Verpassen Sie keinen Artikel von Renee Mu

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Renee Mu abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Yuan: Volatilität mit G-20 und wichtigen Daten erhöht

Fundamentale Prognose für den Yuan: Neutral

Der USD/CNH hielt sich oberhalb von 6,6832 als Unterstützung, trotz der schwächer als erwarteten Arbeitsmarktzahlen der USA, die am Freitag veröffentlicht wurden. In Bezug auf die Obergrenze berührte das Paar am Montag 6,7026, das höchste Level in mehr als einem Monat, schaffte es jedoch nicht, sich über dem Schlüsselwiderstand von 6,7000 zu halten. Kommende Woche wird das Eventrisiko in China der Haupttreiber für den Wechselkurs des Yuans bilden. Einer der wichtigsten Themen ist das Treffen der G-20. Chinas wichtigste Offizielle, einschließlich der Vorsitzenden der PBoC, haben bereits die Politik des Landes bei den Sitzungen aufgegriffen. Außerdem wird der chinesische Präsident Xi Jinping eine Eröffnungsrede beim Gipfeltreffen der Führungskräfte der G-20 halten, die mehr Hinweise zum Ausblick der allgemeinen Wirtschaft bieten könnte. Mit zusätzlichen Bemerkungen der Finanzminister, Zentralbankvorsitzenden und Präsidenten der G-20, wird die Volatilität in den Devisenmärkten voraussichtlich zunehmen. Nächste Woche hat China einen vollen Wirtschaftskalender, mit Daten zu Währungsreserven, Export, Import, Verbraucherpreisindex, Geldmenge und neue Yuan-Darlehen, die für den Monat August bekanntgegeben werden.

In Bezug auf die Frage, die sich viele Trader stellen - "ob Chinas Zentralbank eine Intervention in Betracht zieht, wenn die Volatilität im Yuan-Kurs ansteigt", so bot der stellvertretende Vorsitzende der PBoC, Yi Gang, bei einer Sitzung der G-20 eine Antwort. Yi sagte, dass “wir sicherlich unsere verschiedenen politischen Mittel [zur Intervention] nutzen werden, falls abnormale Bewegungen im Wechselkurs erkannt werden. Wir möchten den Yuan-Kurs um vernünftige Levels herum stabil halten.” Aufgrund der Bewegungen im Yuan und der Orientierung von Seiten der PBoC in den letzten vier Wochen scheinen vernünftige Levels unter 6,7000 zu bedeuten. Dieses Level wird voraussichtlich ein Schlüsselwiderstand bleiben, denn es wurden nicht genügend Veränderungen seitens der wichtigsten Gegenstücke des Yuans beobachtet. Die steigenden, aber tiefer als erwarteten Arbeitsmarktzahlen der USA, die am Freitag veröffentlicht wurden, schafften es nicht, die Chancen für eine Zinsanhebung der Fed im September zu erhöhen. Wir haben bereits früher bemerkt, dass ohne klaren Ausblick der Zinsanhebungen der Fed der Dollar/Yuan wohl in seiner aktuellen Range bleiben und kaum das Level von 6,7000 durchbrechen wird.

Der stellvertretende Vorsitzende Yi äußerte sich ebenfalls zum Ausblick der chinesischen Geldpolitik, ein weiterer wichtiger Treiber für den Yuan-Kurs. Eine gemäßigte Politik wird, seiner Meinung nach, die Umsetzung der Reformen in China erleichtern: eine zu lockere Geldpolitik könnte den Druck auf den Privatsektor, Reformen einzuführen, lockern; gleichzeitig würde eine zu straffe Geldpolitik den Reformprozess für den Privatsektor zu schmerzhaft machen. Yi sagte, dass er mit der aktuellen Kombination einer gemäßigten Geldpolitik und proaktiver Finanzpolitik zufrieden sei. Dies könnte dem Yuan helfen, eine starke Abwertung aufgrund von internen Kräften zu vermeiden.

Obwohl die Geldpolitik der PBoC allgemein gemäßigt ist, hängt ihre nächste Maßnahme von den wichtigsten Wirtschaftsindikatoren ab. Die steigenden Hauspreise, Hypotheken und Kredite der Immobilienunternehmen haben das Risiko einer Anlagepreisblase erhöht. Die neuen Yuan-Kredite für Juli zeigten, dass die Hypotheken der einzige Treiber für Bankkredite darstellen. Die Daten für August, die kommende Woche publiziert werden, könnten uns Hinweise über die Entwicklung des Wohnungsmarkts bieten. Die PBoC und andere Aufsichtsbehörden könnten aufgrund der Zahlen handeln, um eine Preisblase zu verhindern, denn diese wurde als Hauptziel des Landes festgelegt.