Verpassen Sie keinen Artikel von Michael Boutros

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Michael Boutros abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Goldkurs unterbricht sechs Wochen anhaltende Gewinnstrecke - Respektieren Sie einen Rückgang

Fundamentale Prognose für Gold:Bärisch

Der Goldkurs ist diese Woche stark gesunken, und das Edelmetall verlor vor Handelsschluss in New York am Freitag mehr als 2,8 %. Die Verluste unterbrachen eine sechs Wochen andauernde Gewinnstrecke, die Zweijahreshochs erreichte und aufgrund der anhaltenden Stärke in den globalen Aktienmärkten begonnen hatte, wobei der Dow & S&P neue Rekordhochs verzeichneten. Obwohl der allgemeine Ausblick für Gold konstruktiv bleibt, ist das Metall von einem technischen Standpunkt aus kurzfristig von weiteren Verlusten gefährdet und könnte weiter unten günstigere Long-Entries bieten.

Die VPI- & Einzelhandelsumsatzzahlen der USA, die am Freitag veröffentlicht wurden, übertrafen die Erwartungen, wobei die Kerninflation überraschend auf annualisiert 2,3 % sprang. Denken Sie daran, dass der Haupt-VPI unverändert bei 1,0 % blieb - ein ganzes Prozent unter dem Inflationsziel der Zentralbank von 2 %. In Anbetracht der sich bessernden US-Wirtschaftsdaten und dem stärkeren Zustrom zu Hochzinsanlagen, blieb Gold in der Defensive gegenüber der nachlassenden Nachfrage nach der wahrgenommenen Sicherheit des gelben Metalls. Es gilt jedoch weiterhin zu beachten, dass die Latte für die Straffung der Zentralbank hoch gesteckt bleibt, denn die Fed Fund Futures kalkulieren immer noch eine Chance für eine Zinsanhebung erst im März 2017 ein. Somit behandle ich diesen Rückgang im Goldkurs vorläufig als korrektive Bewegung, und die technischen Aspekte deuten auch für die kommenden Tage auf einen Rückgang hin, bevor der Kurs wieder ansteigen wird.

Gold täglich

Goldkurs unterbricht sechs Wochen anhaltende Gewinnstrecke - Respektieren Sie einen Rückgang

Letzte Woche bemerkte ich, dass Gold "es nicht geschafft hat, oberhalb der kritischen Widerstandsannäherung bei 1358 zu schließen, und das Risiko in der kommenden Woche ist ein kurzzeitiger Pullback im Metall. Dieses Level wird von der 61,8 % Extension des Anstiegs ab den Tiefs von 2015, der 1,618 % Mittellinien-Parallelen der aufsteigenden Struktur und dem längerfristigen Trendlinien-Widerstand ab den Rekordhochs von 2011 definiert. Die vorübergehende Unterstützung befindet sich beim Eröffnungskurs für den Monat von 1321, und die Schlüsselunterstützung & die kurzfristige bullische Widerlegung stehen bei 1303/08, wo ein 38,2 % Retracement des Anstiegs Ende Mai mit einem ehemaligen Mittellinien-Widerstand zusammentrifft - ein interessanter Bereich für eine mögliche Erschöpfung / Long-Entries.”

Beachten Sie, dass diese Woche eine Outside-Wochenwende ist (bärisch) und die Gefahr weiterer Rückgänge unterstreicht, bevor der Kurs wieder ansteigt. Gold tradete weiterhin innerhalb der Grenzen einer ansteigenden Mittellinien-Formation ab den Tiefs von 2015, und ein Durchbruch unter den ehemaligen Widerstand (jetzt Unterstützung) von 1303/08 würde eine breitere Korrektur vermuten lassen. Ein solches Szenario würde die nächsten Unterstützungsziele von 1287 & 1264/66 anvisieren, wo der 100-Tages Moving Average mit dem wichtigen 61,8 % Retracement des Anstiegs von Ende Mai zusammenfließt. Es wäre ein Ausbruch über 1380 nötig, um die Wiederaufnahme des allgemeinen Aufwärtstrends zu bestätigen. Verfolgen Sie diesen Trade im Laufe der Woche beim SB Trade Desk.

Längerfristige Aussichten gewünscht?

Klicken Sie hier für die Gold-Prognosen von DailyFX für das 3. Quartal.