Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX Ausblick: Eine kurze Pause für die Bären

DAX Ausblick: Eine kurze Pause für die Bären

2019-12-04 06:38:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

DAX Ausblick: Der Broker IG taxiert den DAX vorbörslich leicht über dem Vortagesschlusskurs. Das Plus am Dienstag betrug 0,4 %. An der Wall Street ging es allerdings auch am Dienstag weiter abwärts. Die Vorgaben aus Asien sind am Mittwoch negativ.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideenund relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DAX Ausblick fundamental

Aussagen des US Präsidenten konnten die WallStreet am Dienstag kaum stützen. Der Dow Jones Index Future fiel um mehr als 1,4 %. Der DAX Future hingegen konnte sich leicht erholen. Es besteht also eine Divergenz, die früher oder später sich verringern dürfte.

Der Handelsstreit geht in die nächste Runde und die Deadline bis zum 15. Dezember steht nun im Fokus der Marktteilnehmer. Dann sollen eventuell neue Zölle in Kraft treten, sofern bis dahin keine Einigung gefunden wurde. Auch in Richtung EU hat Trump im Rahmen des Nato-Treffens einige negative Aussagen gemacht. Insbesondere die Digital-Steuer hat er im Blick.

An der Konjunkturfront waren kaum Daten präsentiert worden. Hingegen kommen heute einige auf uns zu. Zunächst einmal die zweite Revision der Markit-Einkaufsmanagerindizes für das Dienstleistungsgewerbe und der Gesamtindex sowie aus den USA der ISM Index für das Dienstleistungsgewerbe. Auch die ADP Beschäftigungsänderung aus den USA steht heute an. Zu Erinnerung: Am Montag fiel der ISM Herstellungsindex unter den Erwartungen aus. Der chinesische Caixin EMI für das Dienstleistungsgewerbe fiel über den Erwartungen aus.

Gehören Aktien zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

DAX Ausblick charttechnisch

Charttechnisch hat der DAX Future sich vom gleitenden 40-Tage-Durchschnitt erholen können. Ob es sich allerdings um mehr als nur eine Erholung handelt, werden wir eventuell heute und morgen erfahren. Die Divergenz zwischen dem Dow Jones und dem DAX Future spricht eher für eine kurzfristige Erholung. Sollte es weiter abwärts gehen, bleibt die untere Trendkanallinie als nächstes Ziel valide. Diese verläuft derzeit bei 12.850 Punkten.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link

DAX Ausblick Charttechnisch

Quelle: IG Handelsplattform

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 13.500Pkt. interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 12.500Pkt. im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen eBook können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.