Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Nikkei Japan PMI Manufacturing (NOV P) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 48.4 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-22
  • 🇯🇵 JPY Nationaler Verbraucherpreisindex exkl. Frischwaren (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT), Aktuell: 0.4% Erwartet: 0.4% Vorher: 0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • 🇯🇵 JPY Natl CPI Ex Fresh Food, Energy (YoY) (OCT), Aktuell: 0.7% Erwartet: 0.6% Vorher: 0.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • 🇯🇵 JPY Nationaler Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT), Aktuell: 0.2% Erwartet: 0.3% Vorher: 0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Natl CPI Ex Fresh Food, Energy (YoY) (OCT) um 23:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.6% Vorher: 0.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Nationaler Verbraucherpreisindex exkl. Frischwaren (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT) um 23:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.4% Vorher: 0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Nationaler Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT) um 23:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.3% Vorher: 0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • 🇦🇺 AUD CBA Australia PMI Services (NOV P), Aktuell: 49.5 Erwartet: N/A Vorher: 50.8 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • 🇦🇺 AUD CBA Australia PMI Composite (NOV P), Aktuell: 49.5 Erwartet: N/A Vorher: 50.0 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • 🇦🇺 AUD CBA Australia PMI Mfg (NOV P), Aktuell: 49.9 Erwartet: N/A Vorher: 50.0 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
Überzeugung ist gut. Sich davon lähmen zu lassen nicht.

Überzeugung ist gut. Sich davon lähmen zu lassen nicht.

2017-01-18 23:30:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Analysten lagen 2016 viele Male falsch. Anleger sahen Donald Trumps Sieg bei den Präsidentschaftswahlen in den USA nicht voraus, die Einigung in letzter Minute der OPEC über eine Fördersenkung und das Ergebnis des Brexit-Referendums ebenfalls nicht. Was den Brexit betrifft überschätzten sie auch, wie sehr ein Sieg der „Leave-Kampagne“ sich auf die britische Wirtschaft und die Märkte insgesamt auswirken würde.

Auf jede dieser erwarteten Entwicklungen folgte eine signifikante Neuausrichtung der wichtigsten Anlageklassen, als Trader ihre Engagements einer Welt anpassten, die anders war, als die meisten von ihnen erwartet hatten. Die Tatsache, dass so viele von ihnen zur gleichen Zeit falsch liegen konnten erscheint wie eine lautstarke Bekräftigung eines taktischen Ansatzes beim Trading.

Im Mittelpunkt meiner Trading-Strategie liegt eine sechs bis zwölfmonatige fundamentale Weltsicht, die darüber informiert, welche Werte ich kaufen und welche ich verkaufen möchte. Während ich diesen Rahmen regelmäßig neu bewerte und anpasse, habe ich mich ­ als grundsätzliche Strategie - entschieden, nicht dagegen zu handeln. Falls die Preise nicht entsprechend sind, ist es mein Ansatz, mich neutral zu verhalten und abzuwarten, bis sie es sind.

Das vergangene Jahr hat diese Position geändert. Während der ersten Hälfte des Jahres 2016 erwiesen sich die Märkte schwierig für meine Strategie. Ich tätigte Trades, wenn sie mit meiner fundamentalen Einstellung übereinstimmten. Aber das lief entgegen der Richtung der dann dominanten Trends. Die Landschaft veränderte sich schließlich zu meinen Gunsten, aber frühzeitig geringe Gewinne und größere Verluste führten zu einem Defizit für das Jahr und reduzierten spätere Gewinne stark.

Ich habe bereits in der Vergangenheit darüber geschrieben, wie wichtig es ist, agil zu bleiben, selbst für einen langfristigen Trader und ich plädierte für den Einsatz der technischen Analyse, um den Zeitpunkt zu ermitteln, wann der eigene, fundamentale Ausblick beginnt, in den Preisbewegungen berücksichtigt zu werden. Mit dem Gedanken an das letzte Jahr habe ich vor, auch die letzte Starrheit beim Makro-Bias aufzugeben, was es mir ermöglicht, gegen das zu handeln, was meiner Ansicht nach der Kern ist.

Immerhin geht es beim Trading darum Geld zu verdienen und nicht, sich einen intellektuellen Ritterschlag zu verdienen. Das mag einem zwar eine gewisse Zufriedenheit geben, aber wie Yra Harris es einmal ganz ausgezeichnet ausdrückte (und ich wiederhole es immer wieder gerne): „Wenn Du zur falschen Zeit richtig liegst, liegst Du falsch.“ Wenn die Märkte nicht das tun, was ich denke, das sie tun sollten, sich aber taktische Gelegenheiten mit akzeptablem Risiko-Ertrag bieten, werde ich sie nicht mehr auslassen.

Wichtig ist: Das bedeutet nicht, dass es unwichtig wäre, einen fundamentalen Bias zu haben. Im Gegenteil, eine starke Überzeugung in Hinblick auf das, was geschehen sollte, ist für einen taktischeren Ansatz kritisch. Es ist unvermeidlich, um dazu in der Lage zu sein, Trade-Parameter anzupassen und das Risiko in Fällen einer niedrigeren Gesamtüberzeugung anzupassen. Dieser Bias darf aber kein Grund dafür sein, das, was die Märkte tatsächlich zu bieten haben, herunterzuspielen.

Um Ihr Trading zu verbesseren, laden Sie sich hier unseren DailyFX-Trading Leitfaden herunter

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.