Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • If you don’t know what to do on We. Check out the #Bouhmidi Bands from my buddy colleague @SalahBouhmidi. The IT is working on implementation of that volatility based indicator into the IG #Trading Platform already. So stay tunded. #Daytrading https://t.co/ZQZF7TeG06
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 1,31 % 🇨🇦CAD: 0,12 % 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,11 % 🇦🇺AUD: -0,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/xEXRlXFg1c
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,40 % Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Dnb8N5PN6F
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yFkadArhDs
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,30 % CAC 40: 0,27 % Dow Jones: 0,00 % S&P 500: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/i9NIdprPhT
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,53 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jb0OHiTjV0
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/W08SPe4P2L
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,32 % CAC 40: 0,31 % S&P 500: 0,11 % Dow Jones: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qJGiAobYHj
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (DEC 13), Aktuell: 799 Erwartet: N/A Vorher: 799 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,93 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,10 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/obWBdnxKUJ
DAX Ausblick: Folgt der Angriff auf die 13.000?

DAX Ausblick: Folgt der Angriff auf die 13.000?

2019-10-25 05:53:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

DAX Ausblick: Der Broker IG taxiert den DAX vorbörslich über dem Vortagesschlusskurs. Der Future erreichte am Mittwoch zunächst ein Hoch von 0,7 % schloss jedoch nur mit einem Plus von 0,27 %. An der Wall Street profitierten nur vereinzelt Aktien von positiven Ergebnissen, insgesamt fielen auch die Gewinne in den US Indizes eher mau aus. Die Vorgaben aus Asien sind am Freitag schwach.

Was ist eingepreist und was noch nicht?

Die Einkaufsmanagerindizes für Deutschland und die EU enttäuschten Erwartungen. Dies bremste den DAX. Im Anschluss an die Veröffentlichung konnte er das letzte erzielte Hoch bei knapp über 12.90 Punkten nicht mehr erklimmen. Der EZB Zinsentscheid und die letzte Pressekonferenz mit Mario Draghi war wie erwartet ein Non-Event und vermochte den Markt nicht zu bewegen. Am Nachmittag fielen hingegen die Einkaufsmanagerindizes aus den USA gemischt aus. Wobei jedoch der Index für das Produktionsgewerbe über den Erwartungen lag, sodass zumindest der US Dollar wieder an Wert gewann.

Bei den Quartalsberichten wieder gemischte Signale. Während Technologiefirmen Erwartungen übertreffen konnten, hadern einige Industrieunternehmen weiterhin mit der schwächeren Konjunktur. Dennoch, Indizes konnten sich weitestgehend stabil halten, weil das Gros der Unternehmen, die Berichte in dieser Woche vorlegten, die eher negativen Erwartungen übertreffen konnten. Hierzulande überzeugte Daimler und BASF. An der Konjunkturfront steht heute wenig an. Der IFO Geschäftsklimaindex für Deutschland sowie aus den USA die Uni Michigan Konsumentenerwartungen.

Brexit-Deadline wird verlängert

An der Brexit-Front scheint sich das allseits erwartet zu etablieren. Johnson konnte sich bisher kein Mal im Parlament mit seiner Gesetzgebung durchsetzen, sodass nun Neuwahlen für den Dezember angekündigt worden sind. Die Verlängerung der Brexit-Deadline bis zum 31. Januar ist damit so gut wie sicher. Der Faktor sollte nun bereits eingepreist sein und sollte wahrscheinlich kaum mehr starke Impulse vor dem Wochenende für den DAX liefern.

Gehören Aktien zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

DAX Ausblick charttechnisch

Charttechnisch betrachtet, wurde die runde Marke von 12.800 Punkten überschritten, nun läuft der Test der 12.900 Punkte Zone ab. Die Luft und die Dynamik wird sichtlich dünner nach oben. Die 12.300 Marke zu erreichen, wird eventuell nicht so einfach sein vor dem Wochenende. Ein aufsteigender Trendkanal und die obere Begrenzung bietet einen Widertstand bei etwa 12.935 Pkt. Kurse darüber würden eventuell den Weg in Richtung 12.300 frei machen.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link

DAX Chart auf Vierstundenbasis

Please add a description for the image.

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 13.000Pkt. interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 12.000Pkt. im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen eBook können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.