Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,98 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 81,87 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Juu3LpHApI
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,10 % 🇨🇦CAD: 0,10 % 🇳🇿NZD: 0,09 % 🇬🇧GBP: 0,03 % 🇨🇭CHF: -0,01 % 🇯🇵JPY: -0,15 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/YYYdmrKaBo
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,63 % Dax 30: 0,62 % Dow Jones: 0,28 % S&P 500: 0,27 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/UFc9VlN8AR
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,90 % Silber: 0,52 % Gold: 0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/nsSCYSaAKo
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,14 % 🇦🇺AUD: 0,11 % 🇨🇦CAD: 0,09 % 🇬🇧GBP: 0,00 % 🇨🇭CHF: -0,01 % 🇯🇵JPY: -0,16 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/nfeva8VcXf
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,04 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 81,26 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/ROpmPVCCyh
  • 🇦🇺 AUD Wage Price Index (YoY) (4Q), Aktuell: 2.2% Erwartet: 2.2% Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • In Kürze:🇦🇺 AUD Wage Price Index (YoY) (4Q) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 2.2% Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • 🇯🇵 JPY Trade Balance (JAN), Aktuell: -¥1312.6b Erwartet: -¥1684.8b Vorher: -¥154.6b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-18
  • 🇯🇵 JPY Maschinenaufträge (im Vergleich zum Vorjahr) (DEC), Aktuell: -3.5% Erwartet: -1.3% Vorher: 5.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-18
Australischer Dollar abhängig vom UK Mitgliedschaft Referendum

Australischer Dollar abhängig vom UK Mitgliedschaft Referendum

2016-06-18 01:44:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:
Fügen Sie bitte dem Bild eine Beschreibung hinzu.

Fundamentale Prognose für den Australischen Dollar: Neutral

Aussie Dollar bei Ergebnis der „Brexit”-Abstimmung dem Risiko einer halsbrecherischen Volatilität ausgesetzt

• Abstimmung vor der Wahl kann Kurs-Swings anfachen, doch entsprechende Fortsetungen sind unwahrscheinlich

• Stellungnahme Yellens und RBA-Sitzungsprotokoll könnten unbeachtet bleiben

Verfolgen Sie die kurzfristigen AUD/USD Trading-Pattern mit unserem GSO-Indikator

Unter normalen Umständen hätte die kommende Woche eine Vielzahl von potenziellen Market-Movers für den Australischen Dollar gebracht. Die Fed-Vorsitzende Janet Yellen wird vor dem Kongress über den Entwicklungsverlauf der US-Geldpolitik aussagen. Sie wird sicherlich über die enttäuschenden Arbeitsmarktdaten vom Mai in die Zange genommen und unter Druck gesetzt werden, eine Erklärung dafür zu geben, warum die Notenbank die projizierte Zinsanhebung abgeflacht hat, obwohl sich der Inflationsausblick verbessert hat.

Das Protokoll der letzten RBA-Sitzung steht ebenfalls auf dem Programm und das wird Hinweise darauf geben, ob Glenn Stevens und Kollegen sich wirklich in einer Warteschleife befinden oder ob der kürzliche Stillstand nur eine Pause vor weiteren Lockerungen ist. Die vorläufigen Daten zum PMI der Eurozone für Juni sind ebenfalls wichtig, denn der zusammengefasste Währungsblock stellt größtenteils die Weltwirtschaft dar. Deshalb haben die dortigen Aktivitäten einen wichtigen Einfluss auf das allgemeine globale Wachstum und die marktweiten Sentiments.

In Wirklichkeit sind all das nur Nebensachen, denn die Trader werden sich auf ein einziges binäres Ergebnis konzentrieren: das UK-Referendum über die Mitgliedschaft in der Europäischen Union. Das Ergebnis wird der Wendepunkt für die Richtung der Risikoneigungstendenzen sein. Die Meinungsumfragen der letzten Wochen ergaben eine geringe Befürwortung für den sogenannten „Brexit”. Kein Land hat jemals die EU unter solchen Umständen verlassen und schon gar nicht die zweitgrößte Wirtschaft der Region.

Sollte das Ergebnis zugunsten eines Austritts erfolgen, wird eine zweijährige Verhandlungsperiode über die Austrittsbedingungen das Ganze in verlängerte Unsicherheit versenken. Natürlich ist das alles nicht gut für die Risikoneigung oder die kurzfristige Stabilität - düstere Aussichten für den sentimentabhängigen Aussie - wenn man die Wahrscheinlichkeit einer stürmischen Reaktion der Märkte in Betracht zieht. Die Optionskurse zeigen tatsächlich auf grotesk erhöhte implizierte 1-wöchige Volatilitätsdaten in dem G10 FX-Raum.

In diesem Sinne sind die Investoren voraussichtlich nicht gewillt, sich auf eine Richtungstendenz einzulassen, bis die endgültige Auszählung der Abstimmung veröffentlicht worden ist. Gleichzeitig werden Umfragen vor der Abstimmung wahrscheinlich noch bedeutungsvoller werden, sollte eine überzeugende Neigung in der öffentlichen Meinung auftreten. Die Volatilität wird auf dieser Basis wahrscheinlich keine dauernde Fortsetzung erfahren. Man sollte jedoch auch berücksichtigen, dass die Umfragen bei den UK-Wahlen in 2015 und dem schottischen Referendum in 2014 jämmerlich ungenau waren.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.