Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DAX has left its short-term uptrend channel to the downside and has just tested the lower #BouhmidiBand. The next support could be seen here. Otherwise, the $DAX can next fall further towards 13676 https://t.co/1W2igF9vfs
  • #DAX #Aktien https://t.co/OcVs8Iae6D
  • 🇩🇪Daily DAX Prognose: Nicht sehr überzeugend 👉https://t.co/yZHnJQCNND #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Trader @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/eOyj35g3Nz
  • Eine Frage. Die geplanten EU-Restriktionen für Reisebestimmungen, gelten die nur für private Reisen oder für alle? Wenn Letzteres wäre das für den Handel sicherlich kein Zuckerschlecken mMn. #Covid19
  • #ALPHABET droht Australien mit der Abschaltung seiner Suchmaschine #Google, sollte er zu Zahlungen an Medienunternehmen für die Verbreitung von deren Inhalten verpflichtet werden. *Reuters
  • Performance Donnerstag: DAX CFD: -0,14 %, DAX Kassa -0,11% (13.907), S&P 500 Kassa 0,03 % Performance Freitag Asien: SCI -0,36 %, HSI -1,38 %, Nikkei -0,44 %, Kospi -0,64 % #Aktien #Tading #DailyFXDeutschland
  • Erstveröffentlichung der #Markit Einkaufsmanagerindizes per Januar heute im Blick behalten! #Wirtschaft #Finanzen #Trading #DAX
  • #Covid19 #Covid19De Fallzahlen für Donnerstag Deutschland: 17.862 (20.398), 859 (1.013), 7-Tage Inzidenz 115,3 (119) RKI USA: 178.255 (174.589), 4.229 (2.727), 7-Tage Inzidenz 58,4 (60,1) JH
  • RT @IGNederland: Ook deze vrijdag om 12:30 uur organiseren wij weer een nieuwe masterclass met IG marktanalisten @RobbertM_IG & @SalahBouhm…
  • Eigentlich habe ich mich mit #HelloFresh bereits angefreundet, aber nach diesem Gericht gibt’s ein paar Punkte Abzug. Nicht wegen dem Geschmack. Der war super. Aber über 1h Kochzeit? 😥 Ich wollte Feierabend machen, hallo. https://t.co/Ycvm8K7NtI
DAX Ausblick: Schwäche zum Hexensabbat hin?

DAX Ausblick: Schwäche zum Hexensabbat hin?

David Iusow, Analyst

DAX Ausblick: IG taxiert den DAX heute Morgen leicht unter dem Vortagesschlusskurs, der CFD Kontrakt schloss gestern mit einem leichten Plus von 0,53 %, der Kassa-Kurs verzeichnete einen Zugewinn in der selben Höhe. An der Wall Street traf ebenfalls vermehrt Schwäche ein, die Vorgaben aus Asien sind heute Morgen den zweiten Tag infolge unverändert bis negativ.

Dax 30 BEARISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 13% -9% -1%
Wöchentlich 31% -17% -2%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

DAX Ausblick fundamental

Nach anfänglicher Stabilität am Mittwochvormittag, setzte sich die Schwäche am Nachmittag an den Aktienmärkten durch. Auch im Übernachthandel korrigierten Indizes an den Terminmärkten weiter. Ob es sich nur um eine technisch bedingte Pause in der Erholung handelt, muss nun erst abgewartet werden. Je näher es zu dem sogenannten Hexensabbat an den Terminbörsen kommt, umso mehr Volatilität ist zu erwarten.

In der DAX Prognose aus der vergangenen Woche (DAX Prognose für die kommende Woche) habe ich die ungefähre Einschätzung getroffen, dass die erste Wochenhälfte positiv ausfallen, während zum Ende der Woche vermehrt Schwäche aufkommen könnte. Grund dafür ist ebenso der Hexensabbat und das hohe Volumen an Call und Put Optionen mit dem Strike bei 12.000 Punkten.

Das ist natürlich kein Garant für schwache Kurse. Anzumerken ist, dass sich das gegenteilige Kursverhalten sogar beschleunigen kann, wenn Marktteilnehmer damit beginnen, auf wichtige News zu reagieren. Sofern aber News ausbleiben, könnte das Muster vorerst gelten. Schauen wir auf die Konjunktur, so haben gestern Daten aus dem US Immobilienbereich die Erwartungen leicht enttäuscht.

US Rohöllagerbestände fielen allerdings im Detail etwas besser aus als erwartet. Insbesondere im Lager Cushing wurden Bestände abgebaut und die Benzinbestände waren ebenso rückläufig. Die OPEC präsentierte ihren Monatsbericht, überraschte jedoch nicht mit neuen Informationen. Heute stehen die Anträge auf Arbeitslosenhilfe im Fokus sowie der Philly FED Herstellungsindex.

Daten scheinen derzeit für den Mai und Juni besser als erwartet auszufallen, auch für andere Länder, so dass einige positive BIP Revisionen sich anschließen. Dieser Aspekt hält sich mit den weiter steigenden Infektionen in den USA die Waage, sodass sich die Schwäche auch an der Wall Street derzeit durchsetzt.

DAX Ausblick charttechnisch

Charttechnisch betrachtet, hat sich die Schwäche im Übernachthandel durchgesetzt und der Index testete die 12.150er Unterstützung. Anschließend erholter er sich wieder in Richtung 12.300 Punkte. Es wird nun darauf ankommen, ob diese Kurszone im Kassa-Handel gehalten werden kann.

Die Bären könnten sich wieder durchsetzen wenn nicht. Fallen wir unter 12.150 wäre die runde Marke von 12.000 Punkten nicht mehr weit und wahrscheinlich das nächste Ziel. Nach oben hin stellt die 12.500 Punkte Zone weiterhin einen starken Widerstand dar.

Für Analysen auf Intraday-Basis folgen Sie meinem Twitter-Channel @DavidIusow.

DAX Ausblick

Quelle: TradingView

Aktien-Prognose
Aktien-Prognose
Empfohlen von David Iusow
Erhalten Sie Ihre kostenfreie Aktien-Prognose
Leitfaden anfordern

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 10.500Pkt. interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 8.500Pkt. im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen eBook können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.