Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Silberpreis Prognose: Spekulanten bleiben long

Silberpreis Prognose: Spekulanten bleiben long

2020-02-11 09:29:00
David Iusow, Analyst
Teile:

Silberpreis Analyse: Der Silberpreis kann zwar von der Stabilität im Goldpreis profitieren, doch wird durch die Schwäche in den Industriemetallen am weiteren Anstieg gehindert. Anders als in Gold, haben Spekulanten zwar noch keine Extremposition erreicht, doch das gängige Muster könnte auf weiteren Abbau hindeuten.

Positive Korrelation zum Goldpreis stützt

Der Coronavirus und Aussichten auf fallende Zinsen, dürften den Goldpreis weiterhin stabil halten. Dass das gelbe Edelmetall von Risiken profitiert, wird auch daran sichtbar, dass es stabil bleibt, auch wenn der US Dollar weiter steigt. Das Upside-Potential dürfte damit zwar begrenzt bleiben und vor allem, wenn Aktienmärkte weiter steigen, könnte eine Korrektur einsetzen, doch die Unsicherheit rund um dem Virus könnte das Downside-Potential limitieren.

Anders sieht es bei den Preisen für Industriemetalle aus, die allesamt in den vergangenen Wochen Einbussen erleiden mussten. Der Silberpreis konnte die Verluste aufgrund seiner positiven Korrelation zum Goldpreis zunächst im Zaum halten. Spekulanten sind in Silber weiterhin stark Nettolong, obwohl sie noch keine Extremposition erreicht haben, wie es in Gold der Fall ist. Die Stabilität in den Nettolongpositionen bestätigt, dass Marktteilnehmer noch mit keinem nachhaltigen Hoch rechnen. Gleichzeitig signalisiert eine erhöhte Positionierung das Risiko eines dynamischen Abverkaufs, sofern der Preis sich nach unten in Bewegung setzt.

Silber BULLISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 3% 3% 3%
Wöchentlich 2% 4% 3%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

Silberpreis Analyse mit COT Daten

Silberpreis Analyse mit COT Daten Spekulanten

Quelle: TradingView

Silberpreis Prognose auf charttechnischer Basis

Die wichtigen Support-Zonen im Wochenchart oben, lassen sich auch in den Chart auf Tagesbasis übertragen. Eine der wichtigsten Zonen ist der 16 USD je Unze Kursbereich. Nach oben hin ist es der 19 USD Kursbereich, der einen starken Widerstand bildet. Innerhalb dieser beiden Zonen kann es zu einer langfristigen Seitwärtsphase kommen. Auf Tagesbasis bestünde allerdings durchaus mehr Downside-Potential als Upside-Potential.

Nach dem starken Anstieg zwischen Dezember 2019 und Januar 2020, hat der Silberpreis nun um etwas mehr als 50 % des Anstieges korrigiert und fand an der Kurszone bei 17,20-17,35 USD je Unze eine Unterstützung. Diese Kurszone könnte zumindest für einige der oben genannten, long positionierten Spekulanten, eine wichtige Zone darstellen. Bricht diese, könnten Spekulanten damit beginnen, ihre Positionen aufzulösen und damit den Silberpreisverfall beschleunigen.

Beginnt in:
Jetzt live:
Dec 01
( 17:12 GMT )
Empfohlen von David Iusow
Der DAX Daytrading Weihnachtskurs – Fünf Termine, fünf wichtige Themen, die einen im Daytrading voranbringen
Anmeldung zum Webinar
Jetzt teilnehmen
Webinar ist beendet

Silberpreis Analyse im Tagesschart

Silberpreis Prognose im Chart

Quelle: IG

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der Silberpreis in Zukunft fällt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 19 USD interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 16 USD im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen eBook können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiterführende Artikel zur Goldpreis Prognose, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.