Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #USDJPY opening shows optimism phrases all priced in. https://t.co/VZQhjZ1MZP
  • A recommendable outlook for the coming week on every Sunday by @StrayDogTrading for #SPX and #DAX with many tips for #traders and that’s for free. So don’t hesitate to take look. It’s worth it. https://t.co/trInkkuMcw
  • Watched. All in all it’s a good movie, but it’s not the real story behind this communication system. https://t.co/FFpL2ykXcu
  • Awesome 🤩😍 They made a movie from a story that was written about by Micheal Lewis in his book „Flash Boys“ btw the best part of it Imo. THE HUMMINGBIRD PROJECT (2019) | Official US Trailer HD https://t.co/0SlCQbc6zm via @YouTube
  • Awesome 👇 Dua Lipa - Physical - Drum Cover https://t.co/kieo1xm0Xy via @YouTube
  • RT @FirstSquawk: PBOC WILL RELEASE MORE LIQUIDITY TO MORE BANKS VIA ANNUAL ADJUSTMENTS OF CRITERIA
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,60 % 🇬🇧GBP: 0,59 % 🇪🇺EUR: 0,59 % 🇳🇿NZD: 0,29 % 🇨🇦CAD: 0,26 % 🇦🇺AUD: 0,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/UDPKU8da2d
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 1,49 % Silber: 0,72 % WTI Öl: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/1l2ZoPQ710
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,96 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,32 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/tLMKmY9YQX
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,01 % Dow Jones: -0,02 % Dax 30: -0,06 % CAC 40: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ZcrUqJO6lD
Märkte könnten Bedrohung für den Euro durch den “Brexit” unterschätzen

Märkte könnten Bedrohung für den Euro durch den “Brexit” unterschätzen

2016-06-21 06:46:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Märkte könnten die für den Euro negativen “Brexit”-Implikationen unterschätzen
  • Barrieren für Marktzugang zum UK schlecht für Exporte und Gesamtwachstum der Eurozone
  • Euro könnte fallen, falls “Brexit” als Bestätigung für Euroskeptiker gesehen wird

Der Euro zeigte seit dem 7. Mai 2015, als die Konservative Partei die UK-Parlamentswahlen gewann, eine bessere Performance als das Britische Pfund. Dies ebnete den Weg für das am 23. Juni anstehende Referendum über die EU-Mitgliedschaft. Der Pfund-Sterling hat sich seitdem um 16 Prozent gegenüber den anderen Hauptwährungen abgeschwächt, während die Einheitswährung 12,8 Prozent verloren hat.

Sicherlich war das „Brexit”-Risiko bei der Bildung der Kurstendenzen nicht der einzige Schuldige, doch scheint es für einen Großteil der Ungleichheit verantwortlich zu sein. Die meisten fundamentalen Überlegungen laufen letzten Endes auf relative monetäre Spekulationen hinaus. Im vergangen Jahr war die EZB wesentlich restriktiver gewesen als die BOE und deshalb hätte der Euro schwächer sein sollen.

Märkte könnten Bedrohung für den Euro durch den “Brexit” unterschätzen

Kurzfristig gibt es eine dramatische Lücke bei den einwöchigen, implizierten Volatilitätsdaten, die von den Devisen-Optionen unterstützt werden, für das GBP/USD und den EUR/USD. Vermutlich sehen die Trader den Sterling am Vorabend der „Brexit”-Wahl als viel verwundbarer als die Einheitswährung.

Märkte könnten Bedrohung für den Euro durch den “Brexit” unterschätzen

Des Weiteren besteht bei der Performance der beiden Währungen seit Anfang des Monats eine ganz klare Trennung, als sich die UK-Meinungsumfragen zugunsten einer zunehmenden Unterstützung für ein Verlassen aus der EU änderten. Die Trader kalkulierten die nachlassenden Chancen für einen „Verbleib” und pflichtbewusst ging das Pfund zurück. Im Gegensatz dazu hat sich der Euro sehr wenig verändert.

Märkte könnten Bedrohung für den Euro durch den “Brexit” unterschätzen

Insgesamt scheinen die Märkte das Risiko eines „Brexit” für die Eurozone und die Einheitswährung zu unterschätzen. Oberflächlich sind die UK-Exporte in die Eurozone seit Mitte 2013 gewachsen und machen 13,4 Prozent der gesamten grenzüberschreitenden Umsätze aus. Die Verhandlungen über die Exit-Bedingungen nach einem Sieg der „Aussteiger” würden mindestens zwei Jahre andauern. In der Zwischenzeit wird die Unsicherheit sehr wahrscheinlich den Handel über den Ärmelkanal dämpfen, und das Wachstum auf beiden Seiten vermindern.

Eingehender betrachtet wird der Dominoeffekt wesentlich unheilvoller sein. Ein Lockern der Handelsbarrieren, die Harmonisierung der Vorschriften sowie die Erleichterung für den Fluss von Gütern, Kapital und Arbeitsmöglichkeiten reduziert die Kosten der Geschäftstätigkeit und nützt allen Beteiligten. Sollten jedoch einige Staaten Überdurchschnittliches leisten, erleichtert das auch die Beseitigung von Schwachstellen.

Die Weltwirtschaftskrise und Rezession von 2008-09 haben in der Eurozone ernsthafte Ungleichheiten des Wohlstands freigelegt. Die Stimmen der Unzufriedenheit in den sich abquälenden Staaten erheben sich gegen die Auferlegung von Sparmaßnahmen, während die reicheren Partner mit gleicher Kraft über teure Bailouts und unbehinderte Migration stöhnen. Solche Ansichten untermauern den Fall für einen „Brexit” und inspirieren entsprechende Unterstützung von sonst entgegengesetzten politischen Kräften, wie Spaniens Podemos- und Frankreichs FN-Parteien.

Sollten die so genannten „Brexiteers” erfolgreich sein, könnte dies andere Euro-skeptische Kräfte ermutigen. Spanien wird nur wenige Tage nach dem UK-Referendum allgemeine Wahlen abhalten. Podemos befindet sich an zweiter Stelle hinter der regierenden PP-Partei und könnte bei Koalitionsverhandlungen als Königsmacher auftreten. Frankreich muss in 2017 die Präsidentschaftswahlen inmitten zunehmender Unterstützung für die FF abhalten, die ein Referendum nach dem UK-Modell beabsichtigt. Die Investoren könnten in Massen vor dem Euro fliehen, falls der „Brexit” als ein Beispiel für diese und ähnliche Gruppen gesehen wird.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.