Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,14 % 🇦🇺AUD: 0,11 % 🇨🇦CAD: 0,09 % 🇬🇧GBP: 0,00 % 🇨🇭CHF: -0,01 % 🇯🇵JPY: -0,16 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/nfeva8VcXf
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,04 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 81,26 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/ROpmPVCCyh
  • 🇦🇺 AUD Wage Price Index (YoY) (4Q), Aktuell: 2.2% Erwartet: 2.2% Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • In Kürze:🇦🇺 AUD Wage Price Index (YoY) (4Q) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 2.2% Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • 🇯🇵 JPY Trade Balance (JAN), Aktuell: -¥1312.6b Erwartet: -¥1684.8b Vorher: -¥154.6b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-18
  • 🇯🇵 JPY Maschinenaufträge (im Vergleich zum Vorjahr) (DEC), Aktuell: -3.5% Erwartet: -1.3% Vorher: 5.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-18
  • 🇯🇵 JPY Maschinenaufträge (im Vergleich zum Vorjahr) (DEC), Aktuell: -12.5% Erwartet: -1.3% Vorher: 5.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-18
  • 🇯🇵 JPY Trade Balance (JAN), Aktuell: -1312.6B Erwartet: -¥1684.8b Vorher: -¥152.5b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-18
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Maschinenaufträge (im Vergleich zum Vorjahr) (DEC) um 23:50 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -1.3% Vorher: 5.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-18
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Trade Balance (JAN) um 23:50 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -¥1684.8b Vorher: -¥152.5b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-18
DAX Anleger lassen sich nicht aus der Reserve locken

DAX Anleger lassen sich nicht aus der Reserve locken

2019-01-31 06:55:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

Der Broker IG taxiert den DAX heute Morgen leicht unter Vortagesschlusskurs. Dabei sind die Vorgaben positiv. Die WallStreet verzeichnete am Mittwoch satte Gewinne, asiatische Märkte folgten am Donnerstag. Möglicherweise bremst ein starker Euro den DAX. Der EURUSD Kurs brach erneut über die 1,1500 USD je Euro Kurszone aus.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

FED bleibt dovish und überrascht Anleger

Die FED hat sich sichtlich dovisher positioniert und überraschte die ohnehin dovish eingestellten Marktteilnehmer, die zuvor mit nur einer 30% Wahrscheinlichkeit von einem Zinsschritt in 2019 ausgegangen waren. Nun dürfte diese nochmals gefallen sein. Auch die Normalisierung der FED-Bilanz, die für eine Straffung der finanziellen Konditionen sorgt, wurde diskutiert und dürfte so nicht unbedingt weiter fortgesetzt werden.

Der US Dollar (USD) brach daraufhin ein, US Aktienmärkte gewannen an Wert. Ergebnisse von Facebook übertaffen die Analystenerwartungen, die von Microsoft fielen jedoch gemischt aus. Heute stehen unter anderem Ergebnisse von Amazon, Mastercard, Royal Dutch Shell und Sprint an. Die ADP Beschäftigungszahlen lagen über den Erwartungen und lassen auch auf einen positiven Arbeitsmarktbericht am Freitag hoffen.

Hierzulande liess sich der deutsche Leitindex leider nicht aus der Reserve locken. Ein starker Euro (EUR/USD) dürfte negative Erwartungen schüren und Anleger bremsen. Dennoch, in solch einem Umfeld, indem Notenbanken allesamt wieder beginnen sich lockerer einzustellen, kann es sein, dass der DAX den übrigen Märkten früher oder später folgen wird, nur eben nicht so dynamisch, da er keine besonders gute Alternative bietet. Vorausgesetzt die übrigen Märkte setzen ihre Erholungsrally fort. Markteilnehmer dürften heute ihren Blick einmal mehr auf die Konjunkturdaten werfen. Es steht das EU BIP Wachstum per Q4 an.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Termine des Tages

  • JAP Bank of Japan Sitzungsprotokoll
  • JAP Industrieproduktion Dez
  • China Einkaufsmanagerindex Produktion und DL Jan
  • DE Einzelhandelsumsätze Dez
  • DE Veränderung der Arbeitslosigkeit, AQ Jan
  • EU BIP Q4
  • USA Chicago Einkaufsmanagerindex Jan

Charttechnik

Charttechnisch betrachtet, hat bleibt zumindest alles beim Alten. Der Index sollte wahrscheinlich über das letzte Verlaufshoch bei 11.317 Punkten rüber, um die Fortsetzung der Erholung zu bestätigen. Nach unten hin wird der Index weiterhin von der 11.000 Punkte Zone unterstützt.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

DAX Chart auf Tagesabasis

DAX Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Weiterführende Artikel zum Thema DAX, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.