Verpassen Sie keinen Artikel von John Kicklighter

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von John Kicklighter abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte

  • Berichte über einen Militärputsch in der Türkei zur Stürzung der Regierung erschienen ab ca. 20:00 GMT
  • Kurz nach diesen Nachrichten fiel die Türkische Lira gegenüber dem USD um über 5 Prozent
  • Details wurden nur langsam bekannt, da das Militär angeblich die Staatsmedien kontrolliert

Sehen Sie sich an, wie sich die Trader bei dem GBP/USD-Paar und den europäischen sowie den anderen Hauptwährungen und den erweiterten Märkten positionieren und benutzen Sie dazu die SSI Daten auf der DailyFX Sentiment Seite auf ihren Charts

Während einem sonst ruhigen Abschluss der Woche erlebten die sozialen Medien und die Märkte einen Schock über die Nachrichten, dass in der Türkei ein Militärputsch im Gange sei. Es sind jetzt 19 Jahre seit der letzten militärischen Intervention vergangen und das Ereignis trifft angesichts dieser langen Zeit auf ein hohes Level der Überraschung.

Details kamen nur langsam zu Tage, aber angeblich offizielle Erklärungen wurden in den Medien von der Regierung und dem Militär gemeldet. Gemäß Ministerpräsident Banali Yildirim behält die Regierung die Kontrolle und will dem Umsturz widerstehen. Berichte über den Aufenthalt des umstrittenen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan sind unterschiedlich, aber der Führer wurde als frei und in Begleitung seiner Leibgarde gemeldet.

Eine E-Mail-Erklärung des Militärs (einige Berichte deuten an, sie sei nicht autorisiert) besagt, dass es die Kontrolle übernommen hätte, um Freiheit und Demokratie wiederherzustellen. Es wurde ferner gesagt, dass alle internationalen Vereinbarungen eingehalten werden. Die Berichte lassen auch vermuten, dass das Militär die Staatsmedien übernommen hat. Es wurde eine Ausgangssperre verhängt, das Kriegsrecht sei in Kraft und eine große Militär-Präsenz überall in der Hauptstadt sei sichtbar.

Die Reaktion der Türkischen Lira war scharf und folgte umgehend. Gegenüber dem Euro brach die Währung um 4,9 Prozent ein. Der bevorzuge Liquiditätshafen US-Dollar erreichte einen Anstieg von 6 Prozent gegen die TRY, fiel aber zum Schluss der Handelszeit auf 4,7 Prozent zurück.

Ein aus der Türkei gemeldeter Putsch sendet die Lira abwärts, bedroht globale Volatilität

Aus historischer Sicht ist dies die größte Tages-Rallye des USD/TRY-Paars seit dem Höhepunkt der Finanzkrise in 2008 - und das erscheint im Zwielicht der wöchentlichen Liquidität. Der Liquiditätsabfluss erschwert es dem Markt ganz besonders, sich der Situation und dem vollen Umfang des Risikos anzupassen.

Ein aus der Türkei gemeldeter Putsch sendet die Lira abwärts, bedroht globale Volatilität

Aufgrund der begrenzten Zeit für eine Reaktion, reagierten die Vermögenswerte scharf mit einem eindeutigen Appetit für einen sicheren Hafen und Risikoaversion auf diese Nachrichten. Der USD/JPY fiel um über 100 Pips (1,0 Prozent). Gold stieg um ca. $13 Dollar auf 1,338 (1,0 Prozent) vor Schluss der Handelszeit. Die internationalen Märkte werden das verbleibende Risiko bei Eröffnung der asiatischen Märkte am Montagmorgen beurteilen müssen.

Ein aus der Türkei gemeldeter Putsch sendet die Lira abwärts, bedroht globale Volatilität

Was die Märkte unter den gegebenen Umständen besonders betrifft, ist das Level von Selbstgefälligkeit auf den Weltmärkten. Der Rückgang der Furcht und der Rebound der Kapitalmärkte nach dem Brexit haben das Vertrauen der Investoren gegenüber turbulenten Strömen wieder verstärkt. Das kann geringe Liquidität fördern und macht die Märkte besonders anfällig, um sich bei den permanenten Veränderungen im Sentiment zurückzuhalten.

Ein aus der Türkei gemeldeter Putsch sendet die Lira abwärts, bedroht globale Volatilität

Um Johns Analysen direkt via E-Mail zu erhalten, REGISTRIEREN SIE SICH BITTE HIER.