Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der Broker IG taxiert den DAX heute Morgen leicht über dem Vortagesschlusskurs. Dieser fiel ebenfalls mit einem leichten Plus. Positive News den Handelskonflikt betreffend, sorgten für positive Vorgaben sowohl aus den USA als auch aus China.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

DAX Analyse Update – Netflix, Handelskonflikt und Brexit

Die Berichtsaison in den USA ist angelaufen und die Ergebnisse fallen überwiegend gemischt aus. Gestern hat der Streaming-Dienst Netflix seine vorgelegt und enttäuschte leider die Analysteneinschätzungen. Die Aktie war jedoch in diesem Jahr bereits um mehr als 40 % gestiegen. An der Konjunkturfront konnte der Philly FED Herstellungsindex überzeugen. Positiv hingegen nahmen Anleger ebenso die Nachricht auf, dass die USA Tarifsenkungen auf Importe aus China erwägen. Solch einen Vorschlag soll Finanzminister Mnuchin dem US Präsidenten unterbreitet haben, dieser aber reagierte noch nicht darauf.

Die Brexit-Debatten laufen derweil weiter. Bis heute hat die Premierministerin May Zeit, sich mit der EU Kommission auf den weiteren Verlauf zu einigen. Erst Montag wird allerdings klarwerden, was wirklich Sache ist. Man rechnet im Allgemeinen damit, dass die EU Kommission einen Aufschub ins zweite Halbjahr gewähren wird. Nichtdestotrotz ist ein zweites Referendum nun ins Gespräch seitens der Labour-Partei gebracht worden, nachdem May das Vertrauensvotum für sich entscheiden konnte.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Termine des Tages

  • JAP VPI national Dez
  • JAP Industrieproduktion Nov
  • IEA Monatsbericht
  • GB Einzelhandelsumsätze Dez
  • USA Industrieproduktion Dez
  • USA Uni Michigan Konsumentenerwartungen Jan

Charttechnik

Charttechnisch betrachtet, kommt es für den deutschen Leitindex nun darauf an, ob der harte Widerstand endlich überwunden werden kann. Dieser umfasst in etwa einen Kursbereich zwischen 11.000-11.050 Punkten. Sollte der Ausbruch tatsächlich gelingen, würde das nächste mittelfristige Ziel eventuell bei 11.500 Punkten sich befinden.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

DAX Chart auf Tagesbasis

DAX Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelyplattform

Weiterführende Artikel zum Thema DAX, die Sie interessieren könnten: