Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der Broker IG taxiert den DAX heute Morgen unter Vortagesschlusskurs. Bereits am Mittwoch schloss der deutsche Leitindex im Minus. Damit könnte nun eine zumindest kleine Korrektur, sowohl an den europäischen als auch US Amerikanischen Märkten, begonnen haben.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

DAX Analyse Update: Berichtssaison verliert an Relevanz

Die US Berichtssaison scheint so langsam an Relevanz zu verlieren. Die Ergebnisse kommen gemischt rein. General Motors konnte jedoch gestern überzeugen. Heute stehen noch Zahlen von Twitter sowie T-Mobile US an. Dennoch, Erwartungen an das erste Quartal 2019 scheinen gemäß den Prognosen der Unternehmen sehr verhalten auszufallen. Derzeit wird gar ein Gewinnrückgang in Summe von 0,8 % erwartet.

Hierzulande zeigte Daimler unter den ohnehin negativen Erwartungen ausgefallene Ergebnisse. Erwartungen an die bald beginnende Berichtssaison in der EU und Deutschland dürften ebenso nicht hochgesteckt sein. Anleger könnten mit Vorsicht in die Saison gehen. An der Konjunkturfront fielen die deutschen Auftragseingänge erneut unter den Erwartungen aus, wobei hier insbesondere die Großaufträge belasteten. Auch die Industrieproduktion per Monat Dezember folgte und verzeichnete einen erneuten Rückgang.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Termine des Tages

  • JAP Leitindex DEZ
  • DE Industrieproduktion DEZ
  • GB Bank of England Zinsentscheid
  • Heidelberger Druckmaschinen AG
  • OSRAM Licht AG
  • Grenke AG
  • Villeroy & Boch AG
  • T-Mobile US Inc.
  • Twitter Inc.
  • Yum!Brands Inc.

Charttechnik

Charttechnisch betrachtet, sieht es nach einer leicht aufwärts gerichteten Konsolidierung aus und erst ein Durchbruch durch die 11.500 Punkte Zone dürfte mehr Klarheit bringen. Insbesondere im Wochenchart wird deutlich erkennbar, dass die 11.500 Punkte Zone eine äußerst relevante ist und sofern sie nicht überwunden wurde, wir uns immer noch lediglich in einer Erholung befinden, aber noch nicht im neuen Aufwärtstrend.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

DAX Chart auf Wochenbasis

DAX Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Weiterführende Artikel zum Thema DAX, die Sie interessieren könnten: