Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Der #GBPUSD Kurs kann sich nach dem wichtigen Wochenende stabil halten. Ob neue Hochs erreicht werden, wird in dieser Woche von den Entwicklungen im britischen Parlament abhängen. #Brexit #Forex @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/MDfojKMLPm https://t.co/EgoWbIg5j3
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,29 % Gold: 0,15 % WTI Öl: -1,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/2MI5dIAP9H
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,05 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,11 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/dK5thzsnNz
  • Rohstoffe Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,24 % Gold: 0,04 % WTI Öl: -1,34 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/mqHnMVkZf2
  • Indizes Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,99 % S&P 500: 0,49 % CAC 40: 0,42 % Dow Jones: 0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/6xE45Dtds9
  • EUR/USD: Wöchentliche Euro Dollar Prognose https://t.co/qBrM74VXkj #EURUSD #USD #DXY $EURUSD@ #Forex #EZB @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/U5XuOxTpGF
  • RT @ELLIOTWAVE_NERD: @SalahBouhmidi @pejeha123 @IGNederland @IGDeutschland @DavidIusow Did you all notice the price structure is quite diff…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,05 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,29 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/mL71n3rbUm
  • Forex Update: Gemäß 12:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,35 % 🇦🇺AUD: 0,33 % 🇬🇧GBP: 0,26 % 🇪🇺EUR: 0,02 % 🇨🇭CHF: -0,04 % 🇯🇵JPY: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/jBp4yOYxBN
  • RT @ELLIOTWAVE_NERD: @SalahBouhmidi @pejeha123 @IGNederland @IGDeutschland @DavidIusow And to make sure.....68% probability of doing so and…
EUR/USD findet vor FOMC weiter Bieter, nachdem EZB Pläne für die Zeit nach QE bekannt gibt

EUR/USD findet vor FOMC weiter Bieter, nachdem EZB Pläne für die Zeit nach QE bekannt gibt

2017-09-11 07:00:00
David Song, Währungsstratege
Teile:
EUR/USD findet vor FOMC weiter Bieter, nachdem EZB Pläne für die Zeit nach QE bekannt gibt

Fundamentalprognose für den Euro: Bullisch

Das Währungspaar EUR/USD steigt auf neue Hochs des Jahres 2017, obwohl die Europäische Zentralbank (EZB) bei ihrer derzeitigen Geldpolitik bleibt. Es besteht nun das Risiko, dass das Paar seine Zugewinne früher im Monat fortsetzen wird, falls wichtige US-Wirtschaftsdaten die Erwartungen auf drei Zinsanhebungen durch die Fed im Jahr 2017 weiter dämpfen.

Jüngste Kommentare des EZB-Rats deuten darauf hin, dass die Notenbank in keiner Eile ist ihre Nullzinspolitik (ZIRP) aufzugeben, da „immer noch sehr erhebliche geldpolitische Anreize erforderlich sind, damit der zugrundeliegende Inflationsdruck sich aufbauen kann, um die Entwicklung der Kerninflation mittelfristig zu unterstützen.“ Die EZB scheint die Zinsen auf Rekordtief bis 2018 fortführen zu wollen, aber Präsident Mario Draghi und seine Kollegen könnten ihre Meinung dennoch während der kommenden Monate ändern, wenn „die derzeitige, positive zyklische Dynamik die Wahrscheinlichkeit eines stärker als erwarteten Konjunkturaufschwungs erhöht“.

Obwohl die EZB warnt, dass „die Zinsen noch längere Zeit auf dem derzeitigen Niveau und deutlich länger als der Horizont unserer Ankäufe von Netto-Werten bleiben werden“, scheint es so, als würde der EZB-Rat mit der Drosselung des quantitativen Lockerungsprogramms (QE) noch vor dem Dezember-Termin beginnen werden, da „die Risiken im Zusammenhang mit dem Wachstumsausblick des Euro-Raums im Großen und Ganzen ausgeglichen bleiben“.Weiterhin scheint es so, als ob die EZB auch weiterhin die Kursgewinne der Einheitswährung tolerieren wird, denn der Rat argumentiert: „Die laufende wirtschaftliche Expansion gibt das Vertrauen, dass die Inflation schrittweise auf Niveaus steigen wird, die unserem Inflationsziel entsprechen“. Die Verschiebung des EUR/USD-Verhaltens könnte daher während des Rest des Jahres weitergehen, insbesondere da die Marktteilnehmer Wetten auf die nächste Zinsanhebung durch den Offenmarktausschuss der US-Notenbank Federal Reserve (FOMC) aufschieben.

Die Fed Fund Futures weisen zunehmende Erwartungen aus, dass die Fed-Chefin Janet Yellen und ihre Kollegen die Zinsen für den Rest des Jahres unverändert lassen werden, denn die Notenbank tut sich schwer, ihr 2 Prozent-Ziel für das Preiswachstum zu erreichen. So warnte Gouverneurin Lael Brainard, die Notenbank „sollte mit einer weiteren Straffung der Geldpolitik vorsichtig sein, bis wir zuversichtlich sein können, dass die Inflation auch unser Ziel erreicht“. Die im Vorfeld des Zinsentscheids am 20. September veröffentlichten Daten könnten für Widerstände für den Dollar sorgen, da sich den Prognosen zufolge der US-Verbraucherpreisindex (VPI) im August verlangsamt hat, während die Einzelhandelsabsätze den Erwartungen zufolge nach einem Anstieg um 0,6 Prozent im Juli um 0,1 Prozent gestiegen sind. Das verhaltene Preiswachstum, das von Hinweisen auf einen rückläufigen Konsum begleitet wird, könnte den FOMC ermutigen, eine „abwarten und sehen“-Haltung einzunehmen, insbesondere da der stellvertretende Vorsitzende Stanley Fischer im Oktober aus der Notenbank ausscheidet und Fed-Vertreter letztlich einen flacheren Pfad für den Leitzins projizieren, da die Hurricanes Harvey und Irma die Konjunkturerholung aus der Bahn zu werfen drohen.

EUR/USD-Tageschart

EUR/USD findet vor FOMC weiter Bieter, nachdem EZB Pläne für die Zeit nach QE bekannt gibt

Laden Sie sich die DailyFX EUR/USD-Prognosen für das dritte Quartal herunter

Das Währungspaar EUR/USD könnte weiter auf neue 2017-Hochs zulaufen, da es die monatliche Eröffnungsspanne verlassen hat, während der Relative Strength Index (RSI) die bärische Formation aus dem Vormonat bedroht. Es könnte dazu kommen, dass die bullische Dynamik Fahrt gewinnt, wenn der Oszillator sich wieder zurück in den überkauften Bereich arbeitet. Die nächste Aufwärtshürde kommt um 1,2130 USD (50 Prozent Retracement), gefolgt von der Zone um 1,2230 USD (50 Prozent Retracement).

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.