Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • If you don’t know what to do on We. Check out the #Bouhmidi Bands from my buddy colleague @SalahBouhmidi. The IT is working on implementation of that volatility based indicator into the IG #Trading Platform already. So stay tunded. #Daytrading https://t.co/ZQZF7TeG06
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 1,31 % 🇨🇦CAD: 0,12 % 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,11 % 🇦🇺AUD: -0,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/xEXRlXFg1c
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,40 % Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Dnb8N5PN6F
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yFkadArhDs
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,30 % CAC 40: 0,27 % Dow Jones: 0,00 % S&P 500: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/i9NIdprPhT
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,53 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jb0OHiTjV0
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/W08SPe4P2L
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,32 % CAC 40: 0,31 % S&P 500: 0,11 % Dow Jones: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qJGiAobYHj
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (DEC 13), Aktuell: 799 Erwartet: N/A Vorher: 799 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,93 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,10 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/obWBdnxKUJ
DAX Ausblick: Mit Korrekturpotential in die Woche

DAX Ausblick: Mit Korrekturpotential in die Woche

2019-11-11 07:16:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

DAX Ausblick: Der Broker IG taxiert den DAX vorbörslich unter dem Vortagesschlusskurs. Am Freitag musste der Future bereits leicht negativ schließen. Damit folgte er den schwächeren Märkten an der Wall Street. Die Vorgaben aus Asien sind am Montag allerdings deutlich negativ.

Technisches Korrekturpotential ist da

Nach einer fulminant positiven Woche, besteht für Aktienmärkte durchaus Potential für eine größere, aber gesunde Korrektur. Hauptsächlicher Treiber der mittel-bis längerfristigen Stabilität dürfte die erhöhte Notenbank-Liquidität sein, sodass man die Jahresendrally aufgrund von kurzfristig negativen News noch nicht abschreiben sollte. Dennoch, insbesondere der DAX notiert nun nahe des Allzeithochs und dürfte damit etwas Schwierigkeiten bekommen, einfach durch zu marschieren.

An der Wall Street wurden bereits neue Allzeithochs generiert. Die Bilanzsaison schiebt ebenfalls an. Diese verläuft über den Erwartungen. Bisher fällt das Gewinnwachstum der S&P 500 Unternehmen mit einem Minus von über 2 % über den Erwartungen der Analysten aus. Mehr als 80 % der Unternehmen haben allerdings bereits berichtet. Auf ein insgesamt positives Wachstum der Gewinne sollte man nicht mehr hoffen. Auch hierzulande konnten einige Unternehmen Erwartungen übertreffen.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen für den DAX und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

FED Powell könnte für Impulse sorgen

An der Konjunkturfront steht die klare Bestätigung einer positiven Tendenz allerdings noch aus. In dieser Woche stehen insbesondere Daten zum US VPI an und den Einzelhandelsumsätzen an, dem deutschen BIP per Q3 sowie aus China die Industrieproduktion auf der Agenda. FED Präsident Jerome Powell wird vor dem Kongress aussagen und Präsident Trump hält eine von Medien durchaus stark erwartete Rede. Starke Impulse könnten durchaus von der Rede des FED Präsidenten ausgehen. Marktteilnehmer haben seit letzter Sitzung damit begonnen den Zinssenkungszyklus ein wenig auszupreisen.

Gehören Aktien zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

DAX Ausblick charttechnisch

Charttechnisch betrachtet hat der DAX auf Future-Basis die obere Trendlinie des aufwärts gerichteten Trendkanals erreicht, diese aber noch nicht ganz überwinden können. Zu Beginn der Woche korrigiert er den starken Anstieg aus der vergangenen Woche. Der Ausbruch aus dem Trendkanal dürfte den Erholungstrend bestätigen und eventuell beschleunigen. Sollte sich die Korrektur fortsetzen, besteht Downside-Potential bis zunächst 13.000-13.050 Punkte, sofern die kurzfristige Unterstützungszone bei 13.150 Punkten unterschritten wird.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link

DAX Chart auf Tagesbasis

DAX Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 13.000Pkt. interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 12.000Pkt. im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen eBook können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.