Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DAX - Update: $DAX has broken the lower #Bouhmidi-Band. It still more than a hour to go in #Frankfurt. We might have seen the bottom for to day and could revert as usually back in to the bandwidth. https://t.co/SZQJYEPqOj
  • $EURUSD - We are in an head&shoulders pattern, which could indicate that a reversal in #EURUSD is coming soon. Only a break of the neckline would strongly increase the bearish momentum. Therefore we need a RSI below 48.5 and less short positions on @IGcom Client sentiment. https://t.co/Bvib22hH1E
  • Achja und der #EURCHF fällt ebenso seit Donnerstag. 🤨 https://t.co/111agF7uZ8
  • Konflikt zwischen #Nato und #Russland spitzt sich zu. Genau genommen seit letzten Donnerstag, als der #Goldpreis stieg, Renditen wieder abrupt fielen und alle sich fragten warum wohl? Nun korrigieren #Aktien. #USD fällt, weil USA direkt an dem Konflikt beteiligt sind. Meinung!
  • Update https://t.co/nP0xnkUYR2
  • #goodmorning #WallStreet - Look #Coffee how its pushing higher and starts his seasonal bull run ( April - end May) $KC_F $KT_F https://t.co/H6u71t6yZM
  • Ethereum Kurs bleibt angeschlagen - so könnte es nun weitergehen 👉https://t.co/w1QmA3dLRw #Ethereum #ETHUSD #Kryptowaehrungen #Kryptowaehrung #Blockchain #Trading @TimoEmden https://t.co/i93k46R24n
  • #DAX - Tuesday starts weak. Shortly before today's lower #Bouhmidi-Band, the $DAX seems to stabilize. A breakout below the band could quickly cash the 15,000 points. After a strong April follows a weak #May ? #Traading https://t.co/UvsRRi7t6S
  • #DowJones #Daytrading https://t.co/DxZVN6LAP7
  • Dow Jones Index (DJIA): Stärkere Gewinnmitnahmen kurz nach 34.000 👉https://t.co/eCKfB0GHPC #DJIA #DowJones $DIA #Aktien #Earnings https://t.co/EsMoBWtB47
DAX Ausblick: Und schon wieder stockt die Party

DAX Ausblick: Und schon wieder stockt die Party

David Iusow, Analyst

DAX Ausblick: Der Broker IG taxiert den DAX vorbörslich unter dem Vortagesschlusskurs. Am Dienstag schloss der Future zwar positiv, musste jedoch am Abend einen Teil der zuvor erzielten Gewinne wieder abgeben. Die Wall Street schloss ebenfalls kaum verändert, die Vorgaben aus Asien sind schwach.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideenund relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Einige Unsicherheiten bleiben

Positive Medienberichte zu den Zöllen auf EU-Importe in die USA stützten den DAX am Montag und Dienstag. Allerdings konnte der Erholungstrend nicht fortgesetzt werden und zumindest der Future brach, kurz nach Handelsschluss am Kassamarkt, wieder ein. Die Korrektur setzte sich mit der Schwäche an der Wall Street bis heute Morgen fort.

Trumps Rede fiel gemischt aus. Während er kaum etwas neues verkündete, ließ er jedoch auch durchblicken, dass in der Frage Handelsstreit noch nicht alles gelöst sei. Im Anschluss an die Rede äußerte sich sein Wirtschaftsberater Kudlow mit der Aussage, einen Deal könnte es bald geben, aber nur zu guten Bedingungen für die USA.

Zu den Tarifen auf EU-Importe gab es keine Aussagen, allerdings bekommt das Weisse Haus heute einen Bericht mit Vorschlägen vorgelegt, über die Trump sodann entscheiden könnte. Heute läuft auch die zuvor eingeräumte Deadline ab, ab der EU-Zölle in Kraft treten würden. Gehören Aktien zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

US VPI und Powell Aussage im Fokus

An der Konjunkturfront fiel der ZEW Erwartungsindex erneut besser aus als erwartet, notiert allerdings immer noch knapp im negativen Bereich. Heute richtet sich der Fokus auf die Daten aus den USA. Hierzulande werden zwar die Verbraucherpreise präsentiert, allerdings bereits in der zweiten Revision. Etwas interessanter könnte die EU Industrieproduktion werden.

Am Nachmittag werden dann Verbraucherpreise aus den USA veröffentlicht und etwas später sagt FED Präsident, Jerome Powell, vor dem Kongress aus. Da Trump im Rahmen seiner Rede erneut gegen die FED wetterte, wird es interessant sein zu sehen, wie Powell darauf reagiert. Zudem ist aktuell noch nicht ganz klar geworden, ob der Zinssenkungszyklus wirklich vorbei ist. Marktteilnehmer erhoffen sich eventuell einige Aussagen auch zu diesem Thema.

DAX Ausblick charttechnisch

Charttechnisch betrachtet hat der DAX auf Future-Basis er neut die oberer Trendlinie des aufwärts gerichteten Trendkanals getestet, konnte sie allerdings nicht überwinden. Auch die runde Marke von 13.300 Punkten wurde nicht überwunden. Noch ist der Aufwärtstrend intakt und die Chancen auf einen Rebound bestehen weiterhin. Unterhalb von 13.150 Punkten wird es kurz- bis mittelfristig kritisch.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link

DAX Chart auf Tagesbasis

DAX Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 13.500Pkt. interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 12.500Pkt. im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen eBook können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.