Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX Ausblick: Vorerst das Schlimmste abgewendet?

DAX Ausblick: Vorerst das Schlimmste abgewendet?

2020-01-31 07:03:00
David Iusow, Analyst
Teile:

DAX Ausblick: Der Broker IG taxiert den DAX30 heute Morgen unter dem Vortagesschlusskurs. Am Mittwoch wurde ein Minus von 0,4 % im Future verzeichnet, der Kassa-Markt schloss mit einem Minus von 1,4%. An der Wall Street ging es gegen Handelsschluss aufwärts. Leichte Zugewinne auch in Asien am Freitag.

DAX Ausblick fundamental

Aktienmärkte versuchen mit Hilfe einiger positiver News das Corona-Virus-Risiko abzuschütteln. Gleichzeitig notierten die wichtigen Indizes an unterstützenden Kurszonen, sodass die Bullen hier zunächst einmal etwas Hilfe hatten, dein weiteren Einbruch zu vereiteln. Zu den positiven News gehörten zum Teil Berichte darüber, dass einige am Virus erkrankte Chinesen als geheilt aus der Klinik entlassen werden konnten. Dennoch hatte die WHO den Gesundheitsnotstand am Abend ausgerufen. Dies könnte die Aktienmärkte weiterhin vor einem zu starken Anstieg bremsen.

Die weitere positive Nachricht kam von den US Berichten. Amazon hat die Analystenerwartungen per Q4 2019 deutlich übertreffen können. Visa und AMGEN konnten allerdings nicht überzeugen. Heute stehen Zahlen aus dem Energiesektor an, wie z.B. von ExxonMobil und CATERPILLAR. An der Konjunkturfront fielen Daten zu den deutschen Verbraucherpreisen per Januar sowie das US BIP Wachstum per Q4 im Rahmen der Erwartungen aus. Daten aus Japan enttäuschten allerdings stark heute in der Nacht und der Einkaufsmanagerindex per Januar aus China lag größtenteils im Rahmen der Erwartungen, wobei das chinesische Statistikamt betonte, dass Auswirkungen des Coronavirus in den Daten noch nicht beinhaltet sind.

Die Bank of England hat wie erwartet keine Zinssenkung durchgeführt, überraschte allerdings mit der Anzahl der hawkishen Wähler innerhalb der MPC Abstimmung. Heute steht das offizielle Brexit an. Impulse dürften davon aber kaum ausgehen. Gleich stehen die deutschen Einzelhandelsumsätze auf der Agends, etwas später die EU Inflation sowie das EU BIP Wachstum sowie der PCE Kerndeflator aus den USA, das Inflationsmaß der FED.

Aktien-Prognose
Aktien-Prognose
Empfohlen von David Iusow
Erhalten Sie Ihre kostenfreie Aktien-Prognose
Leitfaden anfordern

DAX Ausblick charttechnisch

Charttechnisch betrachtet hat der DAX gestern annähernd die erste wichtige Trendlinie bei 13.100 Punkten erreicht, konnte sich aber nachbörslich mit einer festeren WallStreet erholen. Der S&P 500 Index hat aufgrund der positiven Zahlen von Amazon zwei wichtige Gaps geschlossen und dürfte auch weiterhin die Richtung bestimmen.

Der Kassa-Schlusskurs im DAX liegt bei 13.157 Punkten. Wird die aktuelle kurzfristige Unterstützung bei 13.200 Punkten unterschritten, könnte dieses leichte Gap zum Kassa-Schlusskurs geschlossen werden. Dann wird es darauf ankommen, ob die besagte Trendlinie nochmal getestet wird oder die Bullen bereits vorher einen weiteren Versuch starten. Bricht die Trendlinie, könnten wir die runde Marke von 13.000 Punkten schnell als erreicht sehen.

Für Analysen auf Intraday-Basis folgen Sie meinen Twitter-Channel @DavidIusow.

Dax 30 BEARISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 4% -2% 2%
Wöchentlich 69% -31% 23%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

DAX Chart auf Vierstundenbasis

DAX Ausblick

Quelle: IG

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 13.650Pkt. interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 12.500Pkt. im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen eBook können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.