind die Benzinbestände deutlich gestiegen. Sollte der EIA diese Entwicklung heute am Nachmittag bestätigen, wäre es nicht sehr positiv für den Ölpreis WTI. Auch das JMMC Meeting der OPEC findet heute statt. Das FOMC Protokoll gehört ebenso zu den relativ betrachtet relevanten Events am heutigen Abend.

DAX Ausblick charttechnisch

Charttechnisch betrachtet bleibt der DAX weiterhin im Trend. Der gleitende 28 Tage-Durchschnitt bietet weiterhin die erste Unterstützung. Diese fällt im Kassa-Stundenchart mit dem wichtigen Unterstützungsbereich bei 12.800 Punkten zusammen. Diese Unterstützung wurde nun bereits zwei Mal getestet und ein dritter Test, der gegen Handelsschluss gestern ablief, signalisiert nichts Gutes. Entweder wir sehen erneut eine Konsolidierung sich ausbilden zwischen 12.800- 13.000 Punkten oder wir gehen in Kürze eine Etage tiefer. Nächste mögliche Unterstützung läge bei 12.700 Punkten, darunter wird es nochmals kritischer und das Downside-Potential dürfte steigen in Richtung 12.400 Punkte.

DAX Kassa Chart auf Stundenbasis

DAX Ausblick

Quelle: TradingView

Für Analysen auf Intraday-Basis folgen Sie meinem Twitter-Channel @DavidIusow

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 10.500Pkt. interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 8.500Pkt. im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen eBook können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.