Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DOTUSD: Knackt DOT nun die 20-Dollar-Marke? #Polkadot #kryptowaehrung 👉https://t.co/mXKl8eh117 @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/Qzlstt9034
  • Big Boys #SPX #SP500 https://t.co/rXDAYaxSY9
  • Was war denn jetzt los beim #SPX und #NASDAQ? DAX relativ cool geblieben? https://t.co/DRr8JSFHz6
  • #Gold wieder an dem wichtigen Widerstand. 865-875 (Trendlinie). Entweder ab hier geht es hoch in Richtung 1.900 oder wir kriegen ein tieferes Hoch. Spannend. #XAUUSD https://t.co/5tzbXi2J1A
  • Wie geht es am Kryptowährungsmarkt weiter? Hop oder Flop? In unserem #Cryptotalk mit @TimoEmden von @emden_research werden wir am 28.01. ab 19H Live mit euch #BTC und Co analysieren. Anmelden:https://t.co/Lrtu4Iidiq https://t.co/3pHg4kxMzd
  • Und so sieht es jetzt aus, nachdem die 760 gerissen ist, fast100 Punkte niedriger. Die 500 kommt jetzt auf die Agenda mit Zwischenstopp bei 600. Ich trade nicht in Short-Richtung, also bleibe ich am Rand und beobachte. #DAX #Daytrading https://t.co/apQGgFH6U6 https://t.co/qHpxZjGGhE
  • #DAX - Alert - We heading again like Friday to the lower #Bouhmidi-Band. Reversion like in #Gold in the morning? #volatility https://t.co/xmPEIfnDRy
  • #Gold - This morning we briefly tested the lower #Bouhmidi band at $1847. Subsequently, we could observe a perfect reversion to the band. Gold has risen +0.87% since the test. Also for $crude & $GLD the bands can identify an interesting opportunity. #Commodities https://t.co/YdNVQxzXz0
  • #DAX Update https://t.co/tNViUxY1GW
  • #Goldpreis #Ölpreis: Eine Große Woche steht bevor❗️ FOMC, US Q4 BIP sind im Fokus. Many Thanks to @margaretyjy Zum Artikel:👉https://t.co/IOsS3bQhy1 @IGDeutschland @DavidIusow @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/own1lu9vdI
Goldkurs vor FOMC und Juli-Abschluss gefährdet

Goldkurs vor FOMC und Juli-Abschluss gefährdet

Michael Boutros, Strategist
Goldkurs vor FOMC und Juli-Abschluss gefährdet

Fundamentale Prognose für Gold: Bärisch

Der Goldkurs war zur zweiten Woche in Folge schwächer, wobei das Edelmetall vor Handelsschluss in New York am Freitag um mehr als 1 % gesunken ist. Der Verlust erfolgte in einer ruhigen Woche in Bezug auf Wirtschaftsdaten, wobei die Aktien bis zum Handelsschluss der Woche langsam weiter stiegen. Der Ausblick für Gold bleibt allgemein unverändert, und in der kommenden Woche könnte eine kurzfristige Erholung eine weitere Gelegenheit bieten, den Kurs tiefer zu treiben.

Nächste Woche richten sich alle Augen erneut auf das FOMC, denn am Mittwoch wird der Zinsentscheid der Bank bekanntgegeben. Die Fed Fund Futures zeigen zum ersten Mal die materiellen Erwartungen für eine Zinserhöhung (>50 %) für März 2017, und obwohl keine Veränderung erwartet wird, werden Trader auf Veränderungen in der politischen Stellungnahme / im Abstimmungsergebnis achten, die darauf hinweisen könnten, dass der Ausschuss die Zinssätze vielleicht bei der nächsten Quartalssitzung am 21. September anheben könnte. Diese Aussicht auf höhere Zinssätze tendiert dazu, den Goldkurs zu belasten, da Gold keine Dividenden ausschüttet, und nachdem die Märkte mehr oder weniger stabil sind, bleibt der kurzfristige Ausblick für den Goldbarren gefährdet.

Neben dem FOMC könnte das vorläufige BIP der USA für das 2. Quartal am Freitag die Volatilität in Gold noch zusätzlich steigern. Die Konsensprognosen deuten auf annualisiert 2,6 % im Quartalsvergleich an, höher als die nur 1,1 % im Quartalsvergleich, und die privaten Konsumausgaben sollten von 1,5 % auf 4,1 % ansteigen. Wir werden ein wachsames Auge auf die privaten Konsumausgaben - Core (PCE) halten - der bevorzugte Maßstab der Fed für die Inflation - und es wird ein Rückgang von 0,3 % auf 1,7 % im Quartalsvergleich erwartet. Nachdem die Inflation weiterhin im Doppelmandat der Fed der Nachzügler ist, könnten schwächer als erwartete Zahlen den Goldkurs kurzfristig stützen, da die Zinserwartungen einmal mehr hinausgeschoben würden.

Gold täglich

Goldkurs vor FOMC und Juli-Abschluss gefährdet

Von einem technischen Standpunkt aus bleibt der Ausblick für Gold unverändert gegenüber der letzten Woche. Die kurzfristige, zusammenlaufende Unterstützung erstreckt sich bis zu 1303/08, und die unmittelbare Short-Tendenz ist beim Eintritt in diese Zone gefährdet. Der Bereich könnte eine kurzzeitige Erholung auslösen - beachten Sie einen anfänglichen Widerstand bei 1337, gestützt von unserem bärischen Widerlegungslevel bei 1359 (beide Bereiche sind interessant für mögliche Erschöpfung/Short-Entries).

Ein Ausbruch unter die zusammenlaufende Unterstützung zielt auf die weiteren Ziele tiefer ab 1287 & die zusammenlaufende Unterstützung bis hin zu 12665/70. Wir würden Long-Trigger suchen, falls der Kurs diesen Bereich erreicht. Vor dem Zinsentscheid der Bank of Japan (BoJ) in der kommenden Woche gilt es zu beachten, dass die Korrelation zwischen dem Yen (invertiert vom USD/JPY) und Gold in einer laufenden 20 Tages-Korrelation seit 2008 mit 0,82 am stärksten ist. Somit sollten Sie ein Auge auf die Unterstützung im USD/JPY um 104,16/59 halten. Verfolgen Sie diesen Trade auch im Laufe der Woche beim SB Trade Desk.

Längerfristige Aussichten gewünscht?

Klicken Sie hier für die Gold-Prognosen von DailyFX für das 3. Quartal.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.