Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,20 % Gold: 0,12 % Silber: -0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/hNqzH7bIsj
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,02 % 🇨🇭CHF: 0,01 % 🇪🇺EUR: -0,04 % 🇬🇧GBP: -0,11 % 🇦🇺AUD: -0,11 % 🇳🇿NZD: -0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/Di2LhTH4Yk
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,94 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 80,52 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/lXIOz4Szsk
  • 🇨🇳 CNY 5-Year Loan Prime Rate (NOV), Aktuell: 4.80% Erwartet: 8.85% Vorher: 4.85% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-20
  • 🇨🇳 CNY 1-Year Loan Prime Rate (NOV), Aktuell: 4.15% Erwartet: 4.20% Vorher: 4.20% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-20
  • In Kürze:🇨🇳 CNY 5-Year Loan Prime Rate (NOV) um 01:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 4.9% Vorher: 4.85% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-20
  • In Kürze:🇨🇳 CNY 1-Year Loan Prime Rate (NOV) um 01:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 4.2% Vorher: 4.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-20
  • 🇯🇵 JPY Trade Balance (OCT), Aktuell: ¥17.3b Erwartet: ¥301.0b Vorher: -¥124.8b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-19
  • 🇯🇵 JPY Trade Balance (OCT), Aktuell: 17.3B Erwartet: ¥301.0b Vorher: -¥123.0b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-19
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Trade Balance (OCT) um 23:50 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: ¥301.0b Vorher: -¥123.0b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-19
Goldpreis: Ruhe vor dem Sturm während Fokus auf FOMC und NFPs wechselt

Goldpreis: Ruhe vor dem Sturm während Fokus auf FOMC und NFPs wechselt

2016-10-28 19:59:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:

Gold

XAU/USD NY Spot Schlusskurs: 1266,07

Goldpreis: Ruhe vor dem Sturm während Fokus auf FOMC und NFPs wechselt

Fundamentale Prognose für Gold: Neutral

Der Goldpreis legte in dieser Woche leicht zu, wobei das Edelmetall um fast 1 % zulegte und vor Handelsschluss in New York bei 1275 handelte. Der Preis hielt sich weiterhin in einer engen Trading-Range von weniger als 3 % seit dem Selloff vom 4. Oktober, als die Offshore-Nachfrage wegen der Erwartung auf höhere Zinssätze von der Fed bis zum Jahresende nachließ. Vor dem November-Handel richten sich alle Augen auf einen Ausbruch aus dieser Konsolidierungsrange.

Die BIP-Zahlen der USA für das 3. Quartal, die am Freitag veröffentlicht wurden, zeigten, dass die Volkswirtschaft um annualisierte 2,9 % im Quartalsvergleich gewachsen ist. Damit wurden die Erwartungen von nur 2,6 % übertroffen. Die privaten Kern-Konsumausgaben, die von der Fed bevorzugte Kennzahl für die Inflation, fiel mit 1,7 % im Quartalsvergleich ebenfalls höher als die Konsensprognosen aus. Die Daten werden jedoch kaum entscheidend für den geldpolitischen Ausblick sein, denn die Fed Fund Futures kalkulieren immer noch eine Chance von 17 % für eine Zinserhöhung in diesem Monat ein, wobei die Erwartungen für Dezember mit um 75 % stabil geblieben sind. Für Gold bedeutet dies wohl, dass es weiterhin seitwärts handeln wird, und das Eventrisiko der kommenden Woche wird voraussichtlich eine starke Volatilität mit sich bringen.

Die Höhepunkte der Wirtschaftsagenda in der kommenden Woche sind die Zinsentscheide der wichtigen Banken wie der RBA, BoJ, BoE & dem FOMC, bevor dann am Freitag der Arbeitsmarktbericht der USA veröffentlicht wird. Beachten Sie auch, dass in der kommenden Woche der Novemberhandel beginnen wird, und die US-Wahlen finden nur eine Woche später statt. Somit sollte man eine starke Volatilität erwarten – und der Goldpreis könnte stark von der Kursbewegung des USD und dem DXY, der auf einen Schlüsselwiderstand reagiert, der zum Ende der Woche zusammenfließen wird, abhängen. Wir werden vor dem neuen Monat eine neutralere Haltung einnehmen, wobei der Fokus allgemein unterhalb von 1303 nach unten zeigt.

Goldpreis: Ruhe vor dem Sturm während Fokus auf FOMC und NFPs wechselt

Eine Zusammenfassung des DailyFX Speculative Sentiment Index (SSI) zeigt, dass Trader im Gold netto im Long sind - das Verhältnis steht bei +1,86 (65 % der Trader halten Longs) - also eine bärische Kennzahl. Die Long-Positionen befinden sich 8,2 % unter den Levels der vergangenen Woche, während die Short-Positionen im selben Zeitraum um 0,1 % zugenommen haben. Der Rückgang in der Long-Aussetzung schwächt die Stärke des bärischen Signals ab, und obwohl das allgemeine Risiko immer noch tiefer liegt, deutet die jüngste Dynamik an, dass der Preis kurzfristig weiter konsolidieren könnte, bevor er aus der Range ausbricht und ein neues Tief verzeichnet.

Gold täglich

Goldpreis: Ruhe vor dem Sturm während Fokus auf FOMC und NFPs wechselt

Der technische Ausblick bleibt gegenüber der letzten Woche unverändert, denn der Goldpreis hält sich immer noch knapp unter der früheren Unterstützung, die nun den Widerstand bildet. Beachten Sie, dass diese Trendlinie mit dem 200-Tages-Durchschnitt und einem grundlegenden 23,6 % Retracement des Rückgangs ab dem Jahreshoch von 1273 zusammenläuft, und dies wird unser kurzfristiges, bärisches Widerlegungslevel sein. Ein Durchbruch höher zielt auf 1292 & den Schlüsselwiderstand von 1303.

Die vorläufige Unterstützung befindet sich bei 1249, und es ist ein Ausbruch unter die Mittellinie, die sich ab dem Mai-Hoch erstreckt, notwendig, um die nächste Etappe tiefer zu stützen, wobei die tieferen Parallelen & die Schlüsselunterstützung um 1204/10 anvisiert werden - ein interessanter Bereich für eine mögliche Erschöpfung/Long-Entries. Von einem Trading-Standpunkt aus würde ich warten, bis ein Ausbruch höher in dieser Erholung eine bedeutendere, strukturelle Unterstützung bietet, von wo der Preis eine aggressivere Gegenoffensive starten könnte.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.