Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Blasphemiiiiiie! Einen Markt als Not forward looking zu bezeichnen. https://t.co/ZdcXku0XoS https://t.co/ewLB2ywtl0
  • Dass #ElonMusk seine Spielchen mit #Kryptowaehrungen treiben kann, ist mE nicht in erster Linie ein Beispiel für Marktmanipulation, sondern dafür, was man mit einem nicht regulierten Markt alles anstellen kann ohne dafür belangt zu werden. #dogecoin #bitcoin
  • Die Prognose der Nettomarge per Q2 2021 fällt aktuell laut @FactSet geringer aus, als die Marge aus Q1. Unternehmen sehen sich vergleichsweise eventuell höheren Kosten (Inflation) entgegen. #Aktien #SP500 #Earnings https://t.co/ni3nbUq0OD https://t.co/yVTBAMAJVv
  • #Bezos, #Brin, #Zuckerberg und einige andere stoßen seit einiger Zeit kontinuierlich #Aktien ab. #Google Founder Brin sogar zum ersten Mal seit vier Jahren👇 https://t.co/R1W0amoPvk
  • Meine aktuellen Swing-Trades: #EURCHF Long (Ziele: 1,1040, 1,12, 1,14 SL: 1,08848) #AUDNZD Short (Ziel: 1,06225 SL: 1,08060) Keine Anlageberatung! #Forex #Trading
  • Bevor alle kollabieren und zu voreilig mögliche Profiteure der steigenden Rohstoffpreise ausmachen. Zu hohe Rohstoffpreise sind nicht unbedingt eine gute Sache für viele Länder. Insbesondere EMs, da dort die übrigen Preise stark abhängig sind. Anders als in den DMs. #investment
  • #EidMubarak - Everyone. Enjoy the time with your loved ones. https://t.co/XJCTIz2TqX
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
  • RT @CHenke_IG: Das Inflationsgespenst ist zurückgekehrt und könnte heute den #DAX erneut erschrecken. #inflation #Aktien #boerse #trading…
DAX Aktuell: Warten auf die FED

DAX Aktuell: Warten auf die FED

David Iusow, Analyst

Der Broker IG taxiert den DAX aktuell vorbörslich leicht unter Vortagesschlusskurs. Am Freitag schloss der deutsche Leitindex negativ, die gesamte vergangene Woche wurde mit nur einem leichten Plus beendet. In dieser Woche stehen einige wichtige Daten an, aber es treffen sich auch die Notenbanken FED, BOE und die BOJ.

Wird die FED Erwartungen erfüllen?

Aktien sind in der vergangenen Woche ohne nennenswerte Impulse stabil geblieben. Sie wären es vielleicht nicht, wenn keine Erwartungen an baldige FED Zinssenkungen bestehen würden. In dieser Woche werden wir mehr Informationen diesbezüglich bekommen, denn das FOMC Treffen beginnt heute und am Mittwoch werden ebenso Prognosen bekannt gegeben.

Die Wahrscheinlichkeit eines Zinsschrittes ist in der vergangenen Woche abrupt zurückgegangen, nachdem Daten aus den USA zum Einzelhandel besser ausfielen, als von vielen erwartet. Der US Dollar hat infolge dessen wieder an Wert gewonnen. Einzelhandelsumsätze nehmen einen hohen Anteil im BIP Wachstum ein.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

EU Konjunkturdaten mit geringfügiger Aussicht auf Verbesserung

Für die EU werden in dieser Woche insbesondere Konjunkturdaten im Fokus stehen, wie etwa die ZEW Indikatoren sowie die Vorabveröffentlichung der Markit Einkaufsmanagerindizes für den Monat Juni. Die Daten vom Mai waren alles andere als überzeugend. In der vergangenen Woche brach der Euro gegen den US Dollar deutlich ein, nachdem sich das Risiko eines Handelskonfliktes mit den USA erhöht hat.

Indirekt dürfe die EU-Konjunktur weiterhin von dem Brexit-Risiko sowie der verhaltenen Konjunktur in China belastet bleiben, insbesondere im Verarbeitungsgewerbe. Im Durchschnitt haben sich Daten allerdings in den letzten vier Monaten leicht verbessert. Nun wird es interessant zu sehen, ob ein gewisses Plateau in den Indikatortrends ausgebildet werden kann.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

Konjunkturdaten in dieser Woche

Konjunkturdaten 17.- 21.Juni

Mo:

  • DE Bundesbank Bericht
  • Anhörung zum Inflationsbericht
  • USA NAHB Immobilienmarktindex Jun
  • USA Handelsbilanz Apr
  • NZD Finanzstabilitätsbericht

Di:

  • AUD Vertrauen der privaten Haushalte Q1
  • JAP Index der gesamtindustriellen Aktivität Jun
  • AUD RBA Lowe Rede
  • China HSBC Einkaufsmanagerindex Produktion Mai
  • DE Einzelhandelsumsätze Mai
  • DE ZEW Indikatoren Mai
  • EU ZEW Indikatoren Mai
  • EU VPI Mai
  • EU Handelsbilanz Apr
  • USA Baugenehmigungen / Baubeginne Mai
  • API Rohölbestände

Mi:

  • JAP Handelsbilanz Mai
  • GB Einzelhandelspreisindex / Erzeugerpreisindex / Verbraucherpreisindex Mai
  • CAD VPI Mai
  • CHF SNB Quartalsbericht
  • USA FED Zinsen
  • EIA Rohölbestände

Do:

  • JAP Bank of Japan Zinsen
  • AUD RBA Lowe Rede und RBA Bericht
  • GB Einzelhandelsumsätze Mai
  • Bank of England Zinsen / Protokoll
  • USA Philly FED Herstellungsindex Jun
  • EU Verbrauchervertrauen Jun
  • EIA Rohölbestände

Fr:

  • JAP Nikkei Einkaufsmanagerindex Produktion
  • DE Markit EMI Gesamtindex / Produktion / DL Jun
  • EU Markit EMI Gesamt / Produktion / DL Jun
  • CAD Einzelhandelsumsätze Apr
  • USA Markit EMI Gesamt / Produktion / DL Jun
  • USA Verkäufe bestehender Häuser Mai
  • USA Oil Rig Count

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

DAX Chart auf Tagesbasis

DAX Chartanalyse

Quelle: IG Handelsplattform

DAX Chartanalyse

Charttechnisch betrachtet, notiert der deutsche Leitindex, DAX, aktuell weitehrin unterhalb der wichtigen Kurszone bei 12.200 Punkten. Ein Versuch, diese zu überwinden, ist in der vergangenen Woche gescheitert. Sie bleibt daher auch für diese Woche nach oben hin relevant und die Kurszone nach unten bei 12.000 Punkten dürfte die psychologisch wichtige Kurszone darstellen.

Wollen Sie täglich zu den Märkten informiert werden und zusätzlich neue Strategien kennenlernen. Dann könnten unsere kostenfreien Webinare durchaus etwas für Sie sein. Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von den vielen frei zugänglichen Informationen bei DailyFX.

Weiterführende Artikel zum Thema DAX aktuell, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.