Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • @SalahBouhmidi Aber der Ausblick ist ähnlich :))
  • @SalahBouhmidi Hehe, das wär etwas zu weit
  • @DavidIusow Bist du nach Frankfurt ins Office mit dem Rad😁?
  • (3) https://t.co/pYfTAFyFi6
  • (2) view is from the “Drachenfels” (Dragon’s rock) near Bonn, where Siegfried from the Nibelungen legend fought the Dragon :)) https://t.co/sSLnjJmYwp https://t.co/ZZVB0yNgP1
  • (1) Made 40km with a bike + 400m mountain just to have that view...#SaturdayMotivation https://t.co/aXcLTy7Mdz
  • Ähnlich wie im #SPX steht auch der #DowJones charttechnisch vor einer Make-or-Break-Entscheidungen. In der Erholung haben bereits rund die hälfte der Indexmitglieder die wichitge 200-Tage-Linie überschritten. #Aktien #Coronakrise https://t.co/cPmhncDgdG
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,68 % 🇨🇦CAD: 0,58 % 🇬🇧GBP: 0,56 % 🇪🇺EUR: -0,40 % 🇯🇵JPY: -0,41 % 🇨🇭CHF: -0,71 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/0s3lN5ybTh
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -1,11 % Silber: -1,74 % Gold: -1,78 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/c9PeF9iETW
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,09 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,23 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/aSRz6rUBb7
DAX Ausblick: Es geht vorerst wieder abwärts

DAX Ausblick: Es geht vorerst wieder abwärts

2020-04-22 06:25:00
David Iusow, Analyst
Teile:

DAX Ausblick: IG taxiert den DAX heute Morgen unter dem Vortagesschlusskurs. Der CFD Kontrakt verlor am Dienstag zirka 2,3 %, der Kassa-Kurs schloss tiefer bei -3,99 %. Auch an der Wall Street ging es abwärts, die Vorgaben aus Asien sind am Mittwoch negativ.

DAX Ausblick fundamental

Dem weiter fallenden Ölpreis konnten sich Aktienmärkte gestern nicht mehr entziehen. Dieser fiel auch trotz vieler Stützungskommunikation seitens Saudi-Arabien und den USA. So will ersterer bereits jetzt mit den Kürzungen beginnen, die erst für Anfang Mai gemäß dem OPEC ++ Deal abgemacht waren. Die USA wollen hingegen ihre strategischen Reserven auffüllen sowie hat Präsident Trump versprochen, der Öl- Industrie zu helfen.

Still und leise wurde gestern zudem ein weiteres Stützungspaket im Volumen von zirka 500 Mrd. USD im Senat gebilligt, über welches am Donnerstag im Repräsentantenhaus abgestimmt werden soll. Derweil steigen die Fallzahlen bei den Infizierten und den Gestorbenen weiter an.

In den USA hat sich die Anzahl der Toten innerhalb einer Woche auf 45.000 verdoppelt. Hierzulande ist die Anzahl ebenfalls abrupt gestiegen in den letzten Tagen. Positiv hingegen ist, dass auch die Anzahl der Genesungen deutlich zunimmt. Ein Gegenmittel wird in Kürze von der Uni Oxford in GB an menschlichen Probanden getestet werden.

Wenn alles glatt läuft, rechnet die Uni mit dem Start der Massenproduktion im September. Allerdings hat sie nochmals hervorgehoben, dass die Erfolgsrate bei solchen Tests nicht sehr hoch sei und man sich der nur über Trial an Error nähern kann. Dies nimmt dem ganzen etwas Wind aus den Segeln.

Zew Konjunkturerwartungen steigen

Quelle: DailyFX, ZEW

An der Konjunkturfront schnitt der ZEW-Erwartungsindex für den Monat April überraschend gut ab. Die Einschätzung der aktuellen Lage hat sich allerdings verschlechtert. Das ZEW selbst empfiehlt die Betrachtung der beiden Werte in Kombination und bewertet die Lage, trotz des Anstiegs bei den Erwartungen, als ähnlich der aus den Jahren 2008/2009. Die Earnings Season hat wie vermutet gezeigt, dass US Technologie-Werte bisher nur geringfügig von der Krise betroffen waren.

DAX Ausblick charttechnisch

Charttechnisch betrachtet, hat der Kassa-Kurs einen Schub in Richtung des wichtigen Supports bei 10.200 Punkten gemacht, dieser aber noch nicht ganz erreicht. Darunter sind Unterstützungen bis auf den Kassa-Schlusskurs vom 6.April rar. Dieser liegt bei 10.075 Punkten. Sollte diese breite Support-Zone nicht halten, könnte es sehr dynamisch abwärts gehen in Richtung 9.500 Punkte. Für Analysen auf Intraday-Basis folgen Sie meinem Twitter-Channel @DavidIusow.

DAX Kassa Chart auf Stundenbasis

DAX Ausblick

Quelle: TradingView

Dax 30 BULLISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich -19% -11% -14%
Wöchentlich -15% 8% 0%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 10.500Pkt. interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 8.500Pkt. im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen eBook können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.