Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,53 % Silber: -3,63 % WTI Öl: -3,81 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/AM0jRlI6kH
  • RT @FirstSquawk: G20 TRADE MINISTERS TO HOLD EMERGENCY TALKS TODAY - REPORT Get our news in real-time: https://t.co/JlOKqd0Bkj
  • Forex Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: -0,05 % 🇦🇺AUD: -0,33 % 🇳🇿NZD: -0,44 % 🇨🇦CAD: -0,47 % 🇪🇺EUR: -0,54 % 🇬🇧GBP: -0,67 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/m3xydg0PX1
  • 🇨🇭 CHF KOF Leading Indicator (MAR), Aktuell: 92.9 Erwartet: 85.0 Vorher: 100.9 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-30
  • Indizes Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,97 % CAC 40: 0,50 % Dow Jones: 0,24 % S&P 500: 0,06 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ZRW16TTiDM
  • In Kürze:🇨🇭 CHF KOF Leading Indicator (MAR) um 07:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 85.0 Vorher: 100.9 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-30
  • 🇩🇪DAX Ausblick: Daten ohne Ende https://t.co/aY2RdEpx8l #DAX #DAX30 #Aktien #Boerse #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @DailyFX_DE https://t.co/UwCzfMTVqH
  • GBP/USD IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-short GBP/USD zum ersten Mal seit Dez 13, 2019 als GBP/USD in der Nähe von 1,33 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu GBP/USD Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/mjASBWCdNX
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,56 %, während EUR/GBP Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,49 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/khyD4dx6Cp
  • Forex Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,39 % 🇳🇿NZD: -0,31 % 🇦🇺AUD: -0,33 % 🇨🇦CAD: -0,52 % 🇪🇺EUR: -0,59 % 🇬🇧GBP: -0,67 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/KAPkeEg8Cx
Aussie Dollar blickt auf volatilie Woche mit VPI, FOMC und Unternehmensgewinnen

Aussie Dollar blickt auf volatilie Woche mit VPI, FOMC und Unternehmensgewinnen

2016-04-23 02:05:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:
Aussie Dollar blickt auf volatilie Woche mit VPI, FOMC und Unternehmensgewinnen

Aussie Dollar blickt auf volatilie Woche mit VPI, FOMC und Unternehmensgewinnen

Fundamentale Prognose für den Australischen Dollar: Neutral

  • Aussie Dollar könnte sinken, falls die Inflationszahlen für Q1 Prognosen enttäuschen
  • Politische Ankündigung der Fed könnte Risikoaversion auslösen und dem Aussie schaden
  • Unternehmensgewinne bleiben für sentimentabhängige Anlagen ein Joker

Wie passt der Australische Dollar zu unserer Prognose für 2016? Finden Sie es hier heraus!

Die VPI-Daten für das erste Quartal stehen zuoberst auf dem Wirtschaftskalender im Inland. Die Analysten erwarten, dass die Inflationsrate im Jahresvergleich auf 1,8 Prozent angestiegen ist, der höchste Stand seit den drei Monaten bis September 2014.

Obwohl eine entsprechende Zahl die Spekulation einer Zinssenkung der RBA belasten und die Währung unterstützen könnte, haben die australischen Nachrichten gegenüber den Konsensprognosen in den letzten Monaten enttäuscht, was eine negative Überraschung möglich macht. Dies könnte das Gegenteil bewirken und die Wetten auf eine Stimulusexpansion erhöhen und den Aussie tiefer treiben.

Die geldpolitische Ankündigung der Federal Reserve steht im Ausland im Fokus. Der Zinssatz bestimmende FOMC-Ausschuss wird voraussichtlich den Benchmark-Zinssatz vorläufig unverändert belassen. Tatsächlich kalkulieren die Futures nur gerade eine Chance von 2,3 Prozent für eine Zinserhöhung ein.

Dies zieht die Aufmerksamkeit auf die Stellungnahme, die nach der Sitzung veröffentlicht wird. Die Rhetorik deutet an, dass die Bedrohungen der globalen Gegenwinde, die bei der Sitzung des letzten Monats hervorgehoben wurden, erst noch eintreffen müssen, und falls im Inland der Fortschritt nicht den Erwartungen entspricht, könnte dies bedeuten, dass die Straffung im Juni wieder aufgenommen wird, was den US Dollar stützen würde. Auch die Risikoaversion könnte gefördert werden, was den Aussie mit den Aktienkursen tiefer treiben würde.

Die Unternehmensgewinne für das erste Quartal, die zurzeit in der Berichtssaison veröffentlicht werden, stellen einen Joker dar. Trader achten auf die Berichte, um die globale Konjunktur zu beurteilen, die sich auch auf die allgemeinen Sentiment-Trends und den vom Risiko gesteuerten Aussie auswirkt.

Bisher haben die Umsätze und Gewinne die Schätzungen der Analysten um 0,27 bzw. 4,03 Prozent übertroffen, wobei 130 der Unternehmen, die im Benchmark S&P 500 Index eingeschlossen sind, ihre Berichte veröffentlicht haben. Glanzlose Ergebnisse können das Vertrauen trüben und Hochzinswährungen und die Aktienkurse bestrafen, was den Aussie tiefer treiben würde. Unnötig zu sagen, dass positive Resultate voraussichtlich das Gegenteil bewirken werden.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.