Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Wofür brauchen wir überhaupt eine digitale Zentralbankwährung? Sehr empfehlenswert das komplexe Thema #CBDC zusammengefasst 👍 https://t.co/hzUPcyM6Lc
  • Vielen Dank für eure rege Teilnahme. Dann vorerst weiter auf Deutsch. Sorry mate @WinCoB2 😬 Thank you nevertheless :)) https://t.co/cIpbyhkTyz
  • 13% der Unternehmen aus dem S&P500 haben per Freitag berichtet, 86% davon haben laut @factset beim Gewinn je #Aktie die Erwartungen übertroffen. Die zusammengesetzte Verlustschätzung liegt nun bei 4,7%, nach -9,2% zu Beginn der Saison. Bei dem Tempo = Gewinnwachstum in q42020.
  • Ganz einfacher Grundsatz für #Trader Anfänger zum Wochenende. Food for Thought. „Je weniger relevant News und Konjunkturdaten für dein #Trading werden, umso weiter bist du. Ein schönes Wochenende allen!
  • Ripple: Wie steht es um XRP? 👉https://t.co/P69eQDzxTM #Ripple #XRPUSD #Kryptowaehrung @TimoEmden @CHenke_IG @IGDeutschland @SalahBouhmidi https://t.co/TSqFkToI8z
  • Hier is een kleine Update van onze demo $Dax trade met de #Bouhmidi Banden. https://t.co/NwWrX3HVfj https://t.co/MS0wtNX6MR
  • #DAX30 - Last week Friday we broke the lower #Bouhmidi-Band but at the end trading day we did not come back into the bandwidth. Today we see chartbook reversal at lower Band. With US opening we have seen more momentum to the upside. It seems that $DAX is taking back 13800. https://t.co/1d6tiarCSl
  • Schöne Rebounds im #DAX und #SPX soweit https://t.co/7tFqJDgJJ6
  • 👇👇 Eine Pflichtlektüre für mich jedes Jahres 😀 - @CHenke_IG dein #DAX -Trackrecord bei den Jahresausblicken kann sich sehen lassen - Wie sieht es dieses Jahr 2021 aus?? https://t.co/CwgQViZycC
  • #SP500 #Aktien #WallStreet https://t.co/GC0W0nTZps
DAX Analyse: Erholung vorerst stabil

DAX Analyse: Erholung vorerst stabil

David Iusow, Analyst

Der DAX Future zeigt sich am Dienstag erneut stabiler. Positive Vorgaben aus Asien stützen. Damit könnte die gestern bereits getestete Widerstandszone bei 11.450 Punkten erneut angesteuert werden.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

DAX Analyse Update – Technische Erholung könnte sich zunächst fortsetzen

Der DAX versuchte sich m Montag zunächst an einer Erholung, wurde allerdings vom US Markt belastet. Am Dienstag performten asiatische Märkte positiv, sodass auch der europäische Markt freundlich eröffnen könnte. Auf der anderen Seite fielen Zahlen der Deutschen Lufthansa wenig überzeugend aus. Sowohl beim Umsatz, als auch dem Nettogewinn, wurden Erwartungen der Analysten verfehlt.

An der Konjunkturfront steht die Veröffentlichung des europäischen BIP Wachstums per drittes Quartal an sowie einige Arbeitsmarktdaten für Deutschland. Für das europäische BIP wird ein Wachstum von 1,9% YoY erwartet, nach einem Wachstum von 2,1 % im zweiten Quartal. Ein überraschend höherer Wert als die Erwartung, könnte das derzeit negative Sentiment etwas aufhellen und eventuell die Erholung im DAX anschieben. Andererseits stehen noch die Zahlen von VW und Fresenius an. Da diese jedoch bereits einige Prognosen seitens des Managements herausgaben, dürften die Impulse ausgehend von den Berichten womöglich gering bleiben.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Termine des Tages

  • JAP: Job/Bewerber Verhältnis Sep, Arbeitslosenquote
  • AUD:Baugenehmigungen Sep
  • DE:Arbeitslosenquote, Veränderung der Arbeitslosigkeit Okt
  • EU:BIP Wachstum Q3
  • DE:Verbraucherpreisindex Okt
  • USA:CB Verbrauchervertrauen Okt
  • CA:Rede BoC Governeur Poloz

Charttechnik

Charttechnisch betrachtet, bleibt alles beim Alten. Es gilt auf Tagesschusskursbasis nun die 11.450 Punkte Zone zu überwinden. Auf Wochenkerzenbasis bietet die 11.000-11.250 Punkte eine längerfristig relevante Unterstützung. Der Kurs sollte auf Wochenschlusskursbasis nicht darunter fallen, um noch einen Bärenmarkt abzuwenden.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

DAX Chart auf Tagesbasis

DAX Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Weiterführende Artikel zum Thema DAX, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.