Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX Ausblick: Logik Fehlanzeige

DAX Ausblick: Logik Fehlanzeige

David Iusow, Analyst

DAX Ausblick: IG taxiert den DAX heute Morgen auf Höhe des Vortagesschlusskurses. Der CFD Kontrakt erzielte gestern ein Plus von 2,15 %, der Kassa-Kurs schloss mit einem Zugewinn von 1,28 % ab. An der Wall Street wurde eine deutlich bessere Performance erreicht, die Vorgaben aus Asien sind am Freitag nur leicht positiv.

DAX Ausblick fundamental

Das Ende der Fahnenstange scheint noch nicht erreicht zu sein, sofern wir auf die US Aktienmärkte blicken. Der SP 500 Index konnte kurz nach Veröffentlichung der überaus negativen Anträge auf Arbeitslosenhilfe einen fulminanten Anstieg verzeichnen und widersetzte sich damit aller Logik, sofern man fundamentale Faktoren in Betracht zieht. Doch diese scheinen derzeit nicht der stärkste Einflussfaktor zu sein.

Die FED und die US Administration scheinen aktuell alles dafür zu tun, um die Märkte vor einem weiteren Einbruch zu bewahren. So hat z.B. FED Präsident, Jerome Powell, gestern im Rahmen einer Pressekonferenz, seinen „What ever it takes“ Moment. Seinen Aussagen nach würde der FED die Munition nie ausgehen. Der DAX konnte allerdings nicht so recht mitziehen. An der 10.000 er Marke war erst mal Schluss.

Die weitere Entwicklung wird wie so oft von der Wall Street abhängen. Heute stehen Daten zum US Verbrauchervertrauen der Uni Michigan an sowie der PCE Kerndeflator. Ersterer dürfte eventuell leichte Impulse liefern, da er aktueller ist und das Konsumentenverhalten der US Bevölkerung analysiert. Der PCE Deflator dürfte in Anbetracht der bereits gestarteten Maßnahmen der FED kaum neue Impulse bringen.

Dax 30 BULLISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich -40% 71% 10%
Wöchentlich -26% 21% 2%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

DAX Ausblick charttechnisch

Charttechnisch betrachtet testet der Index nun die 10.000 Punkte Marke erneut an. Kann sich die Stabilität heute durchsetzen könnte es in Kürze zu einem Gap-Close kommen, sofern der Schlusskurs vom 11. März bei 10.438 angesteuert wird. Hier würde der Kurs dann ohnehin auf einen starken Widerstand treffen, der sich bis zirka 10.600 Punkte erstreckt. Nach unten hin sollte die Kurszone bei 9.500 im Blick behalten werden sowie darunter die 9.200 Punkte Zone.

Für Analysen auf Intraday-Basis folgen Sie meinem Twitter-Channel @DavidIusow.

DAX Chart auf Vierstundenbasis

DAX Ausblick

Quelle: TradingView

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 10.500Pkt. interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 8.500Pkt. im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen eBook können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.