Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,96 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,32 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/uMOq2VNAS4
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,28 % CAC 40: -0,28 % Dow Jones: -0,91 % S&P 500: -1,16 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/8suQRvdJFg
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (FEB 21), Aktuell: 791 Erwartet: 787 Vorher: 790 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-21
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,95 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,22 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/OZv5VsgeCn
  • In Kürze:🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (FEB 21) um 18:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 790 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-21
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 1,46 % Silber: 1,01 % WTI Öl: -1,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/wer18wvtMY
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,70 % 🇪🇺EUR: 0,69 % 🇨🇭CHF: 0,61 % 🇯🇵JPY: 0,34 % 🇦🇺AUD: 0,32 % 🇳🇿NZD: 0,29 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/khvpgkGQtH
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,03 % CAC 40: 0,02 % Dow Jones: -0,63 % S&P 500: -0,77 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Pw49qP5oVD
  • 🇺🇸US Dollar bricht nach Einkaufsmanagerindizes ein https://t.co/OIs4WNdM0c #DXY #USD #DollarIndex #Forex #Markit #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/jJsedTupbc
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇪🇺EUR: 0,70 % 🇬🇧GBP: 0,69 % 🇨🇭CHF: 0,68 % 🇨🇦CAD: 0,33 % 🇦🇺AUD: 0,32 % 🇳🇿NZD: 0,29 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/mr7qwwM0z1
DAX Analyse: Technische Erholung nach herbem Einbruch

DAX Analyse: Technische Erholung nach herbem Einbruch

2018-11-21 06:37:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

Der Broker IG taxiert den DAX heute Morgen über dem Schlusskurs vom Vortag. Damit scheint sich das deutsche Börsenbarometer leicht zu erholen. Womöglich unterstützt durch ebenfalls positive Vorgaben aus China. Ob die US Märkte es im Angesicht des Feiertages auch ins positive Terrain schaffen, ist jedoch fraglich.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

DAX Analyse Update

Heute wird die EU Kommission über die Haushaltsentwürfe der EU Länder entscheiden, darunter auch über Italiens geplantes Budgetdefizit. Erwartet wird eine Absage und damit der Startschuss in das Defizitverfahren, das eine Strafzahlung nach sich ziehen könnte, wie Reuters berichtet.

Dennoch, der Handelskonflikt bleibt einer der hauptsächlichen Belastungsfaktoren in dieser Woche. Einem durch den US Handelsbeauftragten veröffentlichten Bericht zufolge soll sich aufgrund der verhängten Zölle, an Chinas Handelspraktiken kaum etwas verändert haben.

Der Brexit dürfte ebenso weiterhin über den Köpfen der Anleger hängen. Der Bank of England Chef, Carney, hat davor gewarnt, dass das britische Pfund (GBP/USD) weiterhin volatil bleiben dürfte, sofern keine Lösung erzielt worden ist. Premierministerin May bekommt mit ihrem Entwurf nun auch Schwierigkeiten außerhalb der eigenen Reihen, Stichwort nordirische DUP. Heute will sich May mit dem EU Kommission Chef, Juncker, treffen und in der kommenden Woche findet der EU Sondergipfel statt.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Termine des Tages

  • USA Auftragseingang für ll. Güter Okt
  • USA Verkäufe bestehender Häuser Okt
  • USA Uni Michigan Konsumentenerwartungen Nov
  • USA EIA Rohölbestände

Charttechnik

Charttechnisch betrachtet, hat der Index nun einen zweiten Versuch unternommen, die langfristige Trendlinie zu testen. Auf Wochenkerzenbasis unterschritt er sogar am Dienstag kurz die Trendlinie, hangelte sich aber nachbörslich noch darüber. Die Dynamik der Erholung lässt jedoch zu wünschen übrig. Ein nachhaltiges Unterschreiten der Kurszone zwischen 10.950-11.000 Punkten, könnte für eine weitere, technisch bedingte Verkaufswelle sorgen. Das nächste kurzfristige Ziel dürfte sich dann womöglich bei etwa 11.850 Punkten befinden.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

DAX Chart auf Wochenbasis (Linear)

DAX Chartanalyse auf Wochenbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Weiterführende Artikel zum Thema DAX, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.