Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Bloß nicht auf dem Cash sitzen bleiben, ist die Devise. Selbst der Restaurants Index (meist durch #COVID19 betroffene Branche) auf einem ATH. Ob das mal gut geht? #Aktien https://t.co/mTC14t7HIp
  • #SAP legt morgen Quartalsbericht vor. Heute Abend jedoch bereits hat das Unternehmen die Jahresprognose für das Jahr kassiert $SAP #Aktien #earnings https://t.co/C5Ub71xtFk
  • Dass #Bitcoin mehr ein Risk-Asset ist als Safe-Haven, haben wir schon lange festgestellt. Auch die Konkurrenz zu Gold könnte früher oder später steigen. Doch wenn ein #BTc irgendwann 100k kostet, umso weniger macht es Sinn diesen als Tauschmittel, also als Währung zu betrachten. https://t.co/qNNvjDb3Zp
  • Wichtige #Earnings in der kommenden Woche #Apple #Amazon #Microsoft #Aktien #SP500 https://t.co/PRnCySwTv5
  • Kommende Woche Zinsentscheide von #BOJ #EZB #BOC + US, EU und DE Q3 BIP stehen an. EZB könnte dieses Mal dovisher werden und für Dezember eine Anpassung beim #QE ankündigen. #EURUSD #DXY
  • @DavidIusow Absolut #Colonia
  • #Rheinpark https://t.co/qYaq2FLW2h
  • Egal was für ein Wetter, der Rhein ist immer eine Top Location. #Koeln #Rhein #Veedel #SundayMorning https://t.co/41KPdamvcn
  • 27% aller #SP500 Unternehmen haben per letzten Freitag berichtet. 84% davon haben laut @FactSet beim EPS die Erwartungen übertroffen. Die Gewinnprognose verbessert sich von -18,3% in der Vorwoche auf -16,5% YoY. #Aktien #Boerse #Finanzen #Trading https://t.co/cVmRuanbXq
  • RT @jannekewillemse: Hoe ga je als belegger of als iemand die actief wil handelen om met de Amerikaanse verkiezingen? @SalahBouhmidi en @Ei…
DAX: Der Start in die Woche könnte verhalten ausfallen

DAX: Der Start in die Woche könnte verhalten ausfallen

2019-01-28 07:09:00
David Iusow, Analyst
Teile:

Der Broker IG taxiert den DAX heute Morgen unter Vorwochenschlusskurs. In der vergangenen Woche konnte der Index allerdings mit dem Rückenwind eines schwächeren Euros an Wert gewinnen und überwand die 11.000 Punkte, auch wenn die Nachhaltigkeit noch zu wünschen übriglässt.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

Goverment Shutdown, Earnings, FOMC Meeting, US Arbeitsmarktdaten und Brexit

Der US-Präsident, Donald Trump, verkündetet eine Zwischeneinigung im Haushaltsstreit. Allerdings müssen sich die Parteien bis zum 15. Februar über den Bau einer Grenzmauer zu Mexiko einigen, ansonsten wird der den Notstand ausrufen müssen. Märkte könnten dies für eine leichte Erholung am Montag nutzen. In dieser Woche werden einige Schwergewichte, wie etwa Apple, ihre Zahlen per viertes Quartal vorlegen. Der Fokus wird also weiterhin auf den Berichten liegen. Auch die Arbeitsmarktdaten stehen in dieser Woche per Januar wieder an sowie findet das monatliche FOMC Meeting statt.

Der deutsche Leitindex konnte in der vergangenen Woche von einem schwächeren Euro profitieren, nachdem das EZB Statement dovisher ausfiel, als von vielen erwartet. Die jedoch von vielen Instituten reihenweise nach unten revidierten Konjunkturprognosen dürften dafür sorgen, dass das Upside-Potential gleichzeitig begrenzt bleibt, sofern die Daten die Prognosen weiterhin bestätigen. Weiteres Risiko geht von den Brexit-Verhandlungen aus. In dieser Woche, am Dienstag, soll das Parlament über Plan B abstimmen. Geht es durch, ist eine Annahme durch die EU Kommission jedoch noch nicht als gegeben anzunehmen.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Termine der Woche

Konjunkturdaten 28 Januar-1 Februar

Mo:

  • EZB Draghi Rede vor dem EU Parlament
  • Bank of England Carney Rede

Di:

  • USA CB Verbrauchervertrauen Jan
  • GB Brexit Parlamentsabstimmung
  • USA API Rohölbestände

Mi:

  • JAP Einzelhandelsumsätze Dez
  • DE GFK Konsumklima Feb
  • CH KOF Frühindikator Jan
  • EU Geschäftsklima / Verbrauchervertrauen Jan
  • DE VPI Jan
  • USA ADP Beschäftigungsänderung Jan
  • USA BIP Q4
  • USA schwebende Hausverkäufe Dez
  • USA EIA Rohölbestände
  • USA FOMC Zinsen, Statement und Pressekonferenz

Do:

  • JAP Bank of Japan Sitzungsprotokoll
  • JAP Industrieproduktion Dez
  • China Einkaufsmanagerindex Produktion und DL Jan
  • DE Einzelhandelsumsätze Dez
  • DE Veränderung der Arbeitslosigkeit, AQ Jan
  • EU BIP Q4
  • USA PCE persönliche Konsumausgaben
  • USA Chicago Einkaufsmanagerindex Jan

Fr:

  • JAP Job/Bewerber-Verhältnis, AQ Dez
  • China HSBC Einkaufsmanagerindex
  • CH SECO Konsumklima Q1, Einzelhandelsumsätze Dez
  • DE Einkaufsmanagerindex Produktion Jan
  • GB Einkaufsmanagerindex Produktion Jan
  • EU VPI Jan
  • USA Non Farm Payrolls / durchschnittliche Stundenlöhne / AQ Jan
  • USA ISM Einkaufsmanagerindex Produktion Jan
  • Uni Michigan Verbrauchervertrauen Jan
  • USA Oil Rig Count

Charttechnik

Charttechnisch betrachtet, hat der Index nun wichtige Widerstandszone bei 11.000 Punkten überwunden. In der vergangenen Woche hat er das Ausbruchsniveau einmal getestet, konnte aber darüber bleiben und erreichte am Freitag (Future) ein neues Verlaufshoch. Die 11.500 Punkte-Zone könnte also weiterhin valide bleiben.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

DAX Chart auf Tagesabasis

DAX Chart auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Weiterführende Artikel zum Thema DAX, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.