Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX Ausblick: Die Wall Street schwächelt

DAX Ausblick: Die Wall Street schwächelt

2020-05-13 05:57:00
David Iusow, Analyst

DAX Ausblick: IG taxiert den DAX heute Morgen unter dem Vortagesschlusskurs. Der CFD Kontrakt verzeichnete gestern ein Minus von 2,5 %, der Kassa-Kurs schloss mit einem Minus von 0,05%. An der Wall Street ging es deutlich abwärts, die Vorgaben aus Asien sind leicht negativ.

DAX Ausblick fundamental

Sorgen vor einer zweiten Ansteckungswelle, insbesondere in den USA, lässt Marktteilnehmer befürchten, dass noch nicht alles eingepreist ist und die Auswirkungen eventuell sich länger fortsetzen werden, als zuvor gedacht. Insbesondere in den USA, wo die Infektionsrate ein erhöhtes Momentum aufweist, scheinen viele zu glauben, dass die Lockerungen des Lockdowns zu früh kommen. Hier sollte man sicherlich auf die einzelnen Bundesstaaten schauen, doch der Markt hat sich eine Meinung bereits gebildet, wie es aussieht. Darüber hinaus wiegen die Anschuldigungen gegenüber China und die erneuten Handelsstreitigkeiten.

Ins Gespräch sind zudem mittlerweile negative Zinsen in den USA gebracht worden. Auch wenn stark debattiert, könnte dies eine Vorbereitung darauf sein und ein Signal, dass man die sogenannte Negative Interest Rate Policy, kurz NIRP, nicht gänzlich ausschließen sollte. US Präsident Trump scheint zudem ein Verfechter von negativen Zinsen zu sein.

An der Konjunkturfront fiel die US Inflation per April mit einem Anstieg von 0,3 % YoY unter den Erwartungen aus. Auch die Kerninflation lag mit 1,4 % deutlich unter den Erwartungen. Dies macht deutlich, dass nicht nur der stark gefallene Ölpreis die Preisentwicklung belastet. Eine deflationäre Entwicklung ist eine der hauptsächlichen Sorgen der Marktteilnehmer. Setzt sich dieser Trend fort, könnten diese annehmen, dass die Maßnahmen der Notenbank nicht wirken.

Heute stehen Daten aus Großbritannien zum BIP per Q1 an, aus der EU die Industrieproduktion und aus den USA die Erzeugerpreise. Ebenso im Fokus dürften die US Rohölbestände stehen. Gestern verzeichnete der API Bericht einen Aufbau der Bestände über den Erwartungen. Das ist zunächst negativ, insbesondere, wenn der EIA Bericht dies ebenso bestätigt. Ein erneut fallender Ölpreis könnte die Aktienmarktschwäche unterstützen.

Beginnt in:
Jetzt live:
Feb 05
( 13:02 GMT )
Empfohlen von David Iusow
Non Farm Payrolls Live Coverage - US Arbeitsmarktdaten im Fokus
Anmeldung zum Webinar
Jetzt teilnehmen
Webinar ist beendet

DAX in Ausblick charttechnisch

Charttechnisch betrachtet, ist der DAX gestern während der EU Session zwar stabil geblieben, doch musste im nachbörslichen Handel der schwachen Wall Street folgen. Im Rahmen der Korrektur hat er einen kurzfristig wichtigen Support bei 10.560-10.600 Punkten erreicht und erholt sich von diesem im vorbörslichen Handel.

Können die Bullen sich nach Eröffnung darüber halten, wäre es positiv. Zu beachten ist, dass am Freitag Verfallstag ist und der DAX damit, zumindest während der EU Session tendenziell stabiler bleiben könnte. Für Analysen auf Intraday-Basis folgen Sie meinem Twitter-Channel @DavidIusow.

DAX Kassa Chart auf Stundenbasis

DAX Ausblick

Quelle: TradingView

Dax 30 BEARISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich -4% -23% -16%
Wöchentlich 80% -29% -6%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 10.500Pkt. interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 8.500Pkt. im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen eBook können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.