Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,64 % CAC 40: -0,83 % S&P 500: -0,90 % FTSE 100: -0,91 % Dow Jones: -1,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/DCZfP3mKqB
  • 🇫🇷 Industrieproduktion MoM (MAI) Aktuell: 19.6 Erwartet: 15.1% Vorher: -20.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-10
  • In Kürze:🇫🇷 Industrieproduktion MoM (MAI) um 06:45 GMT (15min) Erwartet: 15.1% Vorher: -20.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-10
  • $DJ Der Dow Jones Index performt negativ in dieser Woche und testet im Vorhinein der anstehenden #Earnings in der kommenden Woche den Trend. Mehr dazu in der aktuellen #DowJones Analyse von @DavidIusow #Aktien 👉https://t.co/tWUI6IIxAP https://t.co/KaUInFSZuP
  • 🇺🇸Dow Jones: Schwächer in die Berichtssaison? https://t.co/5Dzg79mSSP #DowJones $DJ #DJIA #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @DailyFX_DE https://t.co/tSyZevGqtJ
  • USD/CAD IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-short USD/CAD zum ersten Mal seit Jun 26, 2020 als USD/CAD in der Nähe von 1,37 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu USD/CAD Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/bqsbz4agWI
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,99 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,57 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/4SnfEXgRO3
  • Forex Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,15 % 🇨🇦CAD: -0,08 % 🇪🇺EUR: -0,12 % 🇨🇭CHF: -0,20 % 🇳🇿NZD: -0,21 % 🇦🇺AUD: -0,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/rt1HfeN1xM
  • Indizes Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,30 % CAC 40: 0,21 % FTSE 100: 0,15 % S&P 500: -0,28 % Dow Jones: -0,29 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/0Y3Wz5s7yz
  • The tight earnings situation of #banks this year resulted in a significant decline in share prices. The sector barometer KBW #Nasdaq Bank Index is currently down by almost 39 %, which is significantly weaker than the #SPX 500. #earningsseason @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/3ObtDVFJ4l
DAX Ausblick: Diese Mauer ist schwer zu überwinden

DAX Ausblick: Diese Mauer ist schwer zu überwinden

2020-06-09 06:26:00
David Iusow, Analyst
Teile:

DAX Ausblick: IG taxiert den DAX heute Morgen über dem Vortagesschlusskurs. Der CFD-Kontrakt schloss gestern mit einem Plus von 0,5 %, der Kassa-Kurs verzeichnete ein Minus von 0,23 %. An der Wall Street ging es weiter aufwärts. Der NASDAQ schloss auf neuem Allzeithoch. Die Vorgaben aus Asien sind auch am Dienstag positiv.

Dax 30 MIXED
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich -3% -2% -3%
Wöchentlich 20% -15% -5%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

DAX Ausblick fundamental

Der DAX hat gestern eine kleine Pause eingelegt und konnte auch von der positiven Wall Street nicht mehr profitieren. Grund dafür könnte die überaus starke, charttechnische Widerstandszone zwischen 12.900-13.000 Punkten sein. Dennoch, Stabilität ist weiterhin gegeben. Im vorbörslichen Handels testet der deutsche Leitindex die 12.900 Punkte-Zone erneut an. Fundamental betrachtet, bleiben die Maßnahmen der Notenbanken im Fokus. Nach der EZB in der vergangenen Woche, stehen in dieser Woche Maßnahmen der FED auf der Agenda. Analysten erwarten hier ebenso weitere Ankündigungen von Lockerungen.

Bereits am Montag hat die US Notenbank einige Lockerungen für kleine Unternehmen bei der Kreditvergabe beschlossen. Die Aussagen der EZB Präsidentin Lagarde vor dem Parlament waren für den DAX eher ein Non-Event. Heute wurden bereits die Handelsbilanzdaten aus Deutschland per April präsentiert. Diese sind sowohl bei den Exporten als auch Importen deutlich unter Erwartungen ausgefallen. Dies hat den DAX vorbörslich initial belastet. Später stehen das EU Q1 BIP in der zweiten Schätzung an sowie die JOLTS Stellenangebote und der API Rohölbericht aus den USA an.

DAX Ausblick charttechnisch

Charttechnisch betrachtet, hat der DAX im vorbörslichen Handel zwar Stabilität bewiesen, mehr aber auch nicht. Die Widerstandszone, die ab 12.900 Punkte beginnt und sich bis 13.000 erstreckt ist eine der stärksten Widerstände dieses Erholungstrends. Dass diese Zone nicht so leicht überwunden wird, ist daher naheliegend. Zumindest in die Zone hinein sollte der Index nun im Kassa-Handel.

Nach unten hin sind zunächst die Zonen bei 12.840-850 im Auge zu behalten und darunter der gestrige Kassa-Schlusskurs bei 12.819 Punkten. Darunter kommt der Zone bei 700-730 eine erhöhte Relevanz. Kann auch diese nicht halten, könnte es um weitere 200 Punkte abwärts gehen, in Richtung 12.500 Punkte. Für Analysen auf Intraday-Basis folgen Sie meinem Twitter-Channel @DavidIusow.

DAX Ausblick

Quelle: TradingView

Elliot-Wellen für Einsteiger
Elliot-Wellen für Einsteiger
Empfohlen von David Iusow
Lernen Sie die Elliott-Wellen-Theorie in der technischen Analyse kennen.
Leitfaden anfordern

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 10.500Pkt. interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 8.500Pkt. im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen eBook können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.