Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Yuan konsolidiert weiterhin vor G-20

Yuan konsolidiert weiterhin vor G-20

2016-08-19 23:45:00
Renee Mu, Währungsanalyst
Teile:
Yuan konsolidiert weiterhin vor G-20

Fundamentale Prognose für den Yuan: neutral

Das ist die dritte Woche, dass sich der Offshore Yuan (USD/CNH) in einer engen Range zwischen 6,6220 und 6,6700 aufhält; der Onshore Yuan befand sich sogar in einer noch engeren Range von 6,6220 und 6,6550. Gleichzeitig setzte die PBOC den täglichen Referenzsatz des Yuan auf das höchste Level seit dem Brexit-Referendum, auf 6,6056 am Mittwoch; trotzdem entfernten sich sowohl der Onshore als auch der Offshore Yuan ungefähr 300 Pips von diesem Level. Am Freitag sah man wieder große Spreads zwischen dem täglichen Referenzsatz und den beiden Yuankursen: die PBOC verstärkte an diesem Tag den Satz auf 6,6211, nach der Veröffentlichung gingen beide Yuan-Kurse jedoch gegenüber dem US-Dollar zurück. Um 10:40 EDT ist der Offshore Yuan 366 Pips und der Onshore Yuan 299 Pips niedriger als der Referenzsatz. Eine große Lücke zwischen den Yuan Onshore- und Offshore-Kursen sind nichts ungewöhnliches, aber große Lücken zwischen den beiden Yuan-Kursen und dem Yuan-Referenzsatz sind selten. Das mag einen Kampf zwischen der Zentralbankleitung und den Marktbewegungen andeuten.

In der nächsten Woche könnte dieser Kampf als Hauptthema bei einem unbedeutenden chinesischen Wirtschaftskalender anhalten. Größere Eventrisiken entstehen eventuell durch die anderen Marktteilnehmer einschließlich den Daten über den US-Arbeits- und Wohnungsmarkt für den Monat Juli. Die Rede der Fed-Vorsitzenden Janet Yellen könnte etwas Volatilität auf den FX-Märkten auslösen, doch wird diese kaum die Tatsache ändern, dass die FOMC-Mitglieder unterschiedliche Ansichten über eine bevorstehende Zinsanhebung haben. Die Chancen für eine Erhöhung liegen für September bei 24 % und 28,9 % für November, sie sind also relativ niedrig. Wie unser Währungsanalyst James Stanley bereits diskutierte, nimmt der geringfügige Nutzen der Angst vor eine Zinsanhebung ab. Ohne die große Wahrscheinlichkeit einer Fed-Zinserhöhung wird der Dollar/Yuan Kurs sicherlich das pivotale psychologische Level von 6,7000 nicht durchbrechen.

Aufgrund des Treffens der G-20 Mitglieder in China in zwei Wochen, könnte die PBOC eine zunehmende Motivation für stabile Yuankurse sehen. Das September G-20 Treffen wird als eines der wichtigsten Ereignisse für China in 2016 betrachtet. Die Vorbereitungen und andere diesbezügliche Nachrichten bildeten seit Anfang des Jahres chinesische Schlagzeilen. Drei Wochen vor der Eröffnung dieses Treffens haben Hangzhou, wo das Treffen stattfinden wird, und die Nachbarstädte einschließlich Shanghai die Sicherheiten bei den öffentlichen Transportsystemen verstärkt, was darauf hinweist, dass das Land die letzten Vorbereitungen für diese Zusammenkunft trifft. Vor dem Treffen der G-20-Minister und der Zentralbankgouverneure am 26. Februar und 23. Juli erfuhren die Yuankurse ständige Bewegungen. Wir könnten bis zum Ende des G20-Treffen ähnliche Bewegungen sehen.

Das bedeutet jedoch nicht, dass der Yuan den Handlungsempfehlungen der PBOC immer folgen wird. Wir haben bereits in der vergangenen Woche die Unterschiede zwischen den Yuan-Kursen und dem Yuan-Referenzsatz gesehen und ganz besonders die beträchtliche Lücke zwischen dem Onshore Yuan und dem Referenzsatz. Am Mittwoch testete der Referenzsatz 6,6065. Es scheint jedoch, dass sowohl der Onshore als auch der Offshore Yuan für dieses Level noch nicht bereit sind; beide fanden bei ungefähr 6,6240 Unterstützung. In den nächsten Handelszeiten wird der Yuan voraussichtlich weiter in dieser Range konsolidieren.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.