Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Vorsicht vor dem Bestätigungs-Bias

Vorsicht vor dem Bestätigungs-Bias

2016-12-27 15:00:00
Jamie Saettele, CMT, Senior Technischer Analyst
Teile:

Ich konnte für das Jahr kleine Gewinne verbuchen, aber 2016 war für mich ein schwieriges Jahr für ein kluges Trading. Zu Beginn des Jahres 2016 schloss ich mich der Sichtweise an, dass der USD-Toppingprozess sich in umfassenden Verlusten des Dollar äußern würde. Dieser Gedanke beruhte zum Teil auf dem Folgenden:

Umfassendes EUR/USD-Tief im März 2015 bei einer dreißigjährigen Trendlinie

USD/JPY Top an der 1990-1998 Trendlinie im Juni 2015

DXY Hoch im Dezember 2015, was vom EUR/USD zu dem Zeitpunkt abwich (kein neues Tief), ein klassisches Umkehrsignal

Langfristige Zyklus-Tiefs beim AUD/USD (Tiefs liegen seit 1985 sieben oder acht Jahre auseinander)

Der Januar 2016 bestärkte mich in meinem Denken, dass der US-Dollar kurz vor dem Ende seines Anstiegs und kurz vor einem starken Rücksetzer stand. Sie werden sich erinnern: ZAR erlebte einen Crash und drehte sich, beim Währungspaar AUD/USD kam es zur Umkehr und mehrere wichtige Rohstoffe, darunter Kupfer und Öl, drehten ebenfalls.

Klar, im Nachhinein wird deutlich, dass diese Bekräftigung meines Denkens im Januar aus dem Bestätigungs-Bias stammte. Mit anderen Worten, ich suchte nach Informationen, die meine bereits bestehende Überzeugung bestätigten und gewährte alternativen Möglichkeiten (insbesondere, dass der DXY auf neue Hochs durchbricht und das Währungspaar EUR/USD auf neue Tiefs fällt) nicht das gleiche Gewicht. Die Lösung? Fordere die eigene Meinung heraus und erwäge die Alternative. Das klingt leicht, ist in der Praxis aber schwierig. Denn es erfordert eine Änderung der Denkweise und es bedarf physischer Schritte, um diesen Prozess zu beginnen, wie das Aufschreiben des alternativen Arguments auf Papier oder das Einlegen von mehr Pausen von der Arbeit vor dem Computerbildschirm, um in einer ruhigen Umgebung nachzudenken.

Trotz allem bewahrte mich die Steuerung des Risikos aus technischer Perspektive (Respektieren des Preises) vor einer Katastrophe. Ich habe vielleicht bestimmte Marktüberzeugungen, aber ich riskiere kein Kapital, sofern der Preis mir keinen Grund dafür bietet. Diese Lektion habe ich schon vor über zehn Jahren gelernt!

Kennen Sie bereits unsere kostenlosen Tradingleitfäden?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.