Verpassen Sie keinen Artikel von Renee Mu

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Renee Mu abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Yuan-Range dürfte sich bei unentschiedener PBOC und Fed-Geldpolitik ausweiten

Fundamentale Prognose für den Yuan: neutral

Die Kommentare der Fed-Vorsitzenden Yellen am Freitag zur Geldpolitik führten zur breitesten Trading-Range der Woche für den Dollar/Yuan nach relativ ruhiger Kursbewegung an den vorhergehenden vier Tagen. Gleich nach der Veröffentlichung stürzte der Offschore Yuan-Kurs (USD/CNH) auf ein neues Tief; fünf Minuten nach der Veröffentlichung drehte sich der Verlust des Offshore Yuan schnell und stieg auf ein neues Handelszeit-Hoch. Zwei Stunden später fiel der Yuan jedoch wieder und ging auf 6,6944 zurück, der schwächste Kurs seit dem 20. Juli. Diese Woche hat sich der Offshore Yuan über dem 6,6500 Unterstützungslevel gehalten, während der Onshore Yuan um 6,6375 Unterstützung fand. Yellens Kommentare führen zu erheblicher Volatilität in den Währungsmärkten, aber gaben immer noch keinen klaren Ausblick im Hinblick auf kommende Zinsanhebungen durch die Fed. Ohne solch einen klaren Ausblick ist es weniger wahrscheinlich, dass der Yuan unter das Hauptunterstützungslevel von 6,7000 fällt (der Widerstand für USD/CNH und USD/CNY) angesichts der Richtlinien der PBOC. Die G20 Meetings, die vom 31. August bis 5. September stattfinden sollen, werden weiterhin ein Hauptthema für die Chinesische Währung sein. Auch könnte Eventrisiko aus China und aus den USA, einschließlich Chinas PMI für August und dem Bericht der Zahl der Beschäftigten in den USA außerhalb der Landwirtschaft, die Volatilität im Yuan-Kurs steigern.

Die Diskussionen der Fed über Zinsanhebungen werden weiterhin auf dem Dollar/Yuan-Wechselkurs lasten. In Ihrer Rede in Jackson Hole bestätigte die Vorsitzende Yellen eine Geldpolitik ohne "Voreinstellung" mit Anpassungsmöglichkeiten für "eine breite Palette von möglichen Bedingungen", denn der Wirtschaftsausblick ist unsicher. Sie ging darauf ein, dass angesichts besserer Wirtschaftsdaten "die Möglichkeit einer Zinsanhebung an Stärke gewonnen hat", ließ jedoch auch die Option für Lockerungsmaßnahmen offen, falls die Bedingungen sich verschlechtern sollten. Die nachfolgenden Bewegungen im Yuan reflektieren diese Unsicherheit: die erste 1-stündige Kerze im USD/CNH nach der Veröffentlichung der Aussagen von Yellen zeigen extrem lange obere und untere Dochte, jedoch einen schmalen Körper, was auf die geteilte Meinung der Trader über den Ausblick der US-Wirtschaft sowie über Zinsanhebungen der Fed deutet. Wichtige Indikatoren, die in der nächsten Woche veröffentlicht werden, könnten Tradern weitere Hinweise zum Ausblick der US-Wirtschaft bieten. Neben den wichtigen, marktbewegenden Non-Farm Payrolls werden die Statistiken der USA für Privateinkommen, Immobilienverkäufe und Verbrauchervertrauen veröffentlicht werden. Diese Werte könnten den Tradern helfen, sich ein präziseres Bild der Wirtschaft insgesamt zu bilden und die Bewegungen der Fed besser vorherzusagen.

Auf Seiten Chinas ist die Geldpolitik direkter: die Einführung von 14-tägigen Reverse-Repos in dieser Woche reduziert die Wahrscheinlichkeit einer Zinssenkung durch die PBOC weiter. Die Begrenzung von Preisblasen im Finanzmarkt ist immer noch die Hauptpriorität, jedoch scheint die Effizienz der chinesischen Geldpolitik nachzulassen. Am 26. August sprach der Chefökonom der PBOC, Ma Jun, die Probleme bei den Übertragungsmechanismen der Geldpolitik an: die Effizienz des Einflusses der PBOC auf die mittel- bis langfristigen Anleiherenditen beträgt nur 70 % der Effizienz von anderen großen Zentralbanken; die Effizienz der PBOC auf den Darlehnszinssatz beträgt gerade mal 50 % der Effizienz von anderen großen Zentralbanken. Dies erklärt warum die Rendite der chinesischen 10-Jahres-Staatsanleihe niedrig bleibt, obwohl die PBOC die kurzfristigen Kreditkosten angehoben hat. In diesem Zusammenhang muss die PBOC die Effizienz der Maßnahmen zunächst erhöhen, bevor neue Schritte unternommen werden. Die aktuelle, gemäßigte Politik könnte dem Yuan helfen, plötzliche Rückgänge aufgrund von internationalen Kräften zu vermeiden. Außerdem werden in der nächsten Woche am Mittwoch die G20 Meetings beginnen, ein wichtiges Ereignis für China. Wie wir bereits in der letzten Woche erörterten, hat der Yuan-Wechselkurs bei den vergangenen G20 Meetings geringe Volatilität erfahren; das könnte dieses Mal auch der Fall sein. In der nächsten Woche wird der Offshore-Yuan bei dieser Hauptthematik möglicherweise weiter konsolidieren, mit einer Range zwischen 6,6500 und 6,7000.