Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,16 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,96 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/kbHvLNUMa8
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,09 % CAC 40: 0,09 % S&P 500: -0,01 % Dow Jones: -0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/96p1IulD9L
  • Make my day #Powell #Fomc #BTFD https://t.co/NUO2ydhoGT
  • 👇 That https://t.co/E5iGtp10AO
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,16 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,02 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/d59DKK3ftb
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,32 % WTI Öl: 0,26 % Gold: 0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/DKdojaLYTh
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,26 % 🇬🇧GBP: 0,25 % 🇪🇺EUR: 0,21 % 🇳🇿NZD: -0,15 % 🇦🇺AUD: -0,17 % 🇯🇵JPY: -0,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/XKA6QsNCp8
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,10 % Dax 30: 0,06 % S&P 500: 0,03 % Dow Jones: -0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/yoOTTyk0FJ
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,19 % 🇬🇧GBP: 0,19 % 🇪🇺EUR: 0,17 % 🇯🇵JPY: -0,07 % 🇳🇿NZD: -0,12 % 🇦🇺AUD: -0,21 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/jfJB2evUWw
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,09 % S&P 500: 0,09 % Dow Jones: -0,00 % Dax 30: -0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/JzxKoeARMN
Fed beginnt mit QT - Golpreis gibt nach; Unterstützungsziele im Blick

Fed beginnt mit QT - Golpreis gibt nach; Unterstützungsziele im Blick

2017-09-24 09:30:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:
Fed beginnt mit QT - Golpreis gibt nach; Unterstützungsziele im Blick

Fundamentalprognose für Gold:Neutral

Gold fiel die zweite Woche in Folge. Vor Handelschluss am Freitag in New York hatte das Edelmetall 2,1 Prozent verloren und wurde bei 1.295 US-Dollar gehandelt. Die Verluste folgen auf den Zinsentscheid des FOMC. Dabei hatten die Fed-Vorsitzende Yellen und ihre Kollgen die Erwartungen einer weiteren Zinsanhebung im Jahr 2017 erneut bestätigt und den Beginn der Bilanzbereinigung (quantitative Straffungen) nächsten Monat angekündigt. Während die Aussichten auf höhere Zinsen den Goldpreis wahrscheinlich belasten werden, könnten die steigenden geopolitischen Spannungen den Umfang des Preisrückgangs beschränken.

Die US-Notenbank Federal Reserve veröffentlichte diese Woche ihre vierten Quartalsprognosen und obwohl der Ausschuss seine BIP-Prognose für das Ende des Jahres auf 2,4 Prozent nach oben korrigierte, senkte man die Inflationserwartungen. So wurde der Kern-PCE (persönliche Konsumausgaben) von 1,7 Prozent auf nur 1,5 Prozent nach unten korrigiert. Das war die zweite Abwärtskorrektur der Fed-Inflationsprognose in Folge und deutet nach wie vor darauf hin, dass die Notenbank sich mit der fortwährenden Schwäche des Preiswachstums unwohl fühlt.

Es ist auch erwähnenswert, dass der Zins-Dot-Plot darauf hindeutet, dass die Fed nach wie vor mit einer weiteren Zinsanhebung in diesem Jahr rechnet. Die Erwartungen für den endgültigen bzw. langfristigen Zinssatz wurden mit der Medianprognose jetzt auf einen Nominalzins von 2,75 Prozent gesenkt. Der Punkt ist, dass obwohl die Märkte den Dezember neu einpreisen mussten, der Endsatz darauf hindeutet, dass der Gleitpfad sogar noch langsamer als erwartet sein wird. Die Zugewinne des US-Dollar könnten daher überschaubar bleiben. Aus technischer Perspektive bleibt der Preis kurzfristig gefährdet. Die Verluste werden den Bullen aber wahrscheinlich günstige Einstiegspunkte bieten.

Fed beginnt mit QT - Golpreis gibt nach; Unterstützungsziele im Blick
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentimentzeigt, dass Trader im Gold Netto-Long sind. Das Verhältnis steht bei +2,4 (70 Prozent der Trader sind Long) - bärischer Wert.
  • Die Long-Positionen sind 7,0 Prozent höher als gestern und 6,6 Prozent höher als letzte Woche.
  • Die Short-Positionen sind 0,6 Prozent niedriger als gestern und 0,6 Prozent niedriger als letzte Woche.
  • Wir nehmen gegenüber dem mehrheitlichen Sentiment normalerweise eine nonkonformistische Haltung ein und die Tatsache, dass Trader Netto-Long sind, deutet darauf hin, dass der Gold-Kassapreis weiter fallen könnte. Trader sind stärker Netto-Long als gestern und vergangene Woche und die Kombination aus aktueller Stimmung und jüngsten Veränderungen verleiht uns eine stärker Gold-Kassa bärische, nonkonformistische Trading-Tendenz.

Erfahren Sie, wie Sie das Gold-Sentiment für Ihr Trading nutzen können.Kostenlose Informationen zum Sentiment finden Sie hier!

Gold-Wochenchart:

Fed beginnt mit QT - Golpreis gibt nach; Unterstützungsziele im Blick

Der Goldpreis kehrte sich früher in diesem Monat von dem grundlegenden Neigungswiderstand um. Der Preisrückgang testet nun das Hoch der Eröffnungsspanne 2017 bei 1.295 US-Dollar. Ein Wochenschluss über dieser Schwelle würde dem Preis Hoffnung auf eine kurzfristige Erholung bieten. Der kritische langfristige Widerstand liegt nach wie vor bei 1.380/1.391 US-Dollar.

Gold-Tageschart

Fed beginnt mit QT - Golpreis gibt nach; Unterstützungsziele im Blick

Letzte Woche schrieben wir, dass der Preis „eine saubere monatliche Eröffnungsspanne direkt über der grundlegenden Trendlinienunterstützung gebildet hat und wir warten jetzt auf einen Ausbruch aus dieser Region als weitere Orientierung für den kurzfristigen Ausblick“. Ein Ausbruch zu Wochenbeginn ließ den Blick kurzfristig abwärts richten. Die Verluste bringen Gold nun wieder zurück unter die Juni-Hochs. Die zwischenzeitliche Unterstützung liegt bei 1.281 US-Dollar, unterstützt von einem signifikanteren Zusammenfluss bei 1.263/1.268 US-Dollar. Der Schlüsselwiderstand und die kurzfristige bärische Entkräftigung stehen bei 1.325 US-Dollar. Ein Schluss über dieser Schwelle wäre erforderlich, um eine Wiederaufnahme des breiteren Aufwärtstrends zu markieren.

Gold 240 Min.

Fed beginnt mit QT - Golpreis gibt nach; Unterstützungsziele im BlickFed beginnt mit QT - Golpreis gibt nach; Unterstützungsziele im Blick

Ein genauerer Blick auf die Preisbewegung zeigt, dass Gold innerhalb der Grenzen dieser wohldefinierten absteigenden Kanalformation gehandelt wird. Der Durchbruch unter die monatliche Eröffnungsspanne lässt uns ein kurzfristiges Tief in der nächsten Woche erwarten. Denken Sie aber daran, dass Rallys unter 1.304 US-Dollar mit einer Abwärtsbewegung die oben erwähnten Unterstützungsmarken zum Ziel hat.

Fazit: Erwarten Sie für den Beginn der nächsten Woche eine Seitwärts- bis Abwärtsbewegung. Es wäre ein Durchbruch über den Kanalwiderstand erforderlich, um zu signalisieren, dass eine größere Erholung läuft.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.