Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @CHenke_IG: DAX: Anleger weiterhin verunsichert https://t.co/b9xk1K1yQk #DAX #trading @SalahBouhmidi @DavidIusow @IGDeutschland https…
  • RT @CHenke_IG: DAX heute – Donald Trump der Spielverderber https://t.co/4J9WYtQK4t #DAX30 #Aktien #trading @SalahBouhmidi @DavidIusow @I…
  • Rohstoffe Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,73 % Gold: 0,34 % Silber: 0,33 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/CoCJWiSEYi
  • Forex Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,19 % 🇯🇵JPY: 0,10 % 🇪🇺EUR: 0,03 % 🇬🇧GBP: -0,13 % 🇳🇿NZD: -0,29 % 🇦🇺AUD: -0,57 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/JwTEkNSM6d
  • Indizes Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,03 % Dow Jones: -0,04 % CAC 40: -0,06 % Dax 30: -0,16 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/vhWqxMwfuI
  • 🇪🇺 EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (3Q P), Aktuell: 0.5% Erwartet: 0.4% Vorher: 0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • 🇪🇺 EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, nicht saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (3Q P), Aktuell: 1.0% Erwartet: 0.8% Vorher: 0.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • 🇪🇺 EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorquartal) (3Q P), Aktuell: 0.1% Erwartet: -0.1% Vorher: -0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • Boom 💥 GDP + 0,1 #DAX
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (3Q P) um 07:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.4% Vorher: 0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
Gold-Bullen warten auf VPI, Fed-Protokoll ein Trost

Gold-Bullen warten auf VPI, Fed-Protokoll ein Trost

2016-05-13 23:14:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:
Gold-Bullen warten auf VPI, Fed-Protokoll ein Trost

Gold-Bullen warten auf VPI, Fed-Protokoll ein Trost

Wichtige Prognose für Gold: Neutral

Vor dem Börsenschluss in New York am Freitag wird Gold in der zweiten Woche in Folge tiefer gehandelt mit einem um 1,26% tieferem Metallpreis als zuvor, bei 1272. Die Verluste kommen inmitten anhaltender Stärke des Greenback, wobei der Dow Jones FXCM US Dollar Index (Ticker: USDOLLAR) schon wieder um 2,45% aus dem Monats-/Jahrestief vom 3. Mai gestiegen ist. Die Rallye nähert sich zum Beginn der nächsten Woche dem technischem Widerstand und könnte dem Goldpreis eine mögliche Atempause bieten, da der Fokus zurückfällt auf den Ausblick für eine finanzielle Strategie.

Die am Freitag veröffentlichten Einzelhandelsumsätze übertrafen die Erwartungen, und während die Bekanntmachung einige Bedenken über die Verbrauchergesundheit mildert, so bewegt sie die Nadel der Zentralbank für die zukünftige Politik kaum vorwärts. Wenn überhaupt, so lässt sie die Tür offen und die Aufmerksamkeit verschiebt sich jetzt auf wichtigere Daten in der nächsten Woche. Die Trader werden die Veröffentlichung des US-Verbraucherpreisindex (VPI) für April sowie das Protokoll des Policy Meetings vom 27. April sehr genau untersuchen. Wir hoffen, dass wir jetzt ein ausführlicheres Bild darüber erhalten werden, wo die Komiteemitglieder in Bezug auf einen geeigneten Zeitpunkt für zukünftige Zinserhöhungen stehen. Vergessen Sie nicht, dass von dem zweifachen Mandat der Fed die Inflation der Nachzügler bleibt, wodurch dem gegenwärtigen Preiswachstum zusätzliche Bedeutung hinzugefügt wird.

Konsensschätzungen für die Hauptveröffentlichung über die Inflation, außer Nahrungsmittel & Energie, belaufen sich auf 2,1% J/J, niedriger als die vorherigen Daten von 2,2% J/J. Schwächere Daten Anfang des Monats bei den NFPs und eine zunehmende Besorgnis über die globalen Aktienmärkte könnten die Messlatte für das Komitee anheben, um den Normalisierungszyklus vorwärts zu bewegen. Die Fed-Futures kalkulieren jetzt eine 4-protzentige Chance für eine Erhöhung im Juni ein, ohne dass größere Erwartungen bis zum Dezember dieses Jahres gesehen werden. Demnach sollte man nach Schwächen bei den US-Daten suchen, die die kürzliche Rallye des Dollars limitieren, und nach einer weiteren Verschlechterung bei den Erwartungen über die Zinssätze, die den Goldkurs begünstigen.

Gold täglich

Gold-Bullen warten auf VPI, Fed-Protokoll ein Trost

Letzte Woche unterstrichen wir: „Obgleich die allgemeinen Aussichten für Gold konstruktiv bleiben, so zeigt das kurzfristige technische Bild unsere Oberseitentendenz als verletzlich mit einer zunehmenden Wahrscheinlichkeit, dass der Kurs doch noch nach unten korrigiert wird, ehe der Aufwärtstrend vom Tief in 2015 wieder aufgenommen wird.” Dieses Szenario bleibt unverändert, wobei der Pullback zum Wochenschluss gerade über der niedrigen Mittellinien-Parallele der kurzfristig aufsteigenden Formation vom März-Tief bleibt.

Zusammengefasst: Die nächste Woche ist entscheidend, und obgleich wir einen kurzfristigen Rebound von der strukturellen Unterstützung erhalten könnten, warten wir auf einen Verkaufseinstieg zu Beginn der Woche, der als Ziel das wöchentliche Tief bei 1256 & das 61,8% Retracement bei 1242 hat - letztendlich suchen wir in dieser Region nach Long-Triggern. Der Interim-Widerstand besteht bei der oberen Parallele (blau). Es wird ein Bruch & Schluss über dem 2015-Wochenschluss-Hoch / 2016-Tagesschluss-Hoch bei 1291/93 benötigt, um die Long-Side wieder in den Mittelpunkt zu verlagern.

Längerfristige Aussichten gewünscht?

Klicken Sie hier und sehen Sie sich die DailFX 2Q Goldprognosen an

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.