Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Watched. All in all it’s a good movie, but it’s not the real story behind this communication system. https://t.co/FFpL2ykXcu
  • Awesome 🤩😍 They made a movie from a story that was written about by Micheal Lewis in his book „Flash Boys“ btw the best part of it Imo. THE HUMMINGBIRD PROJECT (2019) | Official US Trailer HD https://t.co/0SlCQbc6zm via @YouTube
  • Awesome 👇 Dua Lipa - Physical - Drum Cover https://t.co/kieo1xm0Xy via @YouTube
  • RT @FirstSquawk: PBOC WILL RELEASE MORE LIQUIDITY TO MORE BANKS VIA ANNUAL ADJUSTMENTS OF CRITERIA
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,60 % 🇬🇧GBP: 0,59 % 🇪🇺EUR: 0,59 % 🇳🇿NZD: 0,29 % 🇨🇦CAD: 0,26 % 🇦🇺AUD: 0,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/UDPKU8da2d
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 1,49 % Silber: 0,72 % WTI Öl: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/1l2ZoPQ710
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,96 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,32 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/tLMKmY9YQX
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,01 % Dow Jones: -0,02 % Dax 30: -0,06 % CAC 40: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ZcrUqJO6lD
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 1,53 % Silber: 0,97 % WTI Öl: 0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/1nxApkpA4F
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,96 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,32 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/uMOq2VNAS4
Aussie Dollar gefährdet, da Präsidentschaft mit Trump Divergenz zwischen Fed und RBA verstärkt

Aussie Dollar gefährdet, da Präsidentschaft mit Trump Divergenz zwischen Fed und RBA verstärkt

2016-11-11 22:29:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Fundamentale Prognose für den Australischen Dollar: Bärisch

  • Australischer Dollar bricht nach Wahlen in den USA aus drei Monate bestehender Range tiefer aus
  • Politische Plattform von Trump könnte Aussie-negative Divergenz zwischen Fed und RBA verstärken
  • US EPI- und VPI-Zahlen sowie Fed-Reden bedrohen den AUD/USD in der kommenden Woche

Erfahren Sie hier mehr über das Programm der nächsten Webinars, und nehmen Sie LIVE daran teil, während wir die Finanzmärkte besprechen!

Die starke Volatilität nach der US-Präsidentschaftswahl könnte endlich die Richtung für den Australischen Dollar bestimmen, nachdem er drei Monate lang ziellos herumgedriftet war. Die Märkte verbrachten einen Großteil der vergangenen Woche damit, den unerwarteten Wahlsieg des Republikaners Donald Trump zu verarbeiten und ihre Portfolios an die bevorstehende US-Politik anzupassen. Die Summe aller Prognosen der Investoren scheint sich negativ auf den Aussie auszuwirken.

Zuerst wurden die Versprechen von Trump über grandiose Investitionen in die Infrastruktur, Steuersenkungen und Deregulierung als inflationär bewertet. Die US-Wirtschaft hat sich seit Anfang 2015 aufgeheizt. Die Lohninflation tendierte nach oben, während die Gehälter nachgaben, was auf eine Straffung des Arbeitsmarkts hindeutet. Gleichzeitig stockte der US Dollar und die Heizölpreise erholten sich, was half, den früheren desinflationären Schock zu verarbeiten.

Ein starker Finanzstimulus vor diesem Hintergrund wäre dasselbe, wie Benzin in die Glut zu schütten: eine Feuersbrunst ist nicht garantiert. Dies würde von Seiten der Federal Reserve zu einer rascheren Straffung führen. Die Märkte haben das klar gemerkt: die US-Staatsanleiherenditen legten nämlich deutlich zu, und der einkalkulierte Kurs für Zinsanhebungen in 2017 gemäß den Fed Funds Futures, ist steiler geworden.

Die RBA ihrerseits signalisierte, dass sie an ihrer abwartenden Haltung vorläufig festhalten wird. Wenn wir dies mit einer restriktiveren Haltung von Seiten der Fed kombinieren, wird dies wohl zu einer Aussie-negativen Verschiebungen bezüglich der relativen Zinserwartungen führen. Die Aussicht auf höhere Kreditkosten in den USA könnte für den Australischen Dollar sogar noch schmerzhafter werden, da sein Hochzinsprofil im Vergleich zum US Dollar den Hauptanreiz für Trader darstellt.

Zweitens scheint Trump dem Problem des freien Handels gegenüber bestenfalls skeptisch eingestellt zu sein. Er versprach vehement, aus der Trans-Pacific Partnership (TPP) auszutreten, sowie das NAFTA-Abkommen mit Kanada und Mexiko auszuhandeln. Falls er dies ernsthaft in die Tat umsetzen wird, könnte der Streit mit den Handelspartnern zu einem Aufbau einer neuen Barriere im grenzüberschreitenden Handel führen.

An der Oberfläche scheint dies die exportorientierten Schwellenländer zu belasten. Ein genauerer Blick auf die Versorgungskette zeigt negative Auswirkungen für die Rohstoffproduzenten, die Ländern Rohstoffe liefern, welche die Endprodukte an reiche Weltmärkte verkaufen. Dies bringt Australien genau ins Fadenkreuz, und könnte bedeuten, dass sich eine Abkühlung im Welthandel negativ auf das Wachstum Australiens auswirken könnte. Dies wiederum würde die RBA dazu zwingen, eine Lockerung in Erwägung zu ziehen.

Andererseits könnte die Unterbrechung des freien Handels die Importpreise steigern. Für einen gierigen Abnehmer ausländischer Waren wie die USA, würde dies voraussichtlich dazu dienen, das allgemeine Preiswachstum zu verstärken. Dies würde ein bereits inflationäres Umfeld noch verschärfen und den Wechsel in den relativen geldpolitischen Trends zu Ungunsten des Aussies unterstreichen.

Die Berücksichtigung dieser Weltansicht wird in der nächsten Woche wohl wieder aufgenommen, was den Aussie tiefer treiben wird. Eine volle Agenda mit Fed-Reden und den EPI- und VPI-Zahlen der USA könnte das Momentum verstärken, falls eine wiederholt restriktive Rhetorik und weitere Beweise für den sich festigenden Preisdruck die Divergenz zwischen der Fed und der RBA hervorheben. Die inländischen Arbeitsmarktzahlen könnten vorübergehend ein Momentum abbremsen, werden aber nicht genügend Kraft haben, um es zu bekämpfen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.