Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇨🇦 CAD Einzelhandelsumsätze (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 0.9% Erwartet: 0.9% Vorher: -1.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-24
  • 🇨🇦 CAD Einzelhandelsumsätze (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 0.9% Erwartet: 0.9% Vorher: -1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-24
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,20 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,48 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/nMaxOVbs0I
  • RT @Lagarde: I made it clear that no one should assume monetary policy will be on autopilot while the review is ongoing. We need to see how…
  • Forex Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: -0,04 % 🇨🇦CAD: -0,04 % 🇦🇺AUD: -0,07 % 🇨🇭CHF: -0,17 % 🇪🇺EUR: -0,18 % 🇬🇧GBP: -0,27 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/PJ758Uos7u
  • In Kürze:🇨🇦 CAD Einzelhandelsumsätze (im Vergleich zum Vormonat) (NOV) um 13:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.9% Vorher: -1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-24
  • Gold und Silber: Beginnt der Kursverfall jetzt? https://t.co/GXfmr2CLQg #Gold #Silber #XAUUSD #XAGUSD #Forextrading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/bqCMjXv11T
  • 🇪🇺🇺🇸 Euro Dollar (EUR/USD) Kurs bricht ein https://t.co/tZsY75HsLs #EURUSD #EURO #ECB #Forex @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/vFAPvzMUQA
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,19 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,41 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/M9A0H9Vnfg
  • Rohstoffe Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,01 % Gold: -0,24 % WTI Öl: -0,57 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/tX2bNDOazt
Australischer Dollar könnte aufgrund politischer Wetten der Fed X RBA weiter sinken

Australischer Dollar könnte aufgrund politischer Wetten der Fed X RBA weiter sinken

2016-08-27 03:03:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:
Australischer Dollar könnte aufgrund politischer Wetten der Fed X RBA weiter sinken

Fundamentale Prognose für den Australischen Dollar: Bärisch

  • Australischer Dollar sinkt, da Yellen der Fed Wetten auf Zinsanhebung anheizt
  • US-Beschäftigungszahlen könnten weiter eine Aussie-Schwäche fördern
  • Inländische Nachrichten könnten Spekulation zu einer weiteren Lockerung der RBA schüren

Was sagen die Handelsentscheidungen der Retail-Trader des AUD/USD über den Kurstrend aus? Finden Sie es hier heraus.

Der Australische Dollar sank letzte Woche weiter ab, nachdem die restriktiven Kommentare der Vorsitzenden der Federal Reserve, Janet Yellen, die kurzfristige Spekulation zur Zinsanhebung anheizte. Dies belastete die zinsabhängigen Währungen (wie erwartet). Die Zentralbankchefin sagte, dass "das Argument für eine Zinserhöhung in den letzten Monaten erhärtet wurde", was die einkalkulierten Chancen für eine Straffung bis zum Jahresende auf fast 65 Prozent und den Aussie gegenüber dem US Dollar auf ein Monatstief brachte.

Vorausschauend wird das Vertrauen von Yellen mit den Beschäftigungszahlen der USA für August auf die Probe gestellt. Es wird die Schaffung von 180.000 neuen Stellen erwartet, was grob den 190.000 entsprechen würde, von denen die Fed-Vorsitzende in ihrer Rede gesprochen hatte. Dies deutet an, dass ein entsprechendes Ergebnis kaum einen starken Einfluss auf das Thema der Zinserhöhungen haben wird, auch wenn es eine Abnahme gegenüber dem Vormonat bedeutet. In den vergangenen Monaten haben sich die Arbeitsmarktzahlen gegenüber den Konsenprognosen verbessert. Falls dies erneut passiert, könnten die Wetten auf eine Zinserhöhung weiter an Kraft gewinnen, was den Aussie unterdrücken würde.

Im Inland wird ein stetiger Strom von Aktivitätszahlen die Spekulation zur politischen Haltung der RBA anheizen. Die Baugenehmigungen, Einzelhandelsumsätze und Investitionszahlen werden veröffentlicht. Die australischen Wirtschaftsnachrichten haben sich gegenüber den Prognosen der Wirtschaftsexperten in den letzten Wochen verschlechtert, und der geldpolitische Ausblick bis zum Jahresende im Futures-Kurs hat sich unaufhaltsam verschlechtert, obwohl die Zentralbankoffiziellen die Aussichten auf eine kurzfristige Stimulusexpansion herunterspielen. Eine weitere Runde mit schwachen Zahlen könnte die expansive Einstellung des Markts fördern sowie die externen, nach unten ziehenden Kräfte und den Selloff verstärken.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.