Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Ist der #Goldpreis gestern eigentlich wegen der Russland Sanktionen News gestiegen? Nur die US Konjunktur-Daten können es ja nicht gewesen sein. Zumal diese eher US Dollar stützend waren.
  • RT @CHenke_IG: Die #Daimler-Aktie könnte heute den Ausbruch nach oben wagen. #Aktien #DAX30 #AllTimeHigh #trading #boerse @SalahBouhmidi…
  • #Gold https://t.co/shseJpBsYe
  • #DAX https://t.co/qchmqLQ4hg
  • Daily DAX Prognose: Auf ein Neues? 👉https://t.co/ZNx6K5fZjm #DAX $DAX #DAX30 #Aktien #Trading https://t.co/Z7YTC885Iq
  • #DAIMLER: Der Autobauer ist mit den vorläufigen Ergebnissen des ersten Quartals zufrieden. Wie das Unternehmen am Freitag bekanntgab, liegen die Absatzzahlen deutlich über der Markterwartung. *Reuters
  • Daten und #Earnings •China BIP Q1 •China IP/Einzelhandelsumsätze Mrz •DE Auto-Zulassungen Mrz •EU VPI Mrz •EU Handelsbilanz Feb •EU Treffen der Euro Gruppe •USA Baugenehmigungen/Beginne Mrz •USA Verbrauchervertrauen Apr •#MorganStanley, #BankofNYMellon
  • Aktien Performancen Überblick -Donnerstag: #DAX CFD: +0,69 %, DAX Kassa +0,33 % (15.255), S&P 500 Kassa +1,11 % (4.170) -Freitag Asien: SCI +0,46 %, HSI +0,05 %, Nikkei +0,01 %, Kospi 0,00 %
  • RT @FirstSquawk: TURKEY BANS PAYMENTS IN CRYPTOCURRENCIES FROM APRIL 30
  • Guten Morgen. Offizielle Inzidenzen sind nicht mehr so stark gestiegen gestern. #COVID19 Deutschland: 7 Tage Inzidenz: 160,1 (160,1), vollständig geimpft: 6,3 % (6,2 %) USA: 7 Tage Inzidenz: 150,8 (150,6), vollständig geimpft: 23,6 % (23,1 %)
DAX Ausblick: Der Markt soll stabil bleiben

DAX Ausblick: Der Markt soll stabil bleiben

David Iusow, Analyst

DAX Ausblick: Der Broker IG taxiert den DAX vorbörslich über dem Vortagesschlusskurs. Am Montag konnte der Future ein Plus von 0,86 % verzeichnen. Auch in den USA blieb der Aktienmarlt stabil. Die Vorgaben aus Asien sind am Dienstag zwar positiv allerdings nur geringfügig.

Trump fordert Zinssenkungen

Im Vorhinein der wichtigen Aussagen der Notenbanker in Jackson Hole, reagieren Aktienmärkte auch auf die Kommunikation der US Administration. So sollen nun, einem Bericht zufolge, Lohnsteuersenkungen als Stützungsmaßnahme der Wirtschaft im Gespräch sein. Trump forderte zudem eine Zinssenkung von mindestens 1 % von der FED. Alles Meldungen, die die Bullen zumindest aktuell noch auf Trab halten könnten. Die Enttäuschung könnte herbe ausfallen, wenn die Notenbanker weniger dovish auftreten.

In der kommenden Woche steht der G7 Gipfel an und es wird erwartet, dass man erstmals seit 1975 keine Einigung erzielen wird. Grund dafür ist der andauernde Handelsstreit. An der Brexit-Front sieht es weiterhin nicht gut aus. Premierminister Boris Johnson macht in dieser Woche Vorschläge gegenüber der EU Kommission, um einen neuen Deal zu erzielen. Er schlug unter anderem eine Übergangslösung für das Nordirland-Problem vor.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

EU Inflation unter Erwartungen

An der Konjunkturfront fiel der Verbraucherpreisindex für die EU-Zone per Juli geringer aus als erwartet. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Inflation um 1,0 % bei einer Erwartung von 1,1 % nach 1,3 % im Vormonat. Im Vergleich zum Vormonat ergab es einen Rückgang von 0,5 % bei einer Erwartung von -0,4 % und nach einem Plus von 0,2 % im Vormonat.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

DAX Ausblick Chartanalyse

Chartanalytisch befindet sich der DAX, trotzt der letzten Erholung, auf Tageskerzenbasis weiterhin im Korrekturmodus, allerdings testet der Index vorbörslich den ersten kurzfristigen gleitenden Durchschnitt an. Kann der Index heute darüber schließen, könnte es das erste Signal für eine etwas längere Erholung, zunächst in Richtung 11.800 und darüber hinaus in Richtung der anderen gleitenden Durchschnitte bei 11.900 Punkte, sein.

Wollen Sie täglich zu de Märkten informiert werden und zusätzlich neue Strategien kennenlernen. Dann könnten unsere kostenfreien Webinare durchaus etwas für Sie sein. Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von den frei zugänglichen Informationen bei DailyFX.

DAX Chart auf Tagesbasis

DAX Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Weiterführende Artikel zum Thema DAX Ausblick, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.