Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #VIX reached important level - last time when we reached this level (mid 2019) - VIX directly reverted to the downside. Is this the peak of #VIX & #coronavirus ? #volatility #SPX #wallstreet https://t.co/FHpwo5Xei4
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,76 % 🇪🇺EUR: 0,05 % 🇨🇭CHF: -0,08 % 🇬🇧GBP: -0,21 % 🇦🇺AUD: -0,33 % 🇨🇦CAD: -0,51 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/sdIDCqkCNt
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 1,09 % Silber: 0,87 % WTI Öl: -0,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/yWUF13X8Qf
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,81 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,99 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/ndJY5IwKWb
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,02 % S&P 500: 0,01 % Dax 30: -0,45 % CAC 40: -0,52 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/SxOhRMbhf2
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,20 % Gold: 0,82 % WTI Öl: 0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/lsiVVTabiT
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,81 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,99 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/60UEAYe1k7
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,16 % Dax 30: -0,19 % S&P 500: -3,17 % Dow Jones: -3,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/HxoaSgFYeF
  • And that`s how it looks like when a plan is working. I chose the #DJIA today. #1 Long on opening for a small rebound (as said below) #2 short into support again #3 short after broken support and retest of it from below. #Daytrading https://t.co/DnIWDFYQV1 https://t.co/fo47VxymRT
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,82 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,18 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/EMmVXu0I2x
Goldpreis hat zu Beginn des Monats Juni mehrjährigen Widerstand im Blick - EZB, RBA kommen

Goldpreis hat zu Beginn des Monats Juni mehrjährigen Widerstand im Blick - EZB, RBA kommen

2017-06-05 09:00:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:
Goldpreis hat zu Beginn des Monats Juni mehrjährigen Widerstand im Blick - EZB, RBA kommen

Fundamentalprognose für Gold:Neutral

Der Goldpreis verzeichnete die dritte Woche in Folge eine Rally. Vor Handelschluss am Freitag in New York hatte das Edelmetall über 0,8 Prozent gewonnen und wurde bei 1.276 US-Dollar gehandelt. Der Preiszugewinn wird von einer fortwährenden Stärke bei den breiteren Risikowerten begleitet und alle drei führenden US-Indizes stehen davor, auf neuen Rekordhochs zu schließen. Der Goldpreis ist jetzt wieder zurück an dem strukturellen Widerstandsniveau und zu Beginn des Handels im Monat Juli enttäuschte diese scheinbar symbiotische Beziehung zu den risikobehafteten

US-Arbeitsmarktzahlen („Non-Farm Payrolls“) am Freitag, die einen matten Wert von gerade einmal 138.000 neuen Stellen auswiesen, während die Beteiligungsrate auf 62,7 Prozent gefallen ist, dem tiefsten Wert seit Dezember. Dennoch, auch bei einer Korrektur nach unten des starken Reports vom Vormonat bleiben die Erwartungen einer Zinsanhebung durch die Fed diesen Monat fest verankert. So gehen die Fed Fund Futures von einer Wahrscheinlichkeit von über 80 Prozent aus. Mit Blick auf die kommende Woche werden Trader mit Spannung auf die Zinsentscheide der Reserve Bank of Australie (RBA) und der Europäischen Zentralbank (EZB) warten. Für den Goldpreis ist die Aufmerksamkeit jedoch auf eine wichtige technische Widerstandsneigung gerichtet, die von den historischen Rekordhochs aus verläuft – ein Niveau, das jetzt zu Beginn des Juni-Handels in den Blick rückt.

Goldpreis hat zu Beginn des Monats Juni mehrjährigen Widerstand im Blick - EZB, RBA kommen
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentimentzeigt, dass die Trader beim Gold Netto-Long sind - das Verhältnis steht bei +2,28 (69,5 Prozent der Trader sind Long) - bärischerWert
  • Das Verhältnis liegt jetzt auf dem niedrigsten Wert seit dem 23. April
  • Long-Positionen sind 10,0 Prozent niedriger als gestern und 10,0 Prozent niedriger als letzte Woche
  • Short-Positionen sind 15,2 Prozent höher als gestern und ganze 20,8 Prozent höher als letzte Woche
  • Trotz der Tatsache, dass das Sentiment weiter nach unten gerichtet ist, unterstreicht der deutliche Anstieg des Short-Engagements das Potenzial eines Ausbruchs hier, insbesondere, da der Preis sich dem kurzfristigen, strukturellen Widerstand nähert. Wir achten hier oben aber dennoch auf eine kurzfristige Erschöpfung. Der unmittelbare Long-Bias ist dabei zu Beginn des Juni-Handels bei gefährdet.

Finden Sie heraus, was die aktuelle Gold-Positionierung über den derzeitigen Trend aussagt. Kostenlose Informationen zum Sentiment finden Sie hier!

Gold Wochenchart

Goldpreis hat zu Beginn des Monats Juni mehrjährigen Widerstand im Blick - EZB, RBA kommen

Der Goldpreis nähert sich nun einer kritischen Widerstandsbarriere um 1.278 US-Dollar, ein Niveau, das mehrere Swing-Hochs und Tiefs der Preisbewegung markiert und von dem 61,8 Prozent Retracement des Rückgangs Mitte 2016 und dem grundlegenden Trendlinienwiderstand, der von dem Hoch 2016 aus verläuft, definiert wird. Beachten Sie, dass es sich bei dieser Trendlinie um eine exakte Parallel der Neigung handelt, die von dem Hoch 2011 aus verläuft und die letzte Verteidigungslinie der Bären darstellt.

Gold Tageschart

Goldpreis hat zu Beginn des Monats Juni mehrjährigen Widerstand im Blick - EZB, RBA kommenGoldpreis hat zu Beginn des Monats Juni mehrjährigen Widerstand im Blick - EZB, RBA kommen

Ein Blick auf den Tageschart unterstreicht diese kritische Widerstandsschwelle zusätzlich. Ein Wochenschluss über dieser Region rückt die anfänglichen Ziele bei 1.303 US-Dollar in den Blick, unterstützt von der Marke 1.325 US-Dollar und der 100 Prozent Verlängerung der Zugewinne von dem Tief 2016 bei 1.336 US-Dollar aus. Achten Sie auf die anfängliche Unterstützung an den Tiefs dieser Woche. Ein Durchbruch unter 1.240/1.242 US-Dollar wäre erforderlich, um den Blick fester nach unten zu richten. Wie immer, möchten wir hier zu Beginn der Juni-Eröffnung etwas Vorsicht walten lassen. Die monatliche Eröffnungsspanne wird wahrscheinlich weitere Hinweise bieten, insbesondere wenn sie direkt unter dem kritischen Neigungswiderstand Gestalt annimmt. Fazit: Gold befindet sich an einem kritischen Widerstand und auf diesem Niveau ist der Tag der Entscheidung gekommen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.