Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: -0,31 % 🇨🇦CAD: -0,43 % 🇪🇺EUR: -0,48 % 🇳🇿NZD: -1,00 % 🇬🇧GBP: -1,03 % 🇦🇺AUD: -1,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/7zTKacoh4r
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,81 % Gold: 0,37 % Silber: -0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/CD9ZtLtc9L
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,35 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,31 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/SJoWpjQ6MW
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,09 % S&P 500: -0,02 % Dow Jones: -0,02 % CAC 40: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/w2REk6mHVZ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,34 % WTI Öl: -0,27 % Silber: -0,94 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/O7e5h3eYrF
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,45 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 66,92 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/pUwvzpIGse
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,60 % CAC 40: -0,65 % Dow Jones: -2,27 % S&P 500: -2,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/v4xgaJm5iY
  • RT @Samir_Madani: For those of you who see empty streets and wonder why oil demand is said to be only down by 10-30 million barrels per day…
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (APR 3), Aktuell: 664 Erwartet: N/A Vorher: 728 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-03
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,35 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 68,63 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/EdXzYeiMTH
Wenig Erleicherung in Sicht für die schwächste der G-10 FX Währungen, das Britische Pfund

Wenig Erleicherung in Sicht für die schwächste der G-10 FX Währungen, das Britische Pfund

2016-04-15 23:21:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:
Wenig Erleicherung in Sicht für die schwächste der G-10 FX Währungen, das Britische Pfund

Wenig Erleicherung in Sicht für die schwächste der G-10 FX Währungen, das Britische Pfund

Fundamentale Prognose für das GBP: Bärisch

  • Das Britische Pfund ist die schwächste G10 FX Währung; Wende nicht zu erwarten
  • 3-Monate 25-Delta Risiko: Anzeichen für Wechsel veranlassen Zahlung größter aktenkundiger Prämien
  • Brexit nach schottischem Debakel laut Umfragen zu Recht zweifelhaft

Es sind noch weniger als 70 Tage bis zur historischen "Brexit'-Abstimmung am 23. Juni; und die Präferenz bleibt, dass sich ein "Bleiben" in der Abstimmung durchsetzen wird. Am Donnerstag haben wir einen Höhepunkt der neuen Normalität (zumindest bis 23. Juni) gesehen, wobei wenn die Bank of England spricht, sie verständlicherweise die Unsicherheit eines möglichen "Brexit" als Hemmschuh für die Wirtschaft nennt. Diese Rhetorik wird wahrscheinlich auch zu einigen wenigen "bullischen Runs" des GBP führen, bis die Stimmen gezählt sind. Genauer gesagt haben sie am 14. April festgestellt, dass "es einige Anzeichen dafür gibt, dass die Unsicherheit in Bezug auf das EU-Referendum begonnen hat, bestimmte Tätigkeitsbereiche zu belasten, da einige Entscheidungen, u.a. zu Investitionen und kommerziellen Immobilientransaktionen, verschoben worden sind... Dies könnte zu einer gewissen Aufweichung des Wachstums in der ersten Hälfte führen.”

Lesen Sie hier alles zum Thema "Brexit"-Abstimmung

Die Kosten zum Hedging des Abwärtsrisikos für das "Brexit" via Optionen sind beinahe die höchsten via 3M 25 Delta Risiko:Wende. Das zeigt, dass das wahrgenommene Risiko sehr real ist. Einige haben auf die missglückte Abstimmung des schottischen Referendums als Grund für einen Zweifel an einen Brexit hingewiesen. Der Optionen-Markt zeigt jedoch, dass die Investoren das Risiko als bedeutend genug sehen, um es vor dem 23. Juni abzudecken.

Von den kürzlichen BoE-Bemerkungen & dem schottischen Referendum können wir folgern, dass die Volatilität in den Wochen vor dem 23. Juni wahrscheinlich steigen wird. Darüber hinaus werden die Wirtschaftsdaten für das GBP wahrscheinlich negativ ausfallen, denn das National Institute of Economic and Social Research sagte in der vergangenen Woche, dass das BIP für das erste Quartal in über drei Jahren am wenigsten gewachsen ist. Der Grund, weshalb die Daten ein ungleichmäßiges Ergebnis zeigen könnten ist der, dass positive Statistiken die restriktive Haltung der BoE kaum verändern werden.

Ein Grund, warum Bedenken über den Brexit erscheinen ist, dass die UK externes Kapital benötigt. Zurzeit hat London bei seinem BIP ein Leistungsbilanz-Defizit von ~4-5%, das sich auf Zugänge aus dem Ausland verlässt, um das Defizit zu unterstützen. Die klare Gefahr in Bezug auf einen Brexit ist, dass eine solche wirtschaftliche Scheidung das UK ungewöhnlich ungeschützt lässt und den Sterling in ein Szenario versetzt, dass potenziell dem Bruch mit dem WKM in 1992 ähnelt. Viele Nationen benötigen ausländisches Kapital, doch besteht eine große Wahrscheinlichkeit, dass das notwendige ausländische Kapital schwieriger zu beschaffen sein und teurer sein wird, falls das Kreditrating bei einem Brexit herabgestuft wird.

Deshalb werden wir, obgleich Überraschungen wie eine erhöhte Inflation bei den Wirtschaftsdaten schön wären, wahrscheinlich nichts sehen, was einem Anstieg von GBP-Käufen gleicht, es sei denn, das Brexit-Risiko nimmt ab oder verschwindet. Darüber hinaus sind Umfragen, die eine Verschiebung der „Austritt”- oder "Bleiben"-Kampagnen in der Führung anzeigen, wahrscheinlich noch kein dramatischer Katalysator für GBP-Schnäppchenjäger.

Sentimentanalyse ermutigt Beobachtung für nächste große Bewegung der GBP/USD Positionierung

Wenig Erleicherung in Sicht für die schwächste der G-10 FX Währungen, das Britische Pfund

Unser internes Sentiment-System, der Spekulative Sentiment Index, scheint eine weitere Schwäche des GBPs zu befürworten, mit einem speziellen Fokus auf einen Rückgang im GBP/JPY. Das Verhältnis von Long- zu Short-Positionen im GBP/USD steht bei 1,43, weil 59% der Trader im Long sind.Wir benutzen unseren SSI als Kontraindikator gegenüber der Kursbewegung, und die Tatsache, dass die Mehrheit der Trader im Long ist, gibt einSignal, dass sich ds GBP/USD weiterhin abwärts bewegen wird. Es ist jedoch bemerkenswert, dass die Trader seit gestern und letzter Woche netto weniger im Long sind.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.