Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,63 % Gold: 0,12 % WTI Öl: -0,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/as9lzLuYhp
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,00 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,10 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/VZMElQrdA6
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,06 % S&P 500: -0,02 % Dax 30: -0,02 % Dow Jones: -0,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Wlhzj6KbMu
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,00 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,09 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/7NhglF56NZ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,41 % Gold: 0,13 % WTI Öl: -2,26 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/alTk5MwLju
  • Well seems someone had the #tradedeal info first or why #StockMarket reacted much earlier? #Dax #Spx $Spx
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,40 % 🇦🇺AUD: 0,24 % 🇯🇵JPY: 0,14 % 🇨🇭CHF: -0,09 % 🇬🇧GBP: -0,24 % 🇨🇦CAD: -0,24 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/uVYuthlkOQ
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,08 % Dax 30: 0,05 % S&P 500: 0,03 % Dow Jones: -0,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/xaPFVFnrm3
  • RT @phi_trading: #Gold H1: bildet gerade eine iSKS aus. Ziel wären dann 1487. Keine Beratung/Empfehlung etc. @AdlerTrading @SalahBouhmidi…
  • EUR/USD IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-short EUR/USD zum ersten Mal seit Nov 07, 2019 als EUR/USD in der Nähe von 1,11 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu EUR/USD Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/nbyV2wQMTI
DAX Analyse: Positiver Start in den November?

DAX Analyse: Positiver Start in den November?

2018-11-05 07:03:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

Der DAX Future zeigt sich am Montag vorbörslich stabil und das trotz der schwachen Vorgaben aus Asien. Auch der US Markt musste am Freitag auf Tagesbasis schwach schließen. Nichtdestottrotz scheint die Erholungsphase womöglich noch nicht ganz vorbei zu sein.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

DAX Analyse Update – Stimmung bleibt aufgehellt

Über das Wochenende haben die Brexit-Debatten eine positive Wende genommen. Premierministerin, May, hat einem Medienbericht zufolge, eine Zusage seitens der EU Kommission erteilt bekommen. Damit soll Nordirland von einer harten Grenze ausgenommen werden und GB in der Zollunion vorerst bleiben. Der Bericht wurde am Sonntag jedoch wieder teilweise dementiert, sodass die Unsicherheit noch in dieser Woche über den Märkten, in Form von erhöhter Volatilität, lasten könnte.

An Konjunkturdaten aus Deutschland sollten die Industrieproduktion im Auge behalten werden. Ansonsten stehen nicht viele Daten mehr in dieser Woche an. Allerdings werden erneut viele Unternehmen ihre Quartalsberichte vorlegen, unter anderem die Commerzbank, Continental, die Deutsche Telekom sowie Siemens und die Allianz. Auch aus der zweiten Reihe stehen eine Menge an Zahlen an.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Termine der Woche

Mo:

JAP: BOJ Protokoll

CNY:Caixin EMI DL Okt

GB:EMI DL Okt

USA:EMI DL/gesamt Okt / ISM EMI Okt

NZD:Veränderung der Erwerbstätigenanzahl Q3, AQ Q3

Di:

AUD:RBA Zinsentscheid

DE:EMI DL/gesamt Okt

EU:EMI DL/gesamt Okt, EPI Sep

USA:JOLTS Stellenangebote Sep

Mi:

DE:Industrieproduktion Sep

GB:Halifax Hauspreisindex Okt

EU:Einzelhandelsumsätze Sep

CAD:IVEY EMI Okt

USA:EIA Rohöllagerbestände

NZD:RBNZ Zinsentscheid

Do:

JAP:Leistungsbilanz, Maschinenbestellungen Sep

CNY:Handelsbilanz Okt

CHF:Arbeitslosenquote Okt

DE:Handelsbilanz Sep

EU:EZB Monatsbericht

CAD:Baubeginne Okt

USA:FED Zinsentscheid

Fr:

CNY:VPI Okt, EPI Okt, neue Kredite

AUD:RBA Protokoll

JAP:Industrieaktivität Tertiärsektor

GB:BIP Q3, Exporte, Industrieproduktion, Handelsbilanz

USA:EPI Okt, Uni Michigan Verbrauchervertrauen

Charttechnik

Charttechnisch betrachtet, könnte die nächste Widerstandszone nun zu Beginn der aktuellen Woche erneut getestet werden. Diese liegt zwischen 11.700-11.750 Punkten. In dieser Zone befinden sich die Tiefs aus dem ersten und zweiten Quartal des aktuellen Jahres. Sollte die Widerstandszone überwunden werden können, käme der nächste Widerstandsbereich zwischen 11.950-12.000 Punkten auf die Agenda der Charttechniker. Erst Kurse über 12.000 Punkte würde allerdings das Ende des sekundären Abwärtstrends signalisieren.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

DAX Chart auf Tagesbasis

DAX Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Weiterführende Artikel zum Thema DAX, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.