Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #EURCHF (Chart auf Wochenbasis) könnte in Kürze eine gute Gelegenheit bieten, um auf den Trend in Richtung 1,15 aufzusteigen. (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/fprNuQYqNg
  • #Bitcoin - #CryptocurrencyNews - The next saga continues: 👇👇👇 https://t.co/OrQqpZu3DT
  • #Yellen macht dem #Goldpreis (Auch #Silber) Ausbruch über die 1.800 gestern erst einmal einen Strich durch die Rechnung. Doch er bleibt vorerst stabil. Noch ist der Rebound intakt mE. #Gold https://t.co/HPOQH39lAp
  • RT @CHenke_IG: Nach dem gestrigen Kursrutsch könnte der #DAX heute eine Gegenoffensive starten. #charts #Aktien #boerse #TradingSignals…
  • #Bitcoin im Minus – #Ethereum Kurs weiter stark https://t.co/NqGkvfKdxA #btcusd #ethusd #Kryptowaehrung #krypto #blockchain #trading @TimoEmden @SalahBouhmidi @mertvesting @CHenke_IG
  • #DAX30 und #EURUSD Analyse. Special thanks @HathornSabin @mertvesting 👉 https://t.co/LiPTINdZmT
  • Und es geht vorerst weiter aufwärts im #USD (runter im #EURUSD). Impuls vom Freitag war aussagekräftig. D.h. es war wahrscheinlich, dass die gestrige Stabilität im Euro vorerst nur temporär ist. #Forex https://t.co/4s3jKf0MfH https://t.co/yxjb1fJYqz
  • RT @CHenke_IG: Beim Goldpreis warten die Anleger immer noch auf den Aufwärtsimpuls. #goldprice #XAUUSD #Commodities #Trading @SalahBouhmi…
  • #SPX closed first trading day in #May with +0,27% https://t.co/7gv4uV4NxR
  • #Gold weiter stark und beweist: wer sich als Fundamental-Analyst für zu schlau hält, der wird bestraft. Rein nach Charttechnik wäre der Entry optimal gewesen. USD Stabilität hin oder her 👆 https://t.co/5dpiyNTyFn https://t.co/9V5wjmXxVF
Goldkurs bereitet sich auf Volatilität vor - Alle Augen richten sich auf Jackson Hole

Goldkurs bereitet sich auf Volatilität vor - Alle Augen richten sich auf Jackson Hole

Michael Boutros, Strategist
Goldkurs bereitet sich auf Volatilität vor - Alle Augen richten sich auf Jackson Hole

Fundamentale Prognose für Gold: Neutral

Der Goldkurs blieb diese Woche relativ flach. Das Edelmetall zog um lediglich 0,57 % an und wurde vor Börsenschluss am Freitag in New York mit 1343 gehandelt. Diese Bewegung wurde von dem Rückgang des Greenback begleitet, wobei der Dow Jones U.S. Dollar Index in der Woche um 0,60 % sank, nachdem er am Freitag eine Verbesserung von 0,35 % notierte.

Eine neue Reihe Zentralbank-Rhetorik sah in dieser Woche eine Verschiebung der Zinssatzerwartungen, nachdem der San Francisco Fed-Präsident John Williams erklärte, dass "trotz der sehr realen Anstrengungen, denen sich einige Teile des Landes, einschließlich Alaska, gegenübersehen, die allgemeine nationale Wirtschaft in guter Form ist: Wir haben Vollbeschäftigung und die Inflation befindet sich auf dem besten Weg, unser Ziel zu erreichen. Unter diesen Umständen ist es sinnvoll, dass die Fed den Zinssatz allmählich in Richtung normaler Levels bewegt." Zur gleichen Zeit bemerkte der New York Fed-Präsident William Dudley, dass die Märkte die Wahrscheinlichkeit einer Zinsanhebung ignorieren und damit die Türe für eine Bewegung im September offen lassen. Die Fed Fund Futures kalkulieren eine Möglichkeit von 53 % für eine Anhebung im Dezember dieses Jahres ein. Die Auswirkungen von höheren Kreditkosten haben den Goldkurs weiterhin gedämpft und begrenzten einen kurzfristigen Anstieg.

In der nächsten Woche werden die Daten über die Aufträge für Verbrauchsgüter & die zweite Revision des US 2Q BIP von dem jährlichen Jackson Hole Symposium über die Wirtschaftspolitik überschattet. Die Federal Reserve Vorsitzende Janet Yellen wird am Freitag eine Rede halten und im Hinblick auf die Kommentare der Zentralbank in dieser Woche werden die Investoren Ausschau nach Hinweisen halten, ob die Vorsitzende bereit und gewillt ist, die Zinsen zu ändern, trotz der globalen Bemühungen um weitere monetäre Stimuli. Für Gold zeigen die technischen Analysen ganz klar, dass eine zunehmende Kurs-Volatilität gegen Ende des Monats möglich ist.

Gold täglich

Goldkurs bereitet sich auf Volatilität vor - Alle Augen richten sich auf Jackson Hole

Vom technischen Standpunkt aus gesehen bleiben die Aussichten der letzten Woche unverändert. "Während die allgemeinen Aussichten für Gold nach oben gewichtet sind, ist es unklar, ob die Korrektur der Juli-Hochs ihren Verlauf genommen hat oder nicht ... der Kurs hält sich weiterhin unter dem wichtigen langfristigen Tendenz-Widerstand, der sich vom Rekord-Hoch in 2011 ableitet. Das Range dieser Woche war mit das geringste wöchentliche Range des Jahres - das letzte Mal geschah das am 22.07. (das Tief des Monats)."

Interessanterweise lag die Range dieser Woche mit 1,76 % sogar noch geringer - (die kleinste wöchentliche Range seit dem 25.12.2015). Das letzte Mal, dass es eine so beschränkten Range gab, war gerade eine Woche vor Beginn des Jahres 2016, als die stärkste vierteljährliche Rallye seit dem 3Q 1986 stattfand. Das bedeutet, dass der Goldkurs in der kommenden Woche auf Volatilität vorbereitet sein muss. Für jetzt behalten wir eine neutrale Tendenz bei, während wir weiterhin die monatliche Öffnungsrange beibehalten. Die Levels bleiben unverändert.

Der Kurs unterliegt dem "Risiko weiterer Verluste, wenn er unter dem Hoch des Tagesschluss bei 1355 und einem Zwischensupport von 1325/30 liegt. Wir suchen nach einem Durchbruch der monatlichen Öffnungsrange mit einem Ausbruch nach unten, der 1303 anvisiert & eine wichtigere Unterstützungsannäherung bei 1287, wo das 50 % Retracement des Vorstoßes Ende Mai auf einige Mittellinien stößt - Beide Bereiche sind für eine Erschöpfung auf der Short-Seite / Long-Entries interessant ... letztlich suchen wir nach einem höheren Gold mit eine Durchbruch über dem kurzfristigen Abwärtstrend-Widerstand, der 1380 anvisiert." Verfolgen Sie diesen Trade im Laufe der gesamten Wochen mit dem SB Trade Desk.

Längerfristige Aussichten gewünscht?

Klicken Sie hier für die Gold-Prognosen von DailyFX für das 3. Quartal.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.