Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der Broker IG taxiert den DAX heute Morgen über dem Vortagesschlusskurs. Damit scheint die am Montag begonnene Erholung Stabilität zu beweisen, die aber auf der Kippe stehen könnte, sofern auch der US Markt wieder dreht. Dennoch, anders als für den US Markt, könnte ein niedriger Ölpreis deutsche Werte eher unterstützen.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

DAX Analyse Update

Trump signalisierte, kurz vor Beginn des G20 Gipfels am Freitag, Härte gegenüber China. Er hält es für unwahrscheinlich, dass bereits verhängte Zölle von 10 % nicht auf 25 % ab dem kommenden Jahr steigen werden. Der asiatische Markt konnte damit kaum von den positiven Vorgaben aus den USA profitieren und drehte ins Minus. Dies könnte der Erholung auch im DAX den Wind aus den Segeln nehmen.

Darüber hinaus könnte nun der entflammte Konflikt zwischen der Ukraine und Russland für neue Unsicherheit sorgen. Noch haben die Märkte nicht besonders darauf reagiert, doch eine Zuspitzung dürfte den Aktienmarkt über kurz oder lang belasten. Hingegen dürfte ein niedriger Ölpreis eventuell positive Erwartungen hegen und Werte stützen, die von geringeren Kosten profitieren würden. An der Konjunkturfront fiel der Ifo Geschäftsklimaindex für den Monat November unter den Erwartungen aus. Damit ist es der zweite Wert unter den Erwartungen infolge.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien

Leitfaden unter folgendem Link.

Termine des Tages

  • JAP Kerninflation der Bank of Japan
  • OPEC Pressekonferenz
  • USA CB Verbrauchervertrauen
  • EU EZB Mersch Rede
  • NZD RBNZ Orr Rede

Charttechnik

Charttechnisch betrachtet, könnte das deutsche Börsenbarometer nun einen Angriff auf die kurzfristige Abwärtstrendlinie starten, sofern die Erholung nicht wieder wegkippt. Diese verläuft aktuell bei zirka 11.450 Punkten. Ein Schlusskurs auf Tagebasis über 11.500 Punkten würde dem Index sichtlich gut tun und einige positive Stimmungen innerhalb des Sentiments freigeben. Diese könnten den Index sodann womöglich in Richtung der nächsten Widerstandszone bei 11.600 Punkten hieven.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

DAX Chart auf Tagesbasis

DAX Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Weiterführende Artikel zum Thema DAX, die Sie interessieren könnten: