Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
GBP/USD sieht größeren Verbesserungen aufgrund glanzloser Fed-Kommentare entgegen

GBP/USD sieht größeren Verbesserungen aufgrund glanzloser Fed-Kommentare entgegen

2016-04-30 00:37:00
David Song, Strategist
Teile:
GBP/USD sieht größeren Verbesserungen aufgrund glanzloser Fed-Kommentare entgegen

GBP/USD sieht größeren Verbesserungen aufgrund glanzloser Fed-Kommentare entgegen

Fundamentale Prognose für GBP: Neutral

  • GBP/USD festigt sich zum Monatsende
  • Individuelles FX-Sentiment seit letztem Sommer am extremsten
  • Vermeiden Sie die Trading-Fallen und die klassischen Fehler. Schauen Sie sich diese Prinzipien in unserer Serie "Charaktereigenschaften erfolgreicher Trader" an.

Um weitere Einzelheiten zu erfahren, registrieren Sie sich für Davids E-Mail-Verteiler.

Die große Menge fundamentaler Entwicklungen, die aus der US-Wirtschaft kommen, könnten beim Auftrieb des GBP/USD-Paares eine größere Rolle spielen, besonders da die UK-Agenda in der ersten vollen Maiwoche ziemlich leicht sein wird.

Die Marktteilnehmer könnten die Reihe von UK-Einkaufsmanager-Indikatoren (PMI) größtenteils missachten, da das EU-Referendum die Wirtschaftsaussichten für die Region verdunkelt, doch kann eine kurzfristige Korrektur des Britischen Pfunds im nächsten Monat Fahrt aufnehmen, da die Bank of England (BoE) weiterhin argumentiert, dass die nächste Bewegung die Normalisierung der Geldpolitik sein wird. Obgleich das Monetary Policy Committee (MPC) keine Eile hat, den Benchmark-Zinssatz aus dem Tief anzuheben, könnten Anzeichen einer soliden Erholung in Großbritannien wachsenden Druck auf die BoE ausüben, eine Zinserhöhung früher als erwartet vorzunehmen.

Auf der anderen Seite könnten weitere ähnliche Kommentare von Fed-Präsident William Dudley, Atlanta Fed-Präsident Dennis Lockhart, San Francisco Fed-Präsident John Williams, Minneapolis Fed-Präsident Neel Kashkari, St. Louis Fed-Präsident James Bullard und Dallas Fed-Präsident Robert Kaplan die Anziehungskraft des Greenback dämpfen, wenn die Zentralbank im April wieder 9 zu 1 für die Aufrechterhaltung der derzeitigen Politik stimmt. Trotzdem könnte eine weitere 200 Tsd. Expansion bei den US-Beschäftigen außerhalb der Landwirtschaft (NFP) vermehrten Druck auf den Federal Offenmarktausschuss (FOMC) ausüben, um im Juni höhere Kreditkosten zu implementieren, wenn sich die größte Wirtschaftsmacht der Welt der "Vollbeschäftigung" nähert.

Vor diesem Hintergrund könnte das GBP/USD einen bedeutenderen Ausbruch aus dem vom August übertragenden Abwärtstrend versuchen, besonders auch deshalb, weil der Relative Strength Index (RSI) die bullische Form vom Beginn des Jahres beibehält. Ein Schluss über dem kurzfristigen Widerstand um 1,4620 (50% Expansion) bis 1,4660 (50% Retracement) könnte eine weitere Bewegung im Wechselkurs antreiben. Die nächste Region für eine Oberseite tritt bei 1,4800 (61,8% Retracement) auf.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.