Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Tagesinformationien zum Brexit: May erleichtert Carney und UK-BIP steht an

Tagesinformationien zum Brexit: May erleichtert Carney und UK-BIP steht an

2016-10-26 20:08:00
Martin Essex, MSTA, Analyst
Teile:

Gesprächsansätze

  • Forschungsgruppe sagt, UK steht vor öffentlichem Finanzloch von £84 Milliarden
  • Zukunft des BoE-Vorsitzenden Mark Carney steht im Fokus.
  • Handelsminister sagt, dass UK vor dem Brexit eine Vereinbarung mit der EU erzielen muss
  • GBP/USD stabil, aber FTSE 100 verliert an Boden

Sehen Sie sich an, welche Live-Übertragungen über die Abdeckung von Eventrisiken für die Devisen- und Kapitalmärkte auf dem DailyFX Webinar Kalender geplant sind.

Wer dachte, dass das Pfund und die wichtigsten in London notierten Aktien die Entwicklungen des Brexits abschütteln und sich stattdessen auf die wirtschaftlichen Fundamentalaspekte des UK konzentrieren würden, muss sich dies nochmals überlegen. Die UK-Währung legte am Mittwoch leicht zu, wobei das GBP/USD um 46 Pips anstieg und am Ende der europäischen Handelszeit bei 1,2234 stand; gleichzeitig sank der FTSE 100 Index leicht auf 6.918 – der tiefste Stand seit dem 3. Oktober – bevor die Verluste wieder wettgemacht wurden.

Dem Sterling wurde ironischerweise von einem Bericht der Resolution Foundation geholfen, in dem stand, dass das UK nach der Brexit-Abstimmung ein Loch von £84 Milliarden in seinem öffentlichen Staatshaushalt vorfinden könnte. Wenn die Forschungsgruppe Recht hat, könnte dies bedeuten, dass die Regierung mehr Kredite aufnimmt, was die UK-Staatsanleiherenditen erhöhen und somit das Pfund stützen würde. Die Zinsen für die Benchmark 10-Jahres-Staatsanleihe stiegen ab Ende Dienstag ebenfalls, von 1,089 % auf 1,150 %, und trugen zu einer Erholung der Währung bei.

Das Pfund wurde außerdem von einem Bericht unterstützt, der besagte, dass die Premierministerin Theresa May ihren früheren Kommentaren, die als Kritik gegenüber dem Vorsitzenden der Bank of England, Mark Carney, erachtet worden waren, widersprach. Die Spekulation, Carney erwäge, die BoE in 2018 anstatt nach seiner achtjährigen Amtszeit in 2021 zu verlassen, übte Druck auf die Währung aus. Somit wurde die Unterstützung von Seiten der Premierministerin als positiv angesehen.

Ebenfalls positiv war die Anhörung Carneys vor den UK-Gesetzgebern im House of Lords am Dienstag, als er darauf hinwies, dass die inflationären Auswirkungen auf den Rückgang im Pfund ihn dazu veranlassen könnten, gegen weitere Zinssenkungen zu stimmen. In der nächsten Sitzung des Monetary Policy Committee der BoE am 3. November wird über die Zinssätze im UK beraten, und Veränderungen werden kaum erwartet.

Es gibt aber auch negative Faktoren für das Pfund. Der UK Handelsminister Liam Fox sagte einem weiteren Ausschuss von Gesetzgebern am Mittwoch, dass die Schwierigkeiten, eine Handelsvereinbarung zwischen der EU und Kanada abzuschließen, zeigten, wie wichtig es für das UK sei, eine Einigung in Bezug auf die künftigen Beziehungen des Landes zur EU vor dem Austritt zu erzielen. Dennoch bestehen allgemein Zweifel, ob eine solche Einigung erzielt werden kann.

Außerdem zeigten die Hypothekengenehmigungen der British Bankers Association einen Rückgang im Jahresvergleich von 14,9 % im September, während das Centre for Economics and Business Research argumentierte, dass die Immobilienpreise in London im nächsten Jahr sinken sollten, da die Ungewissheit wegen des Brexits den Immobilienmarkt im UK beeinträchtigen würde. Beide Berichte könnten so interpretiert werden, dass die Geldpolitik immer noch locker bleiben könnte, was für das Pfund einen Nachteil darstellt.

Die nächsten Wirtschaftsdaten sollten das Tempo rasch beschleunigen, und zwar in Form der UK-BIP-Zahlen für das 3. Quartal. Mit einem Zeitraum vom 1. Juli bis zum 30. September werden diese Daten zum ersten Mal eine umfassende Beurteilung der Volkswirtschaft nach dem Brexit (23. Juni) bieten. Die Erwartungen wurden tief angesetzt, mit einer bescheidenen Expansion von 0,3 % für diesen Zeitraum (zuvor waren es 0,7 %) und das Jahreswachstum wird voraussichtlich unverändert wie im 2. Quartal bei 2,1 % bleiben. Barclays wird ebenfalls die Unternehmensgewinne für das 3. Quartal veröffentlicheb, und danach sind Lloyds und GlaxoSmithKline an der Reihe.

Märkte

UK Index / Wechselkurs

Veränderung (Börsenzeiten/GMT Handelszeiten-Rollover)

Schlusskurs / Letzter Kurs

FTSE 100

-0,85%

6.958

FTSE 100 Volatilitätsindex (VFTSE)

+0,385

14,081

GBP/USD

+0,35%

1,2231

GBP/EUR

+0,18%

1,1214

GBP/JPY

+0,64%

127,82

GBP/USD 15-Minuten-Chart

Tagesinformationien zum Brexit: May erleichtert Carney und UK-BIP steht an

Chart erstellt von John Kicklighter mit TradingView von DailyFX.com

FTSE100 15-Minuten-Chart

Tagesinformationien zum Brexit: May erleichtert Carney und UK-BIP steht an

Chart erstellt von John Kicklighter mit TradingView von DailyFX.com

Bevorstehendes Eventrisiko

Ereignisse

Datum, Zeit (GMT)

Prognose

Vorherig

Unternehmensgewinne von Barclays (3Q)

27.10. / 06:00

0,027 (EPS)

UK BIP (3Q A)

27.10. / 08:30

0,3%

0,7%

CBI Einzelhandelsumsatzbericht (OKT)

27.10. / 10:00

-2

-8

UK Staatsanleihen – S&P

28.10. / -:--

AA

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.