Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @CHenke_IG: In dem Video besprechen wir, wie Sie Fehlausbrüche erkennen, vermeiden und traden können. 👉https://t.co/0qeGf4TFkd #false…
  • #Goud probeert en 2e aanpak van de neklijn. Alleen koersen boven $1760 zouden het volgende koersdoel activeren. Morgen avond begint ook weer de Goldrush rally. Op de IGTD 2021, was een van de dingen waar ik over sprak de Goldrush - Hier is de opname: 📺https://t.co/yv5EDvw5rr https://t.co/YeR1gq4BM4
  • #Bitcoin is nearing the resistance area ~ 65k - Already yesterday we failed to breach higher - $BTC the short term reversal pattern based on the rising wedge is still in play. Momentum is slowing down in #BTCUSD but not in #altcoins https://t.co/98rNyznegb https://t.co/1KYpqWjurL
  • $ADBE is trending - #Adobe is seasonally in one of its best periods of the year. Between April and July, #Adobe had an average return in this period of about 16% over the past 30 years. The formation of a new high confirms the trend continuation. #WallStreet https://t.co/UgzMVLvmdM https://t.co/E72tvGMSi0
  • Ok die Elternzeit ruft. Allen viel Erfolg heute noch. #DAX trade wurde ausgestoppt. Für Teilgewinne gab es genügend Möglichkeiten, wenn man wollte. Dann müsste man jetzt auch nix verloren haben. Vorausgesetzt man war früh genung drin (Timing usw.) You know what I mean😉 https://t.co/AjA5MoTvbh
  • RT @FirstSquawk: U.S PRESIDENT BIDEN TO BAR U.S. BANKS FROM TAKING PART IN PRIMARY MARKET FOR ROUBLE-DENOMINATED RUSSIAN SOVEREIGN DEBT FRO…
  • #Goldpreis https://t.co/dO7MQbetxJ
  • Kommen eigentlich um 13:00 Uhr unserer Zeit die US Futures-Händler an den Start oder warum ist um Punkt 13 oft ein Reversal oder zumindest steigende Dynamik im Trend zu erkennen? Frage für einen Freund. #Trading
  • Goldpreis: US Dollar am Support, Daten bremsen 👉https://t.co/MY8312jkbb #Gold #Goldpreis #XAUUSD #GDX https://t.co/CBQ4Ka8bwW
  • Heute gab es drei Setups von mir, die allesamt aufgegangen sind + laufende Erklärungen, wie man taktisch im #Daytrading Risiko minimiert. Das alles gibts kostenfrei. Wo man normalerweise über 1k Euro für Kurse zahlt. Also, angeblicher Kunde von IG (Troll), halt mal den Ball flach
Vorbörslicher Marktüberblick: DAX, US Dollar, Öl und Gold

Vorbörslicher Marktüberblick: DAX, US Dollar, Öl und Gold

David Iusow, Analyst

Der Broker IG taxiert den DAX heute Morgen unter dem Vortagesschlusskurs. Am Vortag lag das Plus bereits bei 0,70 %. Zu den größten Gewinnern gehörte Bayer (+4,18%), Deutsche Bank (+1,99%) und VW (+0,42%), zu den Verlierern Baiersdorf (-9,81%), Merk (-4,23%) sowie Lufthansa (-2,38%). Die Vorgaben aus Asien sind negativ, auch an der Wall Street ging es am Mittwoch leicht ins Minus.

DAX lässt sich nicht anschieben

Der deutsche Leitindex fand am Donnerstag keinen Anschluss mehr und brach im Laufe des Tages immer wieder ein. Die positiven Brexit-News vermochten vorerst leicht zu stützen, die verhaltene Entwicklung an der Wall Street drückte den Index schließlich mit sich nach unten. Der Dow Jones Index schaffte es nicht mehr über die 26.000 Punkte. In der Nacht zu Donnerstag präsentierte China den Einkaufsmanagerindex.

Sowohl der Index für das Dienstleistungsgewerbe als auch für die Produktion, fielen per Februar unter den Erwartungen aus, wobei der Produktionsindex weiterhin im Kontraktionsbereich liegt. Auch in Japan fiel die Industrieproduktion unter den Erwartungen aus und belastete den Aktienmarkt (Nikkei225).

Charttechnisch betrachtet, hätte der DAX durchaus Luft bis zur jüngst überwundenen Korrekturtrendlinie, die aktuell bei 11.330 Punkten verläuft. Erst Kurse über dem letzten Verlaufshoch bei 11.560 Punkten dürften darauf hindeuten, dass es weiter aufwärts geht in Richtung 11.700-11.800 Punkte, wo der nächste starke Widerstandsbereich liegen würde.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

DAX Chart auf Tagesbasis

DAX Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Termine des Tages

  • JAP Industrieproduktion JAN
  • JAP Einzelhandelsumsätze JAN
  • AUD Bauinvestitionen Q4
  • China Einkaufsmanagerindex FEB
  • CHF BIP Q4
  • CHF KOF Frühindikator
  • DE VPI Q4
  • USA BIP Q4
  • USA Chicago Einkaufsmanagerindex FEB
  • NZD Baugenehmigungen JAN

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

US Dollar Kurs erreicht Unterstützungsbereich

Der US Dollar Index brach am Mittwoch zunächst weiter ein und erreichte die jüngst überwundene Korrekturtrendlinie. Dovishe Aussagen des FED-Präsidenten, gemischte US Konjunkturdaten, aber vor allem auch die Zugewinne im britischen Pfund und dem Euro infolge positiver Brexit-News, beschleunigten den Abwärtsdruck im Index. Nun könnte eine Erholung gestartet sein, nachdem einiges eingepreist worden ist. Etwas besser als erwartete US Konjunkturdaten, könnten der Erholung heute mehr auf die Sprünge helfen. Es steht das BIP Wachstum per Q4 an.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

US Dollar Index Chart auf Tagesbasis

US Dollar Index Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Goldpreis brich weiter ein

Im Goldpreis brach gestern weiter ein und das trotzt eines schwächeren US Dollars. Das zeigt, dass der US Dollar teilweise sehr stark durch die Aufwertung des britischen Pfundes und des Euros beeinflusst wurde. Der Goldpreis reagiert auf Erholungen im US Dollar derzeit stärker als auf Schwächephasen. Dennoch, charttechnisch betrachtet, testet der Preis nun eine wichtige Kurszone an, nämlich die untere Trendkanallinie des aktuell noch intakten Aufwärtstrends. Ein leichter, technisch bedingter Rebound ist damit nicht auszuschließen.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Goldpreis Chart auf Tagesbasis

Goldpreis Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Ölpreis WTI mit hohem Bestandsabbau in den USA stabil

Saudi-Arabien hat laut den Medien vorerst nicht vor, die Produktionskürzungen zu drosseln, wie es Trump fordert. Dies stabilisierte den Ölpreis WTI und Brent gleichermaßen. Gleichzeitig fielen die US Bestände, sowohl seitens des API-Berichts als auch des EIA Berichts stark. Ebenso ein schwächerer US Dollar begünstigten die Stabilität. Dennoch, könnte nun eventuell vorerst ein tieferes Hoch ausgebildet werden, insbesondere, wenn der US Dollar sich weiter erholen sollte.

Wollen Sie täglich zu den Märkten informiert werden und zusätzlich neue Strategien kennenlernen. Dann könnten unsere kostenfreien Webinare durchaus etwas für Sie sein. Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von den vielen frei zugänglichen Informationen bei DailyFX.

Ölpreis WTI Chart auf Tagesbasis

Ölpreis WTI Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Weiterführende Artikel zum Thema DAX, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.