Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der Broker IG taxiert den DAX heute Morgen leicht über dem Vortagesschlusskurses. Am Vortag lag das Plus bereits bei 1,27 %. Zu den größten Gewinnern gehörten Fresenius (+4,97%), Continental (+4,17%) und Lufthansa (+2,90%), zu den Verlierern Wirecard (-4,98%), Vonovia (-0,49%) sowie Infineon (-0,37%). Die Vorgaben aus Asien sind weiterhin positiv. Mögliche Einigung m Handelsstreit und Notenbank stützen.

DAX könnte die 11.500 Punkte Zone testen

Der deutsche Leitindex konnte gestern ein Intraday-Basis einen guten Schub in Richtung der Widerstandszone bei 11.450 Punkten verzeichnen und damit die erste Hürde fast nehmen, nämlich die Korrekturtrendlinie. Noch fehlt ein Ruck über die 11.500 Punkte, um den Ausbruch gänzlich zu bestätigen. Die Deutsche Telekom hat ihre Ergebnisse heute Morgen vorgelegt und sowohl Erwartungen der Analysten als auch die eigenen Prognosen übertroffen.

Konjunkturdaten, wie etwa das Konsumentenvertrauen für die EU Zone, zeigten eine leichte Erholung im Vergleich zu den vorherigen Daten.Bezogen auf die möglichen Importzölle auf EU Automobile, äußerte sich Trump etwas nachsichtiger. Diese sollte es nur dann geben, wenn die Verhandlungen mit der EU keine Einigung bringen werden.

In der Sache Brexit steigt die Wahrscheinlichkeit für einen geordneten Brexit. Wie es seitens der Medien hiess, könnte es hinsichtlich der irischen Grenze eine Einigung geben. Im Handelsstreit käme man laut Berichten ebenfalls voran. Die beiden Großmächte USA und China solle bereits de Rahmenbedingungen für eine Einigung festlegen. Gleichzeitig wurde gestern Abend das FOMC Protokollveröffentlicht und dieses signalisierte einen möglichen Stopp des FED Bilanzabbaus.

Es stehen eine Menge wichtige Konjunkturdaten heute an, insbesondere die Vorabveröffentlichungen der Einkaufsmanagerindizes des Markit Instituts. In den USA dürfte auch der Philly FED Herstellungsindex Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

DAX Chart auf Tagesbasis

DAX Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Termine des Tages

  • AUD Arbeitslosenquote JAN
  • AUD Vollzeitbeschäftigung JAN
  • AUD Veränderung der Erwerbstätigenanzahl JAN
  • JAP Einkaufsmanagerindex Produktion FEB
  • DE VPI JAN
  • DE/EU Markit Einkaufsmanagerindex FEB
  • EU EZB Sitzungsprotokoll
  • USA Auftragseingang ll. Güter DEZ
  • USA Philly FED Herstellungsindex FEB
  • USA Markit Einkaufsmanagerindex FEB
  • Verkäufe bestehender Häuser JAN
  • EIA Rohölbestände

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

EUR/USD Kurs erholt sich wieder

Der EUR/USD konnte sich im Laufe des Mittwochs weiter erholen, drehte jedoch in der Nacht und testet derzeit die jüngst überwundene Widerstandszone bei 1,1310 USD je Euro an. Solange der Kurs darüber bleibt, könnte sich die Stabilität in Kürze weiter fortsetzen. Insbesondere die Konjunkturdaten dürften heute im Fokus stehen. Können diese einen Rebound anzeigen, wäre dies positiv für den Euro. Eine leichte Erholung ist nach dem FOMC Protokoll im US Dollar zu erkennen. Womöglich fiel es nicht so dovish aus, wie Marktteilnehmer erwartet hatten.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

EUR/USD Chart auf Tagesbasis

EUR/USD Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Gold erholt sich mit schwächerem US Dollar

Der Goldpreis scheint überkauft zu sein und drehte gestern Abend nach Erreichen eines neuen Verlaufshochs. Mit einem stabileren US Dollar könnte die Korrektur etwas größer ausfallen. Kann der Trend allerdings fortgesetzt werden, bestünde charttechnisch betrachtet, noch etwas Luft in Richtung 1.360 USD je Feinunze. Hier verläuft die obere Trendkanallinie.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Gold Chart auf Tagesbasis

Goldpreis Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Ölpreis Brent bricht aus der inversen SKS -Formation aus

Der Ölpreis Brent schaffte es gestern doch noch aufwärts. Grund dafür waren erneute News rund um die OPEC + Kürzungen, eine mögliche Einigung im Handelsstreit sowie zunächst ein weiter fallender US Dollar. Dieser war vorher im Ölpreis noch nicht eingepreist worden. In den USA zeigte der API Bericht jedoch wieder einen Aufbau der Bestände, wenn auch nur einen leichten. Es wurde jedoch ein Abbau erwartet.

Wollen Sie täglich zu den Märkten informiert werden und zusätzlich neue Strategien kennenlernen. Dann könnten unsere kostenfreien Webinare durchaus etwas für Sie sein. Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von den vielen frei zugänglichen Informationen bei DailyFX.

Ölpreis Brent Chart auf Tagesbasis

Ölpreis Brent Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Weiterführende Artikel zum Thema DAX, die Sie interessieren könnten: