Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Good morning. #DAX Future despite the break-down yesterday still above relevant support, so no change here again. Consolidation valid, uptrend as well. #stocks https://t.co/0JmHkA9V2Q
  • Good morning. #DAX Future despite the break-down yesterday still above relevant support, so no change here again. Consolidation valid. #stocks https://t.co/GNXHaVU2XA
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,65 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 84,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/J113GqAX39
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,06 % 🇪🇺EUR: 0,02 % 🇨🇦CAD: 0,00 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇳🇿NZD: -0,11 % 🇦🇺AUD: -0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/AzsymWh7N4
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,39 % Dax 30: 0,30 % Dow Jones: 0,15 % S&P 500: 0,12 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/1KvzsxPqSJ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: -0,02 % Gold: -0,09 % WTI Öl: -0,21 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/AqyEkRXes9
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,05 % 🇪🇺EUR: 0,01 % 🇨🇦CAD: -0,00 % 🇨🇭CHF: -0,07 % 🇳🇿NZD: -0,19 % 🇦🇺AUD: -0,23 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/MrL1NEXLZU
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,72 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 84,60 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/obeZqiBFxV
  • In Kürze:🇦🇺 AUD RBA Minutes of Nov. Policy Meeting (NOV) um 00:30 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-19
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,39 % 🇪🇺EUR: 0,17 % 🇨🇦CAD: 0,14 % 🇨🇭CHF: 0,00 % 🇳🇿NZD: -0,09 % 🇦🇺AUD: -0,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/QshpxheIlh
Goldpreis bis in Februar-Eröffnung anfällig - Ausblick über 1.200 US-Dollar konstruktiv

Goldpreis bis in Februar-Eröffnung anfällig - Ausblick über 1.200 US-Dollar konstruktiv

2017-02-04 05:02:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:
Goldpreis bis in Februar-Eröffnung anfällig - Ausblick über 1.200 US-Dollar konstruktiv

Fundamentalprognose für Gold: Neutral

  • Cross and Hold des gleitenden Durchschnitts des Goldpreises
  • Langfristiges Interesse? Schauen Sie in die DailyFX Gold-Prognose
  • Leisten Sie Michael bei seinen wöchentlichen Live Trading Webinaren GesellschaftMontags um 13:30 Uhr GMT (8:30 ET).

Der Goldpreis hat diese Woche wieder zugelegt und die am vorherigen Handelstag erlittenen Verluste wieder gutgemacht. Das Edelmetall verzeichnete eine Rally von 2,3% und wurde vor Schluss am Freitag in New York bei 1.219 US-Dollar gehandelt. Die Zugewinne auf den beinahe höchsten Stand seit drei Monaten wurde von fortwährender Schwäche des Greenbacks unterstützt. So verlor der DXY diese Woche weitere 0,66%, der sechste Wochenverlust in Folge.

Die am Freitag veröffentlichten Zahlen vom US-Arbeitsmarkt zeigten, dass im Monat Januar in der US-Wirtschaft 227.000 Stellen geschaffen wurden. Dies übertraf die Erwartung von 180.000 Stellen deutlich. Obwohl die Arbeitslosenquote leicht auf 4,8% gestiegen war, wurde diese Entwicklung von einem Anstieg der Erwerbsquote um 0,2% begleitet (was positiv ist). Dennoch, ein schwächeres Lohnwachstum wird das FOMC wahrscheinlich veranlassen, weiter abzuwarten und zu beobachten. Die Fed-Fund-Futures bleiben weiter fest verwurzelt. Die Erwartungen für eine Zinsanhebung im Juni sind derzeit mit einer Wahrscheinlichkeit von etwas unter 70% eingepreist (entspricht in etwa der letzten Woche). Was bedeutet das alles also für Gold? Solange der Zinsausblick stabil bleibt, bleibt das Abwärtspotenzial für Gold mittelfristig wahrscheinlich überschaubar, insbesondere, da die breiteren Aktienmärkte immer noch neue Rekordhochs sondieren. Dennoch schloss der Goldpreis die Woche leicht unter dem technischen Widerstand und gefährdet den konstruktiven Ausblick in die Februar-Eröffnung.

Goldpreis bis in Februar-Eröffnung anfällig - Ausblick über 1.200 US-Dollar konstruktiv

Eine Zusammenfassung des DailyFX Speculative Sentiment Index (SSI) zeigt, dass Trader bei Gold Netto-Long sind. Das Verhältnis liegt bei +1,48 (60% der Trader sind Long). Long-Positionen liegen 15,2% unter dem Niveau der letzten Woche, während Short-Positionen im gleichen Zeitraum um 14,2% gestiegen sind. Es ist erwähnenswert, dass die Bewegung, obwohl sich die Verengung der Netto-Long-Positionierung als konstruktiv sehen lässt, von einer schwachen Marktbeteiligung begleitet wurde. So lag das offene Interesse 8,7% unter seinem Monatsdurchschnitt. Dennoch unterstreicht die Tatsache, dass das Verhältnis sich auf einem neutraleren Niveau bewegt, zusätzlich das Risiko eines kurzfristigen Preisrückgangs. Ich würde daher nach einem Wechsel zu Netto-Short in den kommenden Tagen als Bekräftigung einer aggressiveren Long-Tendenz Ausschau halten.

Gold Tageschart

Goldpreis bis in Februar-Eröffnung anfällig - Ausblick über 1.200 US-Dollar konstruktiv

Obwohl diese Rally über die Januar-Hochs hinauslief, waren die Zugewinne durch einen Zusammenlaufwiderstand um die Marke 1.223 US-Dollar beschränkt. Dort trifft der gleitende 100-Tage Durchschnitt mit der vorherigen Neigungsunterstützung, die von dem Tief 2015 aus verläuft, zusammen. Beachten Sie, dass die die technische Divergenz weiter in diese Hochs markiert haben und der breitere Ausblick konstruktiv bleibt. Es besteht ein Risiko für die unmittelbaren Zugewinne, während der Preis unter dieser Schwelle liegt.

Wie wir letzte Woche anmerkten, „Das Entscheidende ist: Die Fronten für den Handel Ende des Monats Januar sind bei 1.171 bis 1.219 US-Dollar gezogen. Wir könnten zwar noch eine gewisse Abschwächung oder Seitwärtsbewegung erleben, eine Schwäche in die unteren Bereiche dieser Spanne sollte aber als eine Kaufgelegenheit gesehen werden.“ Die vorübergehende Unterstützung liegt bei 1.200 US-Dollar. Ein Durchbrechen der Hochs hätten die darauffolgenden Topside-Widerstände bei 1.241 US-Dollar und das 50% Retracement bei 1.249 US-Dollar zum Ziel.

Für eine detailliertere Besprechung von Gold und anderen Strategien, die zu Beginn des Februar-Handels zum Greifen kommen, schauen Sie den DailyFx Roundtable am Freitag, mit Schlüsselstrategien zum Handel und Themen im Vorfeld der RBA und RBNZ Sitzungen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.