Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇬🇧 GBP Rightmove Immobilienpreise (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB), Aktuell: 2.9% Erwartet: N/A Vorher: 2.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-17
  • 🇯🇵 JPY Nominales Bruttoinlandsprodukt (im Vergleich zum Vorquartal) (4Q P), Aktuell: -1.2% Erwartet: -0.6% Vorher: 0.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-16
  • 🇯🇵 JPY Gross Domestic Product Annualized s.a. (QoQ) (4Q P), Aktuell: -6.3% Erwartet: -3.8% Vorher: 0.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-16
  • 🇯🇵 JPY Gross Domestic Product s.a. (QoQ) (4Q P), Aktuell: -1.6% Erwartet: -1.0% Vorher: 0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-16
  • In Kürze:🇬🇧 GBP Rightmove Immobilienpreise (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB) um 00:01 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 2.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-17
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,12 % 🇬🇧GBP: 0,04 % 🇯🇵JPY: 0,04 % 🇪🇺EUR: -0,08 % 🇦🇺AUD: -0,09 % 🇨🇭CHF: -0,27 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/6eX09R26dX
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,58 % Gold: 0,51 % WTI Öl: 0,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/kaDcm7inwh
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,54 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 82,47 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/z8PmukVNcT
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,10 % CAC 40: 0,02 % Dow Jones: 0,01 % S&P 500: -0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/i8Jvu0Pjt4
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,63 % Gold: 0,46 % WTI Öl: -0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/V0wdYqJ2xU
Hinweise und Andeutungen weisen auf eine BoJ Bazooka im September hin: Wird das USD/JPY Paar reagieren?

Hinweise und Andeutungen weisen auf eine BoJ Bazooka im September hin: Wird das USD/JPY Paar reagieren?

2016-08-19 23:19:00
James Stanley, Währungsstratege
Teile:
Hinweise und Andeutungen weisen auf eine BoJ Bazooka im September hin: Wird das USD/JPY Paar reagieren?

Fundamentale Prognose für den JPY: Bärisch

- Trotz USD-Abrutsch und Risiko-Erschütterung hält USD/JPY 100 und Öl steigt

- Trader und BoJ beobachten, wie das USD/JPY Paar um die 100 herumschleicht

- Wenn Sie nach Ideen für Ihren Handel suchen, schauen Sie sich bitte unsere Trading Anleitungen an; und wenn Sie etwas Kurfristigeres interessiert, kann Ihnen unser SSI Indikator sicher helfen.

Um James Stanleys Analysen direkt via E-Mail zu erhalten SCHREIBEN SIE SICH BITTE HIER EIN.

Vergangene Woche hatten wir uns die Stärke des Yen angesehen, nachdem die Märkte immer noch die QE-Hoffnungen unterbewerteten und die Bank of Japan bei ihrem Juli-Treffen keine neuen Erklärungen lieferte. Wie wir aber bereits früher bemerkten, bedeutet das nicht, dass die BoJ bereits am Ende ist. Das ist die gleiche Bank, die solche radikalen Strategien verwirklichte, wie die, die den Kauf von Aktien mit QE im Oktober 2014 vornahm; und dann die Überraschung mit den negativen Zinsen zu Beginn von 2016. Diese Art der Risiko-Vermutung ist symbolisch für eine Zentralbank, die mit dem Rücken zur Wand steht. Die Tatsache, dass diese Maßnahmen bisher gescheitert sind, wird die BoJ kaum dazu veranlassen, weniger risikoavers zu bleiben und könnte womöglich genau das Gegenteil verursachen, während die Bank nach neuen und innovativen Lösungen in ihrem Kampf gegen die jahrzehntelange Sage der Deflation in der japanischen Wirtschaft sucht.

Das aktuelle Problem ist, dass Japan nach einer anderen Art von QE forschen muss, da der Bank langsam die Anleihen ausgehen. Nachdem sie in 2013 ein gewaltiges Anleihe-Kaufprogramm ausgelöst hatte, war die Bank of Japan so etwas wie ein Staubsauger für die Anleihen der japanischen Regierung. Viele Banken benötigen diese Art von Wertpapieren als Rückversicherung und während der BoJ-Anleihe-Kauf drei Jahre lang wütete, wurden viele dieser Anleihen in das Hauptbuch der Bank of Japan verlegt. Diese zusätzliche Nachfrage hat die Kurse natürlich nach oben und die Renditen nach unten gedrückt; aber der schlafende Gigant ist die niedrige Liquidität in einer wichtigen Klasse von Anlagewerten und das könnte, ehrlich gesagt, außerordentlich beunruhigend werden, sollten die Inflation oder die Zinsen anziehen. Wenn sich die Zinsen erhöhen und die Kurse nachgeben, könnte die geringe Liquidität den "Sturz" der Kurse noch verschärfen.

Gemäß den jüngsten Daten besitzt die Bank of Japan 38,1 % der japanischen Regierungsanleihen. Viele Banken weigern sich, weitere JGBs zu verkaufen, denn ein Mangel an Wertpapieren, die sie als Sicherheit für die Zentralbank und Interbank-Markttransaktionen benötigen, kann ihre eigenen Operationen beeinträchtigen. Während sich dieser Marktanteil erhöhen könnte, würden die tieferen Risiken nur dazu führen, dass sich das oben genannte Szenario tatsächlich erfüllt. Das hat dazu geführt, dass viele glauben, die Bank of Japan könnte ihre Käufe von Anlagewerten durch japanische Regierungsanleihen reduzieren.

Ab hier wird es nun interessant ... das BoJ-Treffen in September könnte für die nächste Bekanntmachung über eine Erhöhung des Stimulus optimaler sein. Wie wir bereits zwei Wochen vor dem letzten Zinsentscheid der BoJ anmerkten, scheint eine Verlängerung der Stimulus-Extension nur eine Frage der Zeit zu sein, ob es nun mehr QE werden wird oder das extrem theoretische "Helikopter Geld". Das spiegelt auch die Kommentare von Herrn Shinzo Abe zu Anfang des Sommers wieder, in denen er versicherte, dass ein "umfangreiches, kühnes wirtschaftliches Stimuluspaket" in diesem Herbst bekanntgemacht werden wird.

Berichte über das September-Treffen verdichten den Verdacht, die Bank of Japan hätte einen "umfassenden" Review über die aktuelle QE-Politik vorbereitet. Es wird erwartet, dass die Bank ihre QE-Strategie energisch verteidigen wird und die Erfolglosigkeit ihrer Politik den außerhalb ihrer Kontrolle liegenden Faktoren, wie die fallenden Ölpreise und das langsame Wachstum nach der Steuererhöhung in 2014, zuschreiben wird.

Und wir haben sogar Andeutungen vom Oberhaupt der BoJ, Herrn Haruhiko Kuroda, gehört, laut denen die Investoren vom September-Review "nicht enttäuscht sein werden". Und heute früh sagte ein Berater von Shinzo Abe, dass die Bank of Japan bei ihrem Treffen im nächsten Monat wahrscheinlich "kühne Lockerungsmaßnahmen" vorstellen wird.

Die zunehmenden Details für das bevorstehende September-Treffen der Bank of Japan machen dieses Event sehr, sehr interessant. Die große Frage ist, wann werden die Märkte eigentlich beginnen, die Schwäche des Yen vorwegzunehmen, denn die Währung wird weiterhin in der Nähe des langfristigen Widerstandslevels gegen die meisten großen Währungen gehandelt, einschließlich dem psychologischen ¥100.000 Spot gegen den US-Dollar.

Aufgrund des gegenwärtigen Chancen-/Risikoprofils des Japanischen Yen und dem bedeutenden Widerstand, der wahrscheinlich von extremen risikoaversen Szenarien isoliert wird, zu welchem Zeitpunkt ein Rückgang mit Stopps um diese Widerstandslevels begrenzt werden kann, beginnen wir die vor uns liegende Woche mit einer bärischen Tendenz für den Japanischen Yen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.